Obs, Polizei

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

11.01.2019 - 16:56:37

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 11.01.2019

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Beschimpfungen enden in schwerer Körperverletzung - Offenbach

(ch) Noch unklar sind die Hintergründe der Auseinandersetzung, die sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Andrestraße zugetragen hat. Nach ersten Erkenntnissen sind gegen 2 Uhr zwei 23 und 27 Jahre alte Männer mit einem noch Unbekanntem in Streit geraten. Zunächst seien wechselseitige Beleidigungen erfolgt, die jedoch in Handgreiflichkeiten übergingen. Währenddessen seien drei bis vier weitere Personen hinzugekommen, die den Unbekannten "tatkräftig unterstützt" haben sollen. Hierbei wurde der 23-Jährige zu Boden gerissen und schwer am Ohr verletzt. Die Täter flüchteten in Richtung Ludwigstraße. Einer ist etwa 1,60 Meter groß, zwischen 18 und 20 Jahren alt und hat kurze, dunkle Haare. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke und einer hellen Hose. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234 in Verbindung zu setzen.

2. Einbruch in Baustellencontainer - Offenbach

(ch) Unbekannte drangen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in einen Container in der Nordstraße ein. Zwischen 20 Uhr und 5.40 Uhr stiegen Unbekannte durch das Aufdrücken eines Fensters im rückwärtigen Bereich in einen der Container auf dem Baustellengelände ein. Hier durchwühlten die Langfinger die Regale und klaute ein Notebook sowie ein Lasermessgerät. Wer etwas von dem Einbruch mitbekommen hat, wendet sich bitte an die Kriminalpolizei in Offenbach (069 8098-1234).

3. Autodiebe klauen Toyota RAV4 - Offenbach

(fg) Autodiebe waren in der Nacht zum Donnerstag in der Konrad-Adenauer-Straße am Werk und klauten einen Toyota RAV4. Der braune Geländewagen wurde am Mittwochabend, gegen 22.30 Uhr, in Höhe der Hausnummer 56 geparkt. Am Donnerstagmorgen, gegen 8 Uhr, stellte der Eigentümer den Diebstahl seines Wagens, an dem OF-Kennzeichen mit der Ziffernfolge 3798 angebracht waren, fest. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zum Diebstahl oder dem Standort des Autos unter der Rufnummer 069 8098-1234.

4. Auf Streife im Sinne der Verkehrssicherheit... - Gemarkung Rodgau

(aa) Zwei Streifen der Verkehrsüberwachung, die am Donnerstag, zwischen 8 und 13 Uhr, auf der Autobahn 3 unterwegs waren, hatten ein glückliches Händchen im Sinne der Verkehrssicherheit. So überprüften die Beamten gegen 10 Uhr einen 50-jährigen Lastwagenfahrer. An dem 3,5-Tonner war der rechte Reifen der Hinterachse erheblich beschädigt. Hier bestand die Gefahr, dass der Reifen plötzlich platzt. Dadurch können auf der Autobahn schwere Unfälle passieren. Den Beamten blieb also nichts anderes übrig, als die Weiterfahrt zu untersagen. Der Fahrer musste den Reifen wechseln und durfte dann erst wieder los. Parallel und nur wenige Minuten später stoppten die Beamten der zweiten Streife an der Tank- und Raststätte Weiskirchen den Fahrer eines Sattelzuges. Die Polizisten stellten an dem 40-Tonner Risse und Spaltbildung an einer Bremsscheibe sowie an der Vorderachse des Motorwagens fest. Auch hier mussten die Mängel sofort repariert werden: Der Brummi-Lenker des 40-Tonners hatte allerdings auch "Glück". Da sein Gespann leer war, lotsten ihn die Verkehrspezialisten zur nächsten Werkstatt. Unabhängig hiervon erwarten beide Fahrer jeweils ein Bußgeld von 120 Euro sowie ein Punkt in Flensburg. Des Weiteren hielten die Beamten einen LKW, der Reifen transportierte, an. In diesem Fall musste die Fuhre umgeladen werden, da eine Überbreite von 2,82 Meter statt der erlaubten 2,50 Meter vorlag. Ansonsten erwarten drei weitere Brummi-Lenker Bußgelder von mehreren hundert Euro, weil sie die Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten hatten. Übrigens: Die Streifen der Verkehrsüberwachung sind regelmäßig auf den Autobahnen, Bundes- und Landesstraße unterwegs.

Hinweis: Zwei Bilder sind beigefügt.

5. Wer sah den Unfall? - Obertshausen

(av) An der Einmündung zum Tannenmühlkreisel ereignete sich am Donnerstagabend ein Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von 4.500 Euro entstand; der mutmaßliche Unfallverursacher fuhr jedoch davon. Gegen 19.40 Uhr fuhr ein 44-jähriger Hanauer mit seinem silbernen Opel Corsa auf der Bundesstraße 448 von Obertshausen kommend in Richtung Tannenmühlkreisel. Vor ihm fuhr ein dunkler BMW. Etwa 30 Meter vor der Einmündung zum Kreisel soll der Fahrer des BMW ohne ersichtlichen Grund stark gebremst haben. Um einen Auffahrunfall zu verhindern, sei der Hanauer nach links ausgewichen. Hierbei streifte er die Leitplanke, wobei sein Corsa beschädigt wurde. Der BMW setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den mutmaßlichen Unfallverursacher geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei den Fluchtermittlern zu melden.

6. Einladung zur Bürgersprechstunde der Polizei - Rodgau/Jügesheim

(aa) Am Mittwoch, 16.01.2019, findet zwischen 14 und 16 Uhr bei der Stadtverwaltung (Bürgerservice) in der Hintergasse 15 eine polizeiliche Bürgersprechstunde statt. Polizeioberkommissar Michael Böres steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort zu Fragen, die den Bereich öffentliche Sicherheit und Ordnung betreffen.

7. Mutmaßlicher Fahrraddieb festgenommen - Wem gehört das Bike? - Seligenstadt

(fg) Eine Streifenbesatzung der Polizeistation Seligenstadt nahm am frühen Freitagmorgen einen mutmaßlichen Fahrraddieb in der Wolfstraße nahe des Bahnhofs vorläufig fest. Die Beamten nahmen den 16-Jährigen, der beim Erblicken der Streife versuchte, sich hinter einem Mercedes Sprinter zu verstecken, gegen 1.20 Uhr wahr und kontrollierten ihn sowie das mitgeführte Fahrrad. Der Seligenstädter konnte weder einen Eigentumsnachweis vorzeigen noch erklären, woher das Rad stammt. Er steht im Verdacht, das graue Bike der Marke Desert zuvor im Bereich des Fahrradabstellplatzes in der Bahnhofstraße entwendet zu haben. Neben diesem Jugendlichen waren offenbar noch zwei weitere am Diebstahl beteiligt; hierzu laufen bereits die Ermittlungen. Der junge Mann musste mit zur Wache und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen den Erziehungsberechtigten übergeben. Das Fahrrad wurde sichergestellt. Die Polizei sucht nun den Eigentümer sowie Hinweisgeber, die Angaben zum Diebstahl am Bahnhof machen können. Diese melden sich bitte unter der Rufnummer 06182 8930-0.

Hinweis: Ein Bild des Fahrrads ist der Meldung beigefügt.

8. Bestattungsunternehmen während Trauerfeier bestohlen - Seligenstadt

(av) Während einer Trauerfeier auf dem neuen Friedhof in der Aschaffenburger Straße wurden einem Bestattungsunternehmen am Donnerstagvormittag Mikrofone entwendet. Zwischen 10.30 und 11 Uhr lagen diese für kurze Zeit unbeaufsichtigt in einer Tasche am Eingang, während sich der Bestattungsmitarbeiter in der Trauerhalle befand. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Dieb geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06182 8930-0 auf der Wache in Seligenstadt zu melden.

9. In Grundstücksumfriedung gefahren - Hainburg

(av) Eine leichtverletzte Frau, ein Auto in einer Grundstücksumfriedung sowie 17.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagabend in der Martinstraße ereignete. Gegen 19.10 Uhr fuhr eine 37-Jährige Hainburgerin mit ihrem silbernen Opel Insignia auf der Straße "Am langen Gewann" in Richtung Martinstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor sie kurzzeitig die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr an der Einmündung zur Martinstraße geradeaus auf das Grundstück der Hausnummer 46. Hierbei kollidierte sie mit der Umfriedung. Die Frau wurde dabei leicht verletzt, ihr Fahrzeug wurde im Frontbereich erheblich beschädigt.

10. Einbruch in Tierarztpraxis - Hainburg/Klein-Krotzenburg

(fg) Unbekannte sind am Donnerstagabend in die Räumlichkeiten einer Tierarztpraxis in der Straße "An der Hasenleuchte" eingedrungen. Nach ersten Erkenntnissen warfen die Unbekannten gegen 21.30 Uhr die Scheibe der Terrassentür ein, öffneten diese und betraten anschließend das Innere. Nachdem die Einbrecher mehrere Zimmer durchsucht und Bargeld eingesteckt hatten, flohen sie. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Kripo unter der Rufnummer 069 8098-1234.

11. Wer schlug gegen die Scheibe? - Hainburg/Hainstadt

(aa) "Wer weiß etwas oder wer hat etwas gesehen?" - Das fragen die Beamten der Seligenstädter Ermittlungsgruppe, die eine Sachbeschädigung in der Straße "Am Katzenfeld" auf dem Tisch haben. Unbekannte haben an der Sportstätte ein faustgroßes Loch in eine Scheibe geschlagen. Der Schaden in Höhe von etwa 200 Euro wurde am Dienstag, gegen 19 Uhr, entdeckt. Die Polizei hält es für wahrscheinlich, dass die Beschädigung zwischen Freitag und dem Dienstag während einer "Feier" begangen wurde. Hinweise werden unter der Rufnummer 06182 8930-0 erbeten.

Bereich Main-Kinzig

1. Mann im Treppenhaus festgenommen - Hanau

(aa) Noch unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung, die sich am Donnerstagnachmittag in einem Mehrfamilienhaus in der Stresemannstraße ereignet hat; Polizeibeamte nahmen einen 35-Jährigen vorläufig fest. Nach ersten Erkenntnissen soll der 35-Jährige kurz nach 17 Uhr versucht haben, gewaltsam in die Wohnung einer 22 Jahre alten Bekannten zu gelangen. Dafür hätte er gegen die Tür geschlagen. Zudem wurden die Fenster im Treppenhaus beschädigt. Der Verdächtige, der augenscheinlich alkoholisiert war, musste für die polizeilichen Maßnahmen mit zur Wache und wurde anschließend entlassen. Die Beamten der Ermittlungsgruppe Hanau I haben die weiteren Ermittlungen übernommen

2. Einbruch in Einfamilienhaus - Hanau/Großauheim

(aa) Einbrecher waren zwischen Mittwoch- und Donnerstagnachmittag im Heinrich-Heine-Weg zugange; was sie genau erbeuteten, steht noch nicht fest. Die Täter hatten ein Fenster aufgehebelt und waren in ein Einfamilienhaus eingestiegen. Die Unbekannten durchwühlten die Schränke und Schubladen und verschwanden wieder. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123.

3. Wer sah den Unfall? - Gelnhausen/Roth

(av) Am Mittwochnachmittag beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer auf dem Parkplatz eines Fitnessstudios in der Straße "Am Spitalacker" ein parkendes Fahrzeug; er fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zwischen 16.30 und 18 Uhr hatte ein 35-Jähriger seinen schwarzen Audi A3 auf dem Parkplatz abgestellt. Als er zurückkehrte, fand er an seinem linken hinteren Kotflügel eine Beschädigung vor, die auf etwa 1.500 Euro geschätzt wird. Offenbar hatte ein Unbekannter beim Ein- oder Ausparken seinen Audi touchiert. Anstatt jedoch seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen, fuhr er davon. Nach ersten Ermittlungen könnte es sich bei dem Verursacher um ein weißes, größeres Fahrzeug gehandelt haben, dessen Außenspiegel nun eine Beschädigung aufweisen dürfte. Die Polizei bittet nun Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 auf der Wache in Gelnhausen zu melden.

Offenbach, 11.01.2019, Pressestelle, Rudi Neu

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de