Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

08.10.2018 - 15:31:42

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, 08.10.2018

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Polizei schnappt Verdächtige nach Sachbeschädigung - Hanau / Offenbach

(neu) Die Polizei in Hanau hat in der Nacht zu Samstag vier junge Leute festgenommen, die im Verdacht stehen, ein Wahlwerbeplakat einer Partei beschädigt zu haben. Gegen 5.15 Uhr hatte ein Zeuge in der Bruchköbler Landstraße in Hanau die beiden Frauen und beiden Männer beobachtet, wie sie das Plakat von einem Mast heruntergerissen haben sollen. Nach der erkennungsdienstlichen Behandlung auf der Polizeiwache konnte das Quartett wieder gehen. In diesem Zusammenhang prüfen die Ermittler des Staatsschutzkommissariates in Offenbach, ob noch weitere ähnlich gelagerte Straftaten auf deren Konto gehen könnte. Die Offenbacher Fraktionsvorsitzende einer Partei hatte am vergangenen Freitag Anzeige erstattet, weil zwischen dem 16. September und 1. Oktober insgesamt 350 Plakate im dortigen Stadtgebiet entwendet worden seien, auf denen sie zu sehen ist. Die einzelnen Tatorte erstreckte sich über mehrere Straßenzüge im gesamten Stadtgebiet. Hinweise zu den Diebstählen nimmt die Kripo Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

2. Einbruch in Arztpraxis - Offenbach

(fg) Bislang unbekannte Täter haben am Wochenende eine Arztpraxis in der Kaiserstraße heimgesucht; ob sie etwas entwendet haben, steht noch nicht fest. In der Zeit zwischen Freitag, 17 Uhr und Sonntag, 14 Uhr, hebelten die Einbrecher die Eingangstür auf und begaben sich anschließend in den Innenraum der Praxis. Nachdem sie diesen durchsucht hatten, flohen die Eindringlinge vom Tatort. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Polizei unter der Rufnummer 069 8098-1234.

3. Baustellen-Container aufgebrochen - Offenbach

(fg) Einen Schaden von etwa 1.000 Euro hinterließen Unbekannte, die am Wochenende auf einem umzäunten Baustellengelände in der Straße "Hessenring" in dortige Bau-Container eingestiegen sind. Nach ersten Erkenntnissen kletterten die Einbrecher durch Fenster, die sie wohl zuvor eingeschlagen haben, in das Innere der Container. Mit diversem Werkzeug im Gepäck machten sich die Unbekannten anschließend aus dem Staub. Die Tatzeit dürfte zwischen Samstagabend, 20 Uhr und Sonntagmittag, 12.45 Uhr, liegen. Zeugen, die Hinweise zum Einbruch machen können, melden sich bitte bei der Kripo unter der Rufnummer 069 8098-1234.

4. Wer sah die Straßenräuber? - Offenbach

(fg) Noch unklar sind die Hintergründe und der Tathergang eines Straßenraubes, der sich am frühen Sonntagmorgen in der Goethestraße ereignet hat. Gegen 3 Uhr war ein 71-Jähriger in Höhe der 10er-Hausnummern unterwegs, als er plötzlich von zwei Unbekannten angegangen wurde. Sie sollen dem Offenbacher, der nach Einschätzung der Polizei deutlich unter Alkoholeinfluss stand, ins Gesicht geschlagen haben und anschließend mit seiner Geldbörse davongelaufen sein. Bei dem Überfall wurde der 71-Jährige leicht verletzt; er kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Eine Täterbeschreibung war nicht möglich. Die Kripo bittet daher Zeugen, die Hinweise zu den Straßenräubern machen können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

5. Gegen Baum gefahren - Offenbach

(mm) Am Freitagmorgen ist ein 25-jähriger Fahrer eines Mercedes E350 auf der Strahlenberger Straße in Höhe eines Schnellrestaurants gegen einen Baum gefahren. An der Karosse entstand ein Schaden von zirka 18.000 Euro. Nach Angaben des Raunheimers war gegen 6.45 Uhr ein schwarzer Golf mit OF-Kennzeichen vor ihm gefahren, der auf den Parkplatz des Restaurants abbiegen wollte. Der VW soll scharf gebremst haben, ohne allerdings auf den Parkplatz zu fahren. Der Golf der Modellreihe fünf oder sechs war anschließend mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Frankfurt davon gesaust. Um ein Auffahren auf den Golf zu vermeiden, war der 25-jährige Mercedes-Fahrer nach rechts ausgewichen und dabei gegen den Baum geprallt. Die Polizei bittet nun Zeugen, die etwas zu dem Unfallgeschehen oder den flüchtigen Golf sagen können, sich bei den Unfallfluchtermittlern (06183 91155-0) zu melden.

6. Nach Laserblendung: Verdächtige flüchten direkt in die Arme der Polizei - Obertshausen

(neu) Mitten in den Armen der Polizei gelandet sind am Samstagabend zwei Verdächtige, die gegen 22.50 Uhr einen Polizeihubschrauber mit einem Laser geblendet haben sollen. Das Luftfahrzeug war in eine Fahndung nach zwei Tankstellenräubern eingebunden, als es plötzlich von einem Laserstrahl aus dem Bereich Obertshausen-Hausen getroffen wurde. Die Besatzung des Helikopters, die erkennen konnte, dass der Strahl aus einem nun flüchtenden Personenwagen kam, behielt das Fahrzeug fortan im Blick. Als die beiden Verdächtigen dann auf das Gelände einer Tankstelle einbogen, sahen sie sich von mehreren Polizeifahrzeugen umringt. Sie hatten sich wohl zum Schutz vor den Verfolgern in der Luft ausgerechnet die Tankstelle ausgesucht, bei der sich vorher der Überfall zugetragen hatte. Nach einem kurzen Funkspruch der Hubschrauberbesatzung klickten am Boden die Handschellen. Die beiden Verdächtigen im Alter von 27 und 29 Jahren müssen nun mit einem Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung rechnen. Im Wagen der Männer fand die Polizei einen Laserpointer, den die beiden womöglich eingesetzt hatten. Zudem wird geprüft, ob sie auch noch die Kosten für die Verfolgung durch den Hubschrauber zu tragen haben.

7. Scheibe mit Pflasterstein eingeworfen - Dietzenbach

(mm) Einbrecher drangen zwischen Freitag, 15 Uhr und Sonntag, 15.30 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Römerstraße ein. Die Täter hatten mit einem Pflasterstein eine Scheibe eingeworfen, um in das Domizil einzusteigen. Im Haus durchsuchten die Eindringlinge fast alle Räumlichkeiten. Einen vorgefundenen Wandtresor versuchten die Einbrecher gewaltsam zu öffnen. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Zeugen, die zur Tatzeit Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Offenbach (069 8098-1234).

8. Einbruch in Bürogebäude - Dietzenbach

(mm) In ein Bürogebäude in der Dieselstraße (einstellige Hausnummer) brachen Unbekannte am Samstag, gegen 23.30 Uhr, ein. Um in den Gebäudekomplex zu gelangen, nahmen die Täter einen Kanaldeckel aus der Straße und warfen diesen gegen eine Fensterscheibe im Erdgeschoss. Anschließend griffen die Einbrecher durch das entstandene Loch und öffneten das Fenster. In dem Objekt durchsuchten die Eindringlinge einige Büroräume und verschwanden danach wieder. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Hinweise nimmt die Kripo in Offenbach (069 8098-1234) entgegen.

9. Lkw mit blauen Anhänger verursacht Unfall - Dietzenbach

(mm) Der Fahrer eines Lastwagens mit blauen Anhänger hat am Freitagmorgen beim Überholen auf der Kreisstraße 174 das Schneeräumschild eines Unimogs beschädigt. Der Unbekannte hatte den Unimog gegen 8.20 Uhr auf der Kreisstraße in Fahrtrichtung Dreieich kurz nach der Kreuzung zur Offenthaler Straße überholt und dabei das Schneeräumschild touchiert. Der Verursacher fuhr weiter, ohne sich um den geschätzten Schaden von 300 Euro zu kümmern. Die Polizei bittet nun Zeugen, die etwas von dem Überholvorgang mitbekommen haben, sich auf der Wache in Dietzenbach (06074 837-0) zu melden.

10. Suzuki Swift zerkratzt - Seligenstadt

(fg) Wegen Sachbeschädigung an einem geparkten schwarzen Suzuki Swift ermittelt derzeit die Polizei in Seligenstadt und bittet unter der Rufnummer 06182 8930-0 um Zeugenhinweise. Der Eigentümer hatte seinen Wagen am Freitagabend, gegen 18 Uhr, an der Ecke Eisenbahnstraße/Würzburger Straße am Fahrbahnrand geparkt. Am Samstagnachmittag, gegen 16 Uhr, stellte er fest, dass sein Kleinwagen rundum zerkratzt wurde. Hierbei entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von rund 2.000 Euro.

Bereich Main-Kinzig

1. Polizei schnappt Verdächtige nach Sachbeschädigung - Hanau / Offenbach

(neu) Die Polizei in Hanau hat in der Nacht zu Samstag vier junge Leute festgenommen, die im Verdacht stehen, ein Wahlwerbeplakat einer Partei beschädigt zu haben. Gegen 5.15 Uhr hatte ein Zeuge in der Bruchköbler Landstraße in Hanau die beiden Frauen und beiden Männer beobachtet, wie sie das Plakat von einem Mast heruntergerissen haben sollen. Nach der erkennungsdienstlichen Behandlung auf der Polizeiwache konnte das Quartett wieder gehen. In diesem Zusammenhang prüfen die Ermittler des Staatsschutzkommissariates in Offenbach, ob noch weitere ähnlich gelagerte Straftaten auf deren Konto gehen könnte. Die Offenbacher Fraktionsvorsitzende einer Partei hatte am vergangenen Freitag Anzeige erstattet, weil zwischen dem 16. September und 1. Oktober insgesamt 350 Plakate im dortigen Stadtgebiet entwendet worden seien, auf denen sie zu sehen ist. Die einzelnen Tatorte erstreckte sich über mehrere Straßenzüge im gesamten Stadtgebiet. Hinweise zu den Diebstählen nimmt die Kripo Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

2. Einbrecher ließen Bargeld mitgehen - Nidderau/Windecken

(fg) In ein Einfamilienhaus in der Straße "Eicher Straße" sind Unbekannte in der Nacht zum Samstag eingebrochen und ließen Bargeld mitgehen. Zwischen Mitternacht und 7.30 Uhr drangen die Ganoven über die Garage in das Einfamilienhaus ein. Anschließend durchsuchten sie mehrere Schränke und flohen mit ihrer Beute über den zuvor genutzten Einstiegsweg. Zeugen oder Hinweisgeber melden sich bitte bei der Kripo in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123.

3. Unfallflucht - Langenselbold

(mm) Am Sonntag, gegen 18.30 Uhr, hat ein unbekannter Autofahrer auf der Landesstraße 3339 zwischen Langenselbold und Hasselroth einen VW-Golf touchiert und ist anschließend weitergefahren, ohne sich um den geschätzten Schaden von 4.000 Euro zu kümmern. Der Verursacher war von Hasselroth kommend in Richtung Langenselbold gefahren, als er den entgegenkommenden Golf in Höhe der Bahnbrücke an der linken Fahrzeugseite berührte. Der 77-jährige Golf-Fahrer berichtete gegenüber der Polizei, dass der Unfallflüchtige ein helles Auto, vermutlich Golf, fuhr. Weitere Hinweise nehmen die Ermittler der Unfallfluchtgruppe in Langenselbold unter der Rufnummer 06183 91155-0 entgegen.

4. Zeugen nach Unfallflucht gesucht - Birstein

(fg) Die Polizei in Gelnhausen sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich bereits vergangenen Dienstag auf der Kreisstraße 883 zwischen Obersotzbach und Schönhof ereignet hat. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 32-Jähriger aus Brachttal von Obersotzbach kommend in Richtung Schönhof. Kurz nach dem Ortsausgang streifte ein entgegenkommendes Fahrzeug den Fiat, sodass der linke Außenspiegel beschädigt wurde; vermutlich kam der unbekannte Fahrzeugführer zu weit auf die Fahrspur des Fiat-Fahrers. Ein etwa 75 Jahre alter Mann hielt in einer nahegelegenen Parkbucht an. Er rief dem 32-Jährigen zu, dass er keine Zeit habe und zum Arzt müsse. Anschließend stieg er in eine Art Jeep und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden, der auf etwa 250 Euro geschätzt wird, zu kümmern. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06051 827-0.

Offenbach, 08.10.2018, Pressestelle, Rudi Neu

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de