Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

30.09.2017 - 10:46:23

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom Samstag, 30.09.2017

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Unfallflucht auf der B 486/ Koberstädter Straße - Gemarkung Langen

Am 29.09.2017 gegen 15:20 Uhr befuhr ein 44-jähriger Mann aus Rödermark mit seinem weißen Mercedes die B 486 von Langen kommend in Richtung Urberach. An der Einmündung Koberstädter Straße soll plötzlich ein vor ihm fahrender blauer Pkw ohne ersichtlichen Grund so stark abgebremst haben, dass der Mercedesfahrer eine Gefahrenbremsung durchführen musste. Durch diese Vollbremsung verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte in einen grauen Skoda, welcher in der Einmündung der Koberstädter Straße wartete. Durch den Aufprall wurde der Skoda auf einen hinter ihm stehenden VW Sharan geschoben. Der blaue Pkw fuhr nach dem Verkehrsunfall weiter in Richtung Rödermark, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern.

Der 44-jährige, in Dreieich wohnende, Fahrer des Skodas wurde durch den Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 7000 EUR.

Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der Polizeistation Langen (06103 / 90300) zu melden. Neben dem Unfallhergang werden auch Hinweise zu dem blauen Fahrzeug erbeten.

Bereich Main-Kinzig

1. BMW´s aufgebrochen - Nidderau

In der Nacht zum Freitag wurden in Heldenbergen vier und in Windecken ein BMW verschiedener Baureihen aufgebrochen. Unbekannte entwendeten an unterschiedlichen Tatorten, welche über das gesamte Stadtgebiet verteilt sind, aus den Fahrzeugen Airbags, Lenkräder und Navigationssysteme. Der Ausbau der Geräte erfolgte fachmännisch. Die Gesamtschadenshöhe wird von der Polizei auf über 20.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Hanau bittet Zeugen, die Hinweise zu den PKW-Aufbrüchen geben können, sich unter der Telefonnummer 06181/100-123 zu melden.

Offenbach am Main, 30.09.2017, Baum PvD

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 069-80 98-0 Fax: 069-80 98-2307 E-Mail: ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bericht: 85 Prozent aller Handfeuerwaffen in Privatbesitz. Lediglich 13 Prozent gehörten der Studie Small Arms Survey zufolge im vergangenen Jahr zu Arsenalen von Militärs und nur weitere 2 Prozent wurden von Strafverfolgungsbehörden genutzt. Vor allem wegen der zunehmend bewaffneten Zivilisten sei der weltweite Bestand an Handfeuerwaffen im vergangenen Jahrzehnt gewachsen, hieß es in der neu veröffentlichten Studie. Nur etwa 100 der weltweit 857 Handfeuerwaffen von Zivilisten waren registriert. New York - 85 Prozent der geschätzt mehr als eine Milliarde Handfeuerwaffen weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im Besitz von Zivilisten. (Politik, 18.06.2018 - 20:48) weiterlesen...

27-Jähriger Syrer von Polizist niedergeschossen. Nach Angaben des Beamten hatte der 27-jährige Syrer ihn mit einem Messer angegriffen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Polizisten waren am späten Abend in die Asylbewerberunterkunft gerufen worden, weil es Beschwerden wegen Ruhestörung gegen den Syrer gab. Gegen den Syrer läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags. Gegen den Polizeibeamten, der geschossen hat, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Anfangsverdachts der gefährlichen Körperverletzung. Koblenz - Ein Polizist hat in Koblenz einen Asylbewerber niedergeschossen und schwer verletzt. (Politik, 15.06.2018 - 15:54) weiterlesen...

Schutzanzüge Bei der Durchsuchung einer Wohnung in Köln haben SEK-Beamte verdächtige Substanzen entdeckt. (Media, 13.06.2018 - 07:32) weiterlesen...