Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

11.04.2018 - 16:06:48

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Mittwoch, 11.04.2018

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Vorsicht: Trickdiebe geben sich als Handwerker aus - Neu-Isenburg

(fg) Zwei Trickdiebe gaben sich am Dienstagmittag als Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma aus und gelangten so in ein Einfamilienhaus in der Falkenstraße. Gegen 13 Uhr gaukelte einer der Täter dem Hauseigentümer vor, dass er einen Schaden am Dach beheben müsse. Während des Gesprächs schlich sich der zweite vermeintliche Handwerker ins Schlafzimmer und durchsuchte dort Schränke und Kommoden. Hierbei ertappte die Frau des Hausbesitzers den Trickdieb, weshalb dieser sowie sein Komplize sofort das Haus verließen, in einen in unmittelbarer Nähe geparkten dunklen Kastenwagen stiegen und davon fuhren. Nach ersten Erkenntnissen ließen die beiden Trickdiebe, die graue und schwarze Arbeitskleidung trugen, ein Goldarmband mitgehen. Der eine war etwa 35 Jahre alt, 1,75 Meter groß und hatte dunkle kurze Haare. Der zweite hatte eine kräftige Statur, war etwa 1,65 Meter groß und war etwa 55 Jahre alt. Besonders auffällig war der Vollbart des Brille tragenden Trickdiebes. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

2. Sattelzug muss "Zwangspause" einlegen - Weiskirchen

(fg) Am Dienstagmorgen unterzogen Kollegen der Verkehrsinspektion einen rumänischen Sattelzug auf dem Rasthof Weiskirchen einer Verkehrskontrolle; auf die Firma kommt nun eine Ordnungswidrigkeitsanzeige in Höhe von circa 3.000 Euro zu. "Eine ausgebeulte Plane kann ein Hinweis auf einen möglichen Verstoß sein", sagte Polizeioberkommissar Frank Fischer, der seit 2004 im Bereich des Schwerlastverkehrs tätig ist. Der Sattelzug war gegen 10.40 Uhr auf der Bundesautobahn 3 in Richtung Würzburg unterwegs und hatte eine nach außen sichtbar ausgebeulte Plane. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der mit Pflanzen beladene Lastkraftwagen deutlich zu breit war; zudem waren die Pflanzen auf dem Sattelanhänger nicht gesichert. Zu dem Bußgeld für die Firma kam für den LKW-Fahrer die Wartezeit auf ein entsprechendes Ersatzfahrzeug hinzu, um einen sicheren Transport zu gewährleisten.

3. Gesundheitsproblem? - Mercedes fuhr gegen geparkte Autos - Rödermark/Ober-Roden

(aa) Kreislaufprobleme könnten der Grund sein, warum ein Kleinbus-Fahrer am Dienstagmittag in der Paul-Ehrlich-Straße gegen zwei geparkte Autos stieß. Gegen 12.45 Uhr war der 58-jährige Mercedes-Lenker auf der Paul-Ehrlich-Straße unterwegs, kam plötzlich in Höhe der Hausnummer 4 nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte einen VW Golf sowie einen Mercedes C180. Es entstand ein Schaden von etwa 22.500 Euro. Der Rödermarker wurde bei Eintreffen der Polizei bereits im Rettungswagen medizinisch versorgt.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbrecher schlugen fünf Mal zu - Hanau

(de) In der Nacht zum Dienstag kam es rund um die Großauheimer Hauptstraße zu insgesamt fünf Einbrüchen in Gewerbeobjekte. Neben dem Einbruch in eine Gaststätte in der Luisenstraße (wir berichteten) waren ein Dönerladen, ein Nagelstudio, ein Gebrauchtwarengeschäft und ein Optikergeschäft Ziel der Ganoven. In den Dönerladen gelangten die Diebe über ein aufgehebeltes Küchenfenster, anschließend entwendeten sie Bargeld und diverse Unterhaltungselektronikartikel. An dem Nagelstudio und dem Optikergeschäft sahen sie jeweils nach erfolglosem Hebeln an Fenstern und Türen von ihrem Vorhaben ab. Auch am Gebrauchtwarengeschäft hebelten sie zunächst erfolglos, was die Diebe dazu veranlasste, eine Glasscheibe einzuschlagen und sich so Zutritt zu dem Geschäft zu verschaffen. Angaben zum Stehlgut können hier bislang noch nicht gemacht werden. Die Kriminalpolizei in Hanau hat umfangreiche Ermittlungen aufgenommen und prüft derzeit, ob für diese Taten dieselben Personen in Frage kommen, die wie bereits berichtet von einem Gastwirt auf frischer Tat ertappt und in die Flucht geschlagen werden konnten. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06181 100-123 auf der Kripo-Hotline.

2. Bettler versprühen Reizgas - Bruchköbel

(de) Am Montagvormittag klingelte eine Frau gegen 11 Uhr an einem Wohnhaus in der Straße "Am Heeggraben". Die Frau zeigte einen Zettel vor, mit dem sie um Geld für ihr angeblich zerstörtes Haus in Rumänien bat. Nachdem sich der Hausbewohner hierauf aber nicht einlassen wollte, kam plötzlich ein Mann hinzu. Das Pärchen bedrängte den Hausbewohner und besprühte ihn nach einem kurzen Handgemenge mit Pfefferspray, um flüchten zu können. Anschließend verschwand das Ganovenduo in unbekannte Richtung. Die beiden können wie folgt beschrieben werden: weiblich, 45 bis 55 Jahre, etwa 1,65 Meter groß, schmale Gestalt, schwarze schulterlange Haare, schwarzer Jogginganzug, sprach Deutsch mit Akzent; männlich, 45 bis 55 Jahre, etwa 1,70 Meter groß, breite Statur, Glatze, Oberlippenbart, beige Lederjacke, gefleckte, blau-ausgewaschene Jeans, schwarze Turnschuhe mit weißen Applikationen, sprach Deutsch mit Akzent. Die Polizei fragt in diesem Zusammenhang, ob das Bettlerpärchen auch an anderen Häusern klingelte. Zeugen und mögliche weitere Geschädigte melden sich bitte bei der Hanauer Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123.

Offenbach, 11.04.2018, Pressestelle, Andrea Ackermann

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nach Journalisten-Mord auf Malta: Polizei ermittelt zurückhaltend Trotz massiven politischen Drucks aus der Europäischen Union ist die maltesische Polizei auch ein halbes Jahr nach dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia noch immer nicht Spuren nachgegangen, die auf die Verwicklungen von Spitzenpolitikern und Behörden des Landes hindeuten. (Polizeimeldungen, 17.04.2018 - 18:10) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - 19-Jähriger nach Angriff auf Polizisten erschossen. Er wirft mit Steinen gegen die Scheibe und attackiert einen Lieferfahrer. Als er Polizisten mit einem Schlagstock angreift, fallen tödliche Schüsse. Ein Mann rastet am frühen Freitagmorgen vor einer noch nicht geöffneten Bäckerei in Fulda aus. (Politik, 13.04.2018 - 17:16) weiterlesen...

Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt. Es handele sich um einen 19-jährigen Afghanen, der in einer benachbarten Flüchtlingsunterkunft nahe dem Tatort wohnte, erklärte Staatsanwalt Harry Wilke auf dpa-Anfrage. Der junge Mann war am frühen Morgen von Beamten getötet worden, nachdem er sie mit Steinwürfen und einem Schlagstock angegriffen haben soll. Zuvor soll er vor einer Bäckerei randaliert haben. Dabei habe er Steine gegen die Scheibe der Filiale geworfen und den Lieferfahrer verletzt. Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 14:02) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 13:58) weiterlesen...