Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

09.08.2018 - 16:16:22

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Donnerstag, 09.08.2018

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Smart-Fahrer verursacht Unfall und flüchtet - Offenbach

(av) Am Mittwochabend verursachte der Fahrer eines gelben Smarts einen Unfall auf der Sprendlinger Landstraße, bei dem zwei Autos beschädigt wurden; er fuhr danach davon. Gegen 17.50 Uhr fuhr der Smart in Richtung Geisfeldkreisel und bog über die Gegenfahrbahn nach links in die Merianstraße ab. Hier missachtete er die Vorfahrt eines entgegenkommenden schwarzen Golf Plus. Der Fahrer des Golfs versuchte noch nach rechts auszuweichen und touchierte hierbei den rechts neben ihm in Richtung Innenstadt fahrenden weißen VW Passat. Hierbei entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Der Smartlenker fuhr ohne anzuhalten durch die Merianstraße davon. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-5200 auf dem 2. Polizeirevier zu melden.

2. Wer hat den Unfall gesehen? - Mühlheim

(av) Am Dienstagabend kollidierte ein Unbekannter mit einem in der Obertshäuser Straße geparkten Fahrzeug, fuhr dann jedoch davon. Zwischen 17.25 und 18.10 Uhr hatte der Besitzer seinen roten 1er BMW auf Höhe der Hausnummer 28 geparkt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er fest, dass ein anderer Verkehrsteilnehmer die Fahrerseite touchiert hatte und hierbei einen Schaden in Höhe von etwa 4.000 Euro verursacht hatte. Der Verursacher war jedoch weitergefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Fluchtermittler der Polizei bitten Zeugen, die Hinweise auf den Unfallflüchtigen geben können, sich unter der Rufnummer 06183 911 55-0 zu melden.

3. Auto überschlug sich bei Unfall - Neu-Isenburg

(av) Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 459 zwischen Neu-Isenburg und Dietzenbach überschlug sich am Mittwochnachmittag eine Frau mit ihrem Fahrzeug; sie wurde leicht verletzt. Gegen 15 Uhr fuhr die 31-Jährige mit ihrem blauen Ford Focus von der sogenannten "Kempinskikreuzung" in Richtung Dietzenbach. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, versuchte offenbar noch gegenzusteuern und geriet ins Schleudern. Ihr Fahrzeug überschlug sich und blieb im linksseitigen Grünstreifen liegen. Die Dietzenbacherin wurde hierbei glücklicherweise nur leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus.

4. Im Vorbeifahren touchiert und geflüchtet - Dreieich/Dreieichenhain

(av) Am Mittwochvormittag kollidierte ein Unbekannter mit einem im Lerchenweg geparkten Fahrzeug, fuhr dann jedoch davon. Zwischen 9.15 und 11.15 Uhr hatte der Besitzer seinen rot/weißen Audi A1 auf Höhe der Hausnummer 12 geparkt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er fest, dass ein anderer Verkehrsteilnehmer die Fahrerseite touchiert hatte und hierbei einen Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro verursacht hatte. Der Verursacher war jedoch weitergefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Unfallflüchtigen geben können, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei den Fluchtermittlern zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Wie verunglückte der Radfahrer? Polizei sucht Zeugen - Nidderau

(aa) Ein Fahrradfahrer verunglückte am Dienstagmorgen an der Kreisstraße 851; gegen 8.40 Uhr wurde er von einem Passanten auf dem Boden liegend aufgefunden. Der Mann aus Nidderau kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Derzeit ist der Unfallhergang noch unklar, daher sucht die Polizei dringend Zeugen. Nach ersten Erkenntnissen war der 69-Jährige mit seinem weißen Mountainbike auf einem Feldweg zwischen Nidderau-Eichen und Nidderau-Erbstadt unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache stürzte der Radler und erlitt unter anderem eine schwere Kopfverletzung. Die Polizeistation Hanau II bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06181 9010-0.

Offenbach, 09.08.2018, Pressestelle, Andrea Ackermann

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de