Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

05.08.2019 - 16:56:42

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, 5. August 2019

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Sittenstrolch zeigt sich einer jungen Frau - Offenbach/Bürgel

(as) Ein Exhibitionist zeigte sich am Sonntagmorgen, gegen 6.15 Uhr, einer 21-Jährigen aus Niddatal, in der Unteren Grenzstraße, in Höhe der Hausnummer 10. Der etwa 20 Jahre alte und zirka 1,80 Meter große Mann pfiff der jungen Frau mehrmals hinterher. Als sie sich umdrehte, entblößte der Unbekannte sein Glied und signalisierte der 21-Jährigen, mit ihm in ein nächstgelegenes Gebüsch zu gehen. Als die Geschädigte laut schrie, entfernte sich der Mann im Bereich der S-Bahnstation Offenbach-Ost in unbekannte Richtung. Der Sittenstrolch hatte kurze schwarze Haare und braune Haut sowie ein schwarzes T-Shirt, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe mit weißer Sohle getragen. Die Polizei bittet alle Personen, die den Vorfall mitbekommen haben und Hinweise zur Identität des Mannes geben können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 bei der Kripo zu melden.

2. Beim Ausparken Auto beschädigt und geflüchtet - Zeugen gesucht - Offenbach/Bürgel

(as) Samstagmittag wurde ein Auto auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Offenbacher Straße angefahren. Gegen 13 Uhr stellte eine 54-jährige Offenbacherin ihren silbernen Renault Megane vorwärts ab. Als sie gegen 13.30 Uhr wieder an ihr Fahrzeug herantrat, stellte sie fest, dass ihr Auto an der hinteren Stoßstange und am hinteren linken Rücklicht beschädigt war. Vermutlich hatte ein anderer Autofahrer beim Ein-/Ausparken den Renault touchiert und war anschließend, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, unerkannt geflüchtet. Es entstand ein Sachschaden von circa 3.000 Euro. Die Polizei bittet nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 069/8098-5100 zu melden.

3. Unfall mit tödlichem Ausgang - Heusenstamm

(mm) Ein 66 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntag, gegen 17 Uhr, auf einem Wirtschaftsweg in der Feldgemarkung Heusenstamm/Rembrücken tödlich verunglückt. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Obertshausener war mit seinem Personenwagen gegen einen Strommast gefahren, der dann durch den Aufprall umstürzte. Die heruntergefallenen Stromkabel setzen anschließend zirka 4.000 Quadratmeter eines Feldes in Brand. Das Feuer wurde von der Feuerwehr gelöscht. Für einige Bewohner in Teilen von Obertshausen, Heusenstamm und Rembrücken fiel dadurch der Strom aus.

4. Erneut ist ein Rentner auf Trickbetrüger hereingefallen - Rodgau/Jügesheim

(as) Die Polizei warnt vor einer Betrugsmasche, mit der unbekannte Täter aktuell versuchen, schnell an Beute zu gelangen. In einem Fall brachten Trickbetrüger einen älteren Herren aus der Haingrabenstraße am vergangenen Dienstagnachmittag um sein Erspartes. Zwischen 12 und 18 Uhr erhielt der Senior mehrere Anrufe von einem Mann, der vortäuschte, dass es sich bei ihm um seinen Enkel handele. Er gaukelte dem Rentner vor, dass er Bargeld für einen Autokauf benötige. Der betagte Herr begab sich daraufhin zu seiner Bank und hob das Geld ab. Gegen 17.30 Uhr übergab er etwa 200 Meter von seinem Wohnhaus entfernt, die gesamte Summe an eine angekündigte "Mitarbeiterin des angeblichen Autohauses". Die Unbekannte war zirka 1,60 Meter groß, schlank, hatte schwarze schulterlange Haare und trug eine weiße gemusterte Tasche bei sich. Der Betrogene vermutet, dass die Frau asiatischer Abstammung gewesen sein könnte. Am vergangenen Freitag wandte sich der Rentner dann erst an die Polizei. Wer Hinweise zu der Abholerin geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 069 8098-1234 zu melden. Die Polizei bietet mit ihren kriminalpolizeilichen Beratungsstellen professionelle Hilfe zur Prävention von Straftaten - unter anderem zur Masche "falsche Polizeibeamte" - an. Die Beratungsstelle in Offenbach, Am Stadthof 16 - 17, ist unter der Telefonnummer 069 8098-1230 zu erreichen.

5. Wer sah die Unfallflucht - Zeugen gesucht - Langen

(as) Montagmorgen stürzte ein Radfahrer, nachdem er von einem Auto touchiert wurde. Gegen 9.50 Uhr befuhr ein 23-Jähriger aus Dreieich den Lutherkreisel von der August-Bebel-Straße kommend. Ein bislang unbekannter Autofahrer befuhr den Lutherkreisel aus Richtung Bahnstraße und touchierte im Kreisel das Hinterrad des Radfahrers, wodurch dieser stürzte, sich eine Schürfwunde an der rechten Hand und eine Prellung am rechten Knie zuzog. Der Autofahrer flüchtete vom Unfallort, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von zirka 100 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Verkehrsunfallfluchtgruppe unter 06183 91155-0.

Bereich Main-Kinzig

1. Sachbeschädigungen an zwei Autos - Hanau

(mm) Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf Personen geben können, die in der Ramsaystraße zwei Personenwagen durch Verkratzen des Lacks an den Fahrzeugseiten beschädigt haben. In einem Fall lag die Tatzeit zwischen Donnerstag, 22 Uhr und Freitag, 19 Uhr. Hier beschädigten die Unbekannten einen BMW. Der zweite Vorfall, bei dem ein Jaguar verkratzt wurde, war in der Zeit vom Freitag, 15 Uhr und Samstag, 20 Uhr. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf 1.500 Euro geschätzt. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei am Freiheitsplatz (06181 100-611) oder auf der Kripo-Hotline (06181 100-123).

2. Silberner Kombi flüchtet nach Verkehrsunfall - Zeugensuche - Niederdorfelden

(as) Samstagabend ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem ein Betonpoller angefahren wurde. Gegen 18 Uhr befuhr eine 52-Jährige aus Schöneck mit ihrem weißen Volkswagen Up die Oberdorfelder Straße. Ein bislang unbekannter silberner Kombi kam der Frau an einer engeren Stelle in Höhe der Hausnummer 13 mittig auf der Fahrbahn entgegen, so dass die 52-Jährige nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei touchierte sie mit einem Betonpoller. Der Fahrer im silbernen Kombi kam seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nicht nach und entfernte sich - ohne anzuhalten - unerlaubt vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden von zirka 1.600 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter 06181/4302-0 bei der Polizeistation Maintal zu melden.

Offenbach, 05.08.2019, Pressestelle, Michael Malkmus

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de