Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

10.04.2018 - 15:06:40

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 10.04.2018

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Fahrrad-Codier-Aktion am nächsten Wochenende - Offenbach

(fg) Am nächsten Sonntag, den 15. April, haben Fahrradfreunde in Offenbach die Möglichkeit, ihre Räder codieren zu lassen. Die individuellen Codes, die auf dem Fahrradrahmen angebracht werden, können der Polizei im Fall eines Diebstahls Hinweise auf den rechtmäßigen Eigentümer geben. In der Zeit zwischen 11 und 15 Uhr führt der ADFC Offenbach in Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei in der Messehalle, Kaiserstraße 108 bis 112, beim dortigen Fahrradbasar die Codier-Aktion durch, bei der sich Bürger zusätzlich durch Polizeioberkommissar Marco Böhm rund um das Thema Fahrraddiebstahl und Fahrradsicherung kostenfrei beraten lassen können.

2. Einladung zur Bürgersprechstunde der Polizei - Rodgau/Jügesheim

(de) Am Mittwoch, 11.04.2018, findet zwischen 14 und 16 Uhr bei der Stadtverwaltung (Bürgerservice) in der Hintergasse 15 eine polizeiliche Bürgersprechstunde statt. Polizeioberkommissar Michael Böres steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort zu Fragen, die den Bereich öffentliche Sicherheit und Ordnung betreffen.

3. Schmuck und Notebook entwendet - Dietzenbach

(fg) In ein Einfamilienhaus in der Kirchbornstraße drangen Unbekannte am Wochenende ein. Nach ersten Erkenntnissen begaben sich die Einbrecher in den rückwärtigen Bereich des Grundstücks, kletterten auf einen Balkon und hebelten anschließend ein Fenster auf, um in die Räumlichkeiten des Hauses im Bereich der 10er-Hausnummern zu gelangen. Im Wohnhaus wurden alle Räume aufgesucht, Schubladen und Schränke durchwühlt. Mit Bargeld und einem Notebook flohen die Täter über den Balkon. Der Hauseigentümer stellte den Einbruch am Sonntagabend gegen 23 Uhr fest; am frühen Samstagmorgen, 0.15 Uhr, war noch alles in Ordnung. Wer im Tatzeitraum verdächtige Personen im Tatortbereich festgestellt hat, meldet sich bitte bei der Kripo in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234.

4. Wer sah die Unfallflucht? - Rödermark/Urberach

(fg) Die Polizei in Dietzenbach sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Montagmorgen, gegen 8.45 Uhr, an der Kreuzung Bahnhofstraße/Konrad-Adenauer-Straße ereignet hat; der Fahrzeugführer eines blauen Kombis mit Offenbacher-Kennzeichen machte sich aus dem Staub, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Nach ersten Erkenntnissen fuhr eine 24-Jährige aus Rödermark in ihrem VW Golf auf der Bahnhofstraße und hielt an der Kreuzung zur Konrad-Adenauer-Straße verkehrsbedingt an einer Rot zeigenden Ampel. Neben ihr befand sich ein dunkelblauer Kombi auf der Fahrspur zum Linksabbiegen. Als die Ampel auf Grün sprang, wechselte der Kombifahrer unvermittelt die Fahrspur und touchierte den hinteren linken Kotflügel des Golfs; der Verursacher floh in Richtung Traminer Straße. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Hinweise zur Unfallflucht bitte an die Wache in Dietzenbach unter der Rufnummer 06074 837-0.

5. Einbruch in der Darmstädter Straße - Dreieich-Sprendlingen

(fg) In der Nacht zum Montag stiegen unbekannte Täter in einen Verkaufsshop in der Darmstädter Straße (10er-Hausnummern) in Sprendlingen ein; sie flohen mit Geld und hinterließen einen Schaden von 500 Euro. Nach ersten Erkenntnissen gelangten die Einbrecher in der Zeit zwischen Sonntagabend, 20 Uhr und Montagmorgen, 9.45 Uhr, durch Aufdrücken der Glasschiebetür ins Innere des Ladens. Anschließend durchsuchten sie den Kassenbereich, beschädigten mehrere Glasvitrinen und flohen mit ihrer Beute über den zuvor genutzten Einstiegsweg. Die Kripo in Offenbach (069 8098-1234) hat die Ermittlungen übernommen und bittet mögliche Zeugen, sich zu melden.

6. Mutmaßlicher Exhibitionist vorläufig festgenommen - Egelsbach

(aa) Polizeibeamte nahmen am späten Montagnachmittag - dank aufmerksamer Zeugen - in der Georg-Wehsarg-Straße einen mutmaßlichen Exhibitionisten vorläufig fest. Der 38-Jährige soll sich gegen 17.40 Uhr im Bereich des Bahnhofs nahe einem Spielplatz vor Passanten entblößt und onaniert haben. Der Egelsbacher muss sich nun einem Strafverfahren stellen.

7. Junger Radler von PKW erfasst - Zeugen gesucht - Hainburg

(fg) Die Polizei in Seligenstadt (06182 8930-0) sucht Zeugen eines Unfalls, bei dem am frühen Montagmorgen ein 21-jähriger Fahrradfahrer aus Seligenstadt leicht verletzt wurde. Nach ersten Erkenntnissen war der Biker gegen 6.45 Uhr auf dem Radweg in der Hauptstraße in Richtung Klein-Auheim unterwegs. Aus der Carl-Ulrich-Straße bog ein Auto nach links auf die Hauptstraße ab, offensichtlich ohne auf den Radfahrer zu achten. Es kam zum Zusammenstoß. Der 21-Jährige stürzte zu Boden und erlitt Schürfwunden.

8. Mülltonne brannte und Zeuge sah Rollerfahrer - Hainburg

(aa) Eine Altpapiertonne brannte am späten Montagabend in der Straße "Am Kiefernhain". Ein Zeuge sah kurz vor 23 Uhr einen etwa 18 Jahre alten und 1,75 Meter großen Mann auf einem schwarzen Motorroller davonfahren. Der Unbekannte hatte blonde Haare und war schlank. Er war dunkel gekleidet und trug keinen Helm. Weitere Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06182 8930-0 entgegen.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbrecher verlieren Teil der Beute - Hanau

(fg) Unbekannte brachen am Montag zwischen 13 und 17.50 Uhr in die Souterrainwohnung eines Einfamilienhauses in der Dalbergstraße (20er-Hausnummern) in Steinheim ein und ließen Armbanduhren, Schmuck, ein Smartphone und einen Laptop mitgehen; auf der Flucht verloren die Ganoven einen Teil ihrer Beute, Bargeld im vierstelligen Eurobereich. Zuvor gelangten sie durch das Aufhebeln der Eingangstür in das Innere der Wohnung und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten. Das "verlorene" Geld fand der Wohnungsbesitzer glücklicherweise vor der Haustür; es fehlte nichts. Für Hinweise zum Einbruch ist die Kripo in Hanau unter der Telefonnummer 06181 100-123 erreichbar.

2. Gaststätteneinbrecher auf frischer Tat ertappt - Hanau

(de) Nicht schlecht gestaunt haben dürfte ein Großauheimer Gastwirt am frühen Dienstagmorgen gegen 3.15 Uhr als er auf ein geschäftiges Treiben vor seiner Gaststätte in der Luisenstraße aufmerksam wurde. Mehrere dunkel gekleidete Gestalten verluden einen unmittelbar zuvor aus der Gaststätte entwendeten Zigarettenautomaten in einen bereitgestellten Transporter. Als die Diebe den Gastwirt bemerkten, ließen sie ihre Beute und ihren Lieferwagen zurück und flüchteten zu Fuß in Richtung Bahnhofstraße. Bei der Nachschau stellte sich heraus, dass nicht nur der Zigarettenautomat entwendet werden sollte, sondern auch die Fahrzeugschlüssel eines im Hof geparkten Sportwagens fehlten. Der Bolide selbst wurde durch die Diebe bereits aus dem Hof geschoben und um die Ecke geparkt. Einer der Dunkelmänner kann wie folgt beschrieben werden: etwa 1,70 Meter groß, normale Statur, graues Oberteil mit unbekannter Aufschrift auf dem Rücken. Zeugen, die Angaben zur Sache machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 bei der Kriminalpolizei in Hanau zu melden.

3. Mehrere Müllcontainer angezündet - Hanau

(de) 30 bis 35 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlanke Gestalt, blaue Jeansjacke und Jeanshose, olivgrüne Basecap und eine helle Tüte dabei - so beschreiben Zeugen einen Mann, der im Verdacht steht, am Montagabend gegen 22.10 Uhr in der Straße "Im Bangert" mehrere Müllcontainer angezündet zu haben. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, Personen kamen jedoch nicht zu Schaden. Die Polizei bittet weitere Zeugen, die ebenfalls etwas gesehen haben, sich auf der Wache am Freiheitsplatz unter der Rufnummer 06181 100-611 zu melden.

4. Einbrecher am Werk - Nidderau

(de) Im Zeitraum von Samstag, 14 Uhr bis Montag, 17.20 Uhr, kam es in der Alexandra-Harder-Straße im Bereich der einstelligen Hausnummern zu einem Wohnungseinbruch. Die Langfinger verschafften sich hierbei Zutritt zur Waschküche des Hauses und brachen anschließend die Wohnungstüre auf. Nachdem die komplette Wohnung durchwühlt wurde, steht noch nicht fest, was letztendlich entwendet wurde. Anwohner sahen am Sonntag einen Mann vor dem Haus, der wie folgt beschrieben werden kann: etwa 40 Jahre alt, 1,85 Meter groß, kräftige Statur, blonde kurze Haare, grau melierte Sweatshirtjacke und blaue Jeans. Die Polizei bittet Zeugen, die ebenfalls Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Kriminalpolizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

5. Schwerer Verkehrsunfall - Rettungshubschrauber im Einsatz - Gemarkung Gründau

(de) Am Montagnachmittag kam es gegen 16.50 Uhr am Abzweig Mittelgründau der Bundesstraße 457 zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei wollte eine 41-jährige Gründauerin mit ihrem Seat von Gründau kommend nach links auf die Landesstraße 3271 in Richtung Mittelgründau abbiegen. Hierbei übersah sie offenbar einen entgegenkommenden Daimler, der von einem 53-Jährigen aus Gelnhausen gesteuert wurde. Nachdem die beiden Fahrzeuge im Frontbereich kollidierten, wurde der Daimler in einen an der Einmündung wartenden Opel eines 33-jährigen Gründauers geschleudert. An allen drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, der auf etwa 45.000 Euro geschätzt wird. Die Fahrerin des Seat wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Fahrer des Daimlers wurde leicht verletzt in ein umliegendes Krankenhaus verbracht, während die im Opel befindliche Familie unverletzt blieb. Der Knotenpunkt B 457 / L 3271 war für die Dauer der Rettungsarbeiten bis gegen 19 Uhr vollgesperrt. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06051 827-0 bei der Polizei in Gelnhausen.

6. Zeugen nach schwerem Unfall gesucht! - Gemarkung Linsengericht

(de) Im Nachgang zum schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3202 auf Höhe der Mülldeponie Hailer (wir berichteten) bittet die Polizei Zeugen, sich auf der Wache in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden!

7. Wer sah die Auseinandersetzung? - Freigericht

(aa) Noch unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung sechs junger Männer, die sich am späten Samstagabend im Konrad-Adenauer-Ring in Höhe der Hausnummer 25 ereignet hat und bei der ein 18-Jähriger verletzt wurde. Nach ersten Erkenntnissen wurde der Rodenbacher gegen 23.30 Uhr geschlagen und erlitt unter anderem einen Nasenbeinbruch und eine Verletzung an der Hand. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06181 9010-0.

Offenbach, 10.04.2018, Pressestelle, Andrea Ackermann

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!