Obs, Polizei

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

09.02.2018 - 15:01:31

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 09.02.2018

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Polizeipräsidium Südosthessen - Geschwindigkeitskontrollstellen für die 7. Kalenderwoche 2018

(aa) Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2016 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 14.325 Verkehrsunfälle. 28 Personen wurden dabei getötet und 565 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 343 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Speedmarathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

12.02.2018: Gemarkung Offenbach, B 459, Geisfeldkreisel, Fahrtrichtung Offenbach

13.02.2018: Hanau, Ludwigstraße Gemarkung Offenbach, B 459, Geisfeldkreisel, Fahrtrichtung Offenbach BAB A 66, Fulda Richtung Frankfurt, AS Bad Orb / Wächtersbach

14.02.2018: Gemarkung Dreieich, L 3317, Fahrtrichtung Götzenhain Gemarkung Neu-Isenburg, L 3313 (E-Werk) Richtung Offenbach Gemarkung Maintal, B 8, Fahrtrichtung Frankfurt BAB A 66, Fulda Richtung Frankfurt, AS Bad Orb / Wächtersbach

15.02.2018: Hanau, Rodenbacher Chaussee, Richtung Wolfgang Neu-Isenburg, Friedhofstraße, Richtung Heusenstamm BAB A 661, Richtung Egelsbach, Ausbauende BAB A 66, Fulda Richtung Frankfurt, AS Bad Orb / Wächtersbach

16.02.2018: Neu-Isenburg, Gravenbruchring BAB A 66, Fulda Richtung Frankfurt, AS Bad Orb / Wächtersbach

17. und 18.02.2018: BAB A 66, Fulda Richtung Frankfurt, AS Bad Orb / Wächtersbach

2. Autoscheiben wurden zertrümmert - drei Männer festgenommen - Offenbach

(aa) Polizeibeamte nahmen am frühen Freitag, zwischen 1.30 und 2 Uhr, drei junge Männer vorläufig fest, die mehrere geparkte Autos aufgebrochen haben sollen. Anwohner in Bürgel hatten die Polizei informiert und Täterbeschreibungen abgegeben. Kurz danach wurden ein 17- und zwei 20-jährige Offenbacher festgenommen. Die Beamten zählten bislang 16 Fahrzeuge, die in der Anhalter Straße, der Brandenburger Straße, in der Seestraße sowie der Staudenstraße abgestellt waren. An den Autos war jeweils eine Scheibe zertrümmert und der Innenraum offensichtlich durchsucht worden. Unklar ist, was gestohlen wurde. Der Schaden wird indes auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Polizei sicherte Spuren, deren Auswertung noch erfolgt. Die Verdächtigen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen im Laufe des Freitags entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

3. Zeugen und Unfallbeteiligter gesucht - Gemarkung Rodgau

(hf) Die Polizei sucht derzeit Zeugen und einen Beteiligten zu einem Unfall, der sich am Donnerstagabend auf der Bundesstraße 45 ereignete. Gegen 23.15 Uhr war ein 44-Jähriger mit seinem Mercedes auf der linken Spur in Richtung Hanau unterwegs. Kurz nach dem Tannmühlkreisel musste dessen Vordermann, ein 28-jähriger Offenbacher, plötzlich bremsen, weil ein anderer Wagen auf die linke Spur gewechselt war. Der 44-jährige Mainzer bemerkte dies offensichtlich zu spät, bremste und wich nach rechts aus. Dort stieß er gegen einen Wagen, der auf der rechten Fahrspur unterwegs war. Nach dem Zusammenstoß mit diesem Fahrzeug wurde er nach links abgewiesen und stieß nun gegen den Audi des Offenbachers. Der Wagen, der auf dem rechten Streifen unterwegs war, setzte ungeachtet der Kollision seine Fahrt fort. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 8.000 Euro. Die Polizei bittet den noch unbekannten Fahrer, dessen Wagen auf der linken Seite beschädigt sein müsste, sowie weitere Zeugen um Hinweise unter der Rufnummer 06183 91155-0.

4. Ford Transit gesucht - Rödermark / Urberach

(hf) Die Polizei sucht derzeit Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich am Donnerstagabend in Urberach ereignete. Nach Angaben erster Zeugen habe ein Mann gegen 20 Uhr versucht, einen weißen Ford Transit in der Schillerstraße einzuparken. Beim Rangieren sei er heftig gegen einen dort geparkten Seat Ibiza gestoßen. Am grünen Spanier entstand eine Schaden von rund 3.500 Euro, um den sich der Transitfahrer nicht scherte und sich aus dem Staub machte. Am flüchtigen Ford sollen WI-Kennzeichen angebracht gewesen sein. Die Polizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 06183 91155-0.

Bereich Main-Kinzig

1. Polizeipräsidium Südosthessen - Geschwindigkeitskontrollstellen für die 7. Kalenderwoche 2018

(aa) Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2016 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 14.325 Verkehrsunfälle. 28 Personen wurden dabei getötet und 565 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 343 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Speedmarathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

12.02.2018: Gemarkung Offenbach, B 459, Geisfeldkreisel, Fahrtrichtung Offenbach

13.02.2018: Hanau, Ludwigstraße Gemarkung Offenbach, B 459, Geisfeldkreisel, Fahrtrichtung Offenbach BAB A 66, Fulda Richtung Frankfurt, AS Bad Orb / Wächtersbach

14.02.2018: Gemarkung Dreieich, L 3317, Fahrtrichtung Götzenhain Gemarkung Neu-Isenburg, L 3313 (E-Werk) Richtung Offenbach Gemarkung Maintal, B 8, Fahrtrichtung Frankfurt BAB A 66, Fulda Richtung Frankfurt, AS Bad Orb / Wächtersbach

15.02.2018: Hanau, Rodenbacher Chaussee, Richtung Wolfgang Neu-Isenburg, Friedhofstraße, Richtung Heusenstamm BAB A 661, Richtung Egelsbach, Ausbauende BAB A 66, Fulda Richtung Frankfurt, AS Bad Orb / Wächtersbach

16.02.2018: Neu-Isenburg, Gravenbruchring BAB A 66, Fulda Richtung Frankfurt, AS Bad Orb / Wächtersbach

17. und 18.02.2018: BAB A 66, Fulda Richtung Frankfurt, AS Bad Orb / Wächtersbach

2. Faschingsumzüge: Polizei bietet Anlaufstelle und Präsenzstreifen an - Hanau und Main-Kinzig-Kreis

(aa) Die Polizei setzt für die kommenden Faschingsumzüge jeweils eine Präsenzstreife ein; die Beamtinnen und Beamten tragen gelbe Warnwesten mit der Aufschrift "Polizei" und halten sich für die Bürgerinnen und Bürger an einer festen Anlaufstelle bereit. Bei hoffentlich gutem Wetter und in ausgelassener Stimmung säumen am Samstag und Sonntag voraussichtlich wieder zahlreiche Umzugsbesucher die Straßen in Hanau und im Main-Kinzig-Kreis. Die Polizei wird alles tun, um die Sicherheit bei den Veranstaltungen zu gewährleisten und bietet den Bürgerinnen und Bürgern, die belästigt, Opfer oder Zeuge einer Straftat wurden, eine feste Anlaufstelle an. Die Beamten in den gelben Westen sind dort für die Hilfesuchenden zu erreichen und leiten gegebenenfalls sofort die entsprechenden Maßnahmen ein. Bei den Umzügen am Samstag ist die Präsenzstreife in Hanau am Marktplatz, in Gelnhausen an der Stadthalle/Philipp-Reis-Straße, in Maintal/Dörnigheim "Am Bahnhofsvorplatz" und in Steinau Am Kumpen anzutreffen. Am Sonntag finden Hilfesuchende die Präsenzstreife in Hanau-Steinheim an der Kulturhalle/Ludwigstraße, in Wächtersbach auf dem Globus-Parkplatz, in Bruchköbel-Niederissigheim an der Feuerwehr Niederissigheim sowie in Schlüchtern am Obertor/Fuldaer Straße. In dringenden Fällen ist die Polizei immer unter der Notrufnummer 110 zu erreichen.

Hinweis: Ein Bild zu dieser Pressemeldung ist recherchierbar unter www.polizeipresse.de. Dort geben Sie bitte Ihre bei News-Aktuell registrierte E-Mail-Adresse ein oder: suedosthessen@news-aktuell.de

3. Kleiner SUV gesucht - Gemarkung Hanau

(hf) Die Polizei sucht derzeit Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich am Freitagmorgen auf der Autobahn A66 ereignete. Kurz vor 8 befuhr ein kleiner SUV die mittlere Spur von Erlensee kommend in Richtung Hanauer Kreuz. Beim Versuch, auf die linke Spur zu wechseln, stößt der Unbekannte mit seinem Wagen gegen einen weißen BMW. Dessen Heckschürze reißt durch den Unfall ab, fällt auf die Fahrbahn und beschädigt zwei nachfolgende Autos, nämlich einen Audi A3 und einen Q5 der gleichen Marke. Obwohl ein Schaden von etwa 2.000 Euro entstand, fuhr der Verursacher weiter. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem grauen oder schwarzen kleinen SUV sowie dessen Fahrerin oder Fahrer unter der Rufnummer 06183 91155-0.

4. Diebe zertrümmerten Scheibe am Lkw-Führerhaus - Gelnhausen

(aa) Diebe zertrümmerten am Mittwoch in der Freigerichter Straße die Beifahrerscheibe an einem Lastwagen und stahlen zwei Metallkoffer. Zwischen 15.30 und 16.30 Uhr stand der Mercedes-Laster im Zulieferbereich eines dortigen Elektromarktes. An dem Führerhaus des weißen Atego wurde die Seitenscheibe eingeschlagen und aus dem Fußraum die beigefarbenen Koffer mitgenommen. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Offenbach, 09.02.2018, Pressestelle, Henry Faltin

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!