Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

13.03.2018 - 13:36:44

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 13.03.2018

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Auf der Straße die Tasche geraubt - Mühlheim/Dietesheim

(av) Am Montagabend wurde ein 55-Jähriger in der Josefstraße von zwei Unbekannten ausgeraubt; die Polizei sucht nach Zeugen. Gegen 22.45 Uhr lief der 55-Jährige die Josefstraße entlang, als ihn zwei Unbekannte unvermittelt von hinten angingen. Sie schlugen den Mann und entrissen ihm seine Umhängetasche. Anschließend flüchteten sie in Richtung Main. Die beiden Räuber waren 18 bis 20 Jahre alt, beide etwa 1,70 Meter groß und trugen graue Kapuzenpullover. Die Kapuzen hatten sie tief ins Gesicht gezogen. Einer der beiden war etwas kräftiger als der andere. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, denen in der fraglichen Zeit etwas Verdächtiges aufgefallen ist, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

2. Vermeintlicher Scherenschleifer entpuppt sich als Einbrecher - Mühlheim

(av) Am Montag klingelte ein Unbekannter zunächst an mehreren Häusern in der Bischof-Kaiser-Straße und gab sich als Scherenschleifer aus; später wurde er beobachtet, wie er versuchte, ein Fenster in der Dieselstraße aufzubrechen. Um 12.50 Uhr meldete ein Zeuge, dass er gerade einen Mann dabei beobachte, ein Fenster aufzubrechen. Zuvor soll dieser bei Anwohnern in der Bischof-Kaiser-Straße geklingelt haben, um seine Dienste als Scherenschleifer anzubieten. Noch bevor die Polizei am Tatort eintraf, hatte der Einbrecher die Flucht ergriffen und konnte auch trotz intensiver Suche nicht gefasst werden. Der kräftige, etwa 1,80 Meter große Mann war zur Tatzeit mit einer grauen Jacke sowie einer schwarzen Kappe bekleidet. Die Polizei bittet Zeugen, die den Mann gesehen haben und nähere Angaben zu ihm machen können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Radlerin nach Unfall schwer verletzt, Verursacher flüchtet - Hanau

(av) Am Montagmorgen kam es in der Philippsruher Allee zu einem folgenschweren Unfall zwischen zwei Radfahrern, bei dem sich eine Radlerin schwere Verletzungen zuzog. Der mutmaßliche Unfallverursacher kümmerte sich jedoch nicht um die Schwerverletzte und fuhr davon. Gegen 5.40 Uhr fuhr eine 57-Jährige mit ihrem Rad rechts neben der Fahrbahn auf dem Radweg in Richtung Schloss Philippsruhe. Auf Höhe eines Cafés kam ihr ein Radfahrer entgegen. Die beiden Radfahrer stießen zusammen, wobei die Frau so unglücklich stürzte, dass sie gegen einen dortigen Blumenkübel fiel und sich eine schwere Kopfverletzung zuzog. Der Mann mit dem Herrenrad fuhr nach dem Zusammenstoß einfach weiter, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Diese kam nach dem Unfall in ein Krankenhaus. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Radfahrer geben können, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei den Unfallfluchtermittlern in Langenselbold zu melden.

2. Überraschter Einbrecher flieht mit Handtasche - Hanau

(fg) In der Nacht zum Dienstag wurde ein Unbekannter beim Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Marköbeler Straße (einstellige Hausnummern) von der Bewohnerin überrascht; er nahm sofort die Beine in die Hand und flüchtete über ein zuvor aufgehebeltes Fenster im Erdgeschoss. Bei der Flucht griff er sich noch die Handtasche, in der sich eine Geldbörse mit Bargeld befand. Der Einbruch fand gegen 3.30 Uhr statt, eine Personenbeschreibung liegt nicht vor. Die Hanauer Kripo bittet nun Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

3. Durch Überholmanöver Unfall verursacht und geflüchtet - Autobahn 66/Gründau

(fg) Einem grauen BMW ging es am Montagabend gegen 20 Uhr auf der linken Fahrspur der Autobahn 66 zwischen den Anschlussstellen Gründau-Rothenbergen und Langenselbold-Ost in Fahrtrichtung Hanau wohl nicht schnell genug. Nach ersten Erkenntnissen wechselte er auf die rechte Spur, um den vor ihm fahrenden VW Passat zu überholen. Nach dem verbotswidrigen Überholvorgang scherte der BMW wieder auf die linke Fahrspur ein und zwang den 39-jährigen Passatfahrer zu einer starken Bremsung. Hierdurch verlor der Mann aus Schlüchtern die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die Betongleitwand. Am VW entstand ein Schaden von 2.500 Euro. Der BMW, an dem GN-Kennzeichen angebracht waren, fuhr einfach davon. Wer Hinweise zu dem Verursacher machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei der Unfallfluchtgruppe in Langenselbold zu melden.

4. Einbruch in Cafeteria - Bad Orb

(fg) In eine Cafeteria eines Klinikums in der Spessartstraße gelangten Einbrecher in der Nacht zum Montag, indem sie ein Gitter eines Lichtschachts entfernten und das dahinter befindliche Fenster aufhebelten. In der Zeit zwischen Sonntagabend, 21.30 Uhr und Montagmorgen, 7 Uhr, durchsuchten die Ganoven im Verkaufsraum sämtliche Schränke und nahmen eine Geldkassette mit. Anschließend hebelten sie noch eine Zwischentür zu einem Lagerraum auf und sackten weiteres Bargeld ein. Nach der Tat flüchteten die Unbekannten über den Einstiegsweg. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Gelnhausen unter der Telefonnummer 06051 827-0.

Offenbach, 13.03.2018, Pressestelle, Anke Vitasek

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!