Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

14.08.2019 - 16:16:22

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Mittwoch, 14.08.2019

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Frauen sollen zugeschlagen haben - Neu-Isenburg

(aa) Noch unklar sind die Hintergründe einer handfesten Auseinandersetzung unter drei Isenburgerinnen, die sich am Dienstagnachmittag, gegen 17 Uhr, im Einkaufszentrum an der Hermesstraße ereignet hat. In einem Geschäft sollen eine 15- und eine 29-Jährige eine andere 15-Jährige geschlagen haben. Die Jugendliche erlitt Verletzungen, die anschließend in einem Krankenhaus behandelt wurden. Nach ersten Erkenntnissen kennen sich die Beteiligten. Die Beamten der regionalen Ermittlungsgruppe West in Dreieich haben die weiteren Ermittlungen übernommen.

2. Wer sah den Trickdieb mit dem Blumenstrauß? - Dreieich/Sprendlingen

(aa) Fingerfertigkeit und ein gutes Ablenkungsmanöver - mehr brauchte ein dreister Trickdieb am Dienstagnachmittag nicht, um richtig gute Beute zu machen. Gegen 15.45 Uhr beklaute der etwa 1,70 Meter große Täter an der Kreuzung Bangertsgasse/Gartenstraße eine Fußgängerin. Der Unbekannte hielt der Seniorin einen Blumenstrauß vors Gesicht und sagte permanent: "Ich Dir geben Blumen". Die Rentnerin fühlte sich dabei sehr eingeschüchtert. Der Trickdieb nutzte dies und streifte ihr unbemerkt ein Goldarmband vom Handgelenk. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die in dem Bereich den nicht näher beschriebenen Täter mit dem Blumenstrauß gesehen haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234.

3. Radfahrerin leichtverletzt nach Zusammenstoß mit Auto - Langen

(as) Am Dienstagabend stieß eine Radfahrerin mit einem Auto zusammen. Gegen 18.50 Uhr soll eine 11-Jährige aus Langen mit ihrem Fahrrad den Gehweg der Bahnstraße befahren haben. An der Einmündung zur Schnaingartenstraße übersah sie wohl den schwarzen Volkswagen UP einer 20-Jährigen aus Dreieich und stieß in die Beifahrerseite. Durch den Aufprall stürzte die 11-Jährige und verletzte sich leicht am Knie. Sie wurde anschließend nach Hause und in die Obhut ihrer Eltern gebracht. Es entstand ein Sachschaden von circa 400 Euro. Der Polizei in Langen sind bereits Zeugen des Unfalls bekannt. Dennoch werden weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, gebeten, sich unter der Telefonnummer 06103 9030-0 zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbrecher kamen zur Mittagszeit - Zeuge bitte melden! - Hanau

(aa) Einbrecher waren am Dienstagmittag in Kesselstadt unterwegs und stiegen in eine Arztpraxis in der Gustav-Hoch-Straße ein. Zwischen 13 und 13.30 Uhr wurde an der Gebäuderückseite ein Fenster aufgedrückt. Nach dem Einstieg schnappten sich die Diebe aus einem Büroschrank eine Kassette mit Geld und verschwanden wieder. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123.

2. Auto angefahren und geflüchtet - Zeugen gesucht - Erlensee/Langendiebach

(as) Am Dienstagmittag wurde ein Auto auf dem Schotterparkplatz vor der Gaststätte am Erlensee angefahren und beschädigt. Gegen 12.15 Uhr stellte eine 67-jährige aus Freigericht-Bernbach ihren schwarzen Hyundai ab. Als sie gegen 13.20 Uhr erneut an ihr Auto herantrat, stellte sie fest, dass ein bislang Unbekannter vermutlich beim Ein-/Ausparken ihre Heckstoßstange beschädigt hatte und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. Nach Polizeiangaben sahen Zeugen einen weißen Kleintransporter, der als unfallverursachendes Fahrzeug in Erwägung gezogen wird. Die Polizei in Erlensee sucht nun Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben und weitere sachdienliche Hinweise zu dem Unfallverursacher geben können. Zeugen melden sich bitte telefonisch unter 06181 9010-0.

Offenbach, 14.08.2019, Pressestelle, Andrea Ackermann

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de