Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

18.08.2017 - 16:21:30

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 18.08.2017

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Polizeipräsidium Südosthessen - Geschwindigkeitskontrollstellen für die 34. KW 2017

(aa) Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2016 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 14.325 Verkehrsunfälle. 28 Personen wurden dabei getötet und 565 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 343 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Vergleichbare Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Speedmarathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

21.08.2017: Gemarkung Offenbach, B 448, Ausbauende, B 43 a, Hanau-Dieburg, Anschlussstelle HU-Hbf

22.08.2017: B 43 a, Hanau-Dieburg, Anschlussstelle HU-Hbf

23.08.2017: B 43 a, Hanau-Dieburg, Anschlussstelle HU-Hbf

24.08.2017: B 43 a, Hanau-Dieburg, Anschlussstelle HU-Hbf, K 174, Gemarkung Rodgau

25.08.2017: B 43 a, Hanau-Dieburg, Anschlussstelle HU-Hbf, B 44, Gemarkung Neu-Isenburg

2. Einladung zur Bürgersprechstunde der Polizei - Rodgau/Jügesheim

(aa) Am nächsten Mittwoch findet zwischen 14 und 16 Uhr bei der Stadtverwaltung (Bürgerservice) in der Hintergasse 15 eine polizeiliche Bürgersprechstunde statt. Polizeioberkommissar Michael Böres steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort zu Fragen, die den Bereich öffentliche Sicherheit und Ordnung betreffen.

3. Fieser Trickdieb war in der Altstadt unterwegs - Langen

(aa) Auf perfide Art und Weise beklaute am Donnerstagvormittag ein Trickdieb einen betagten Rentner in der Kaplaneigasse, wobei der etwa 25 Jahre alte Täter keine Hemmungen hatte, die Hilfsbereitschaft des der im Rollstuhl sitztenden Opfers auszunutzen - und das auch noch im Hof der Stadtkirche. Gegen 11.15 Uhr fragte der Gauner nach der Telefonnummer eines Automobilclubs. Der Senior holte sein Portemonnaie heraus und legte es auf sein Bein. Als er die Telefonnummer auf der Mitgliedskarte nannte, hatte der Trickdieb bereits "zum Aufschreiben" ein Blatt Papier über die Geldbörse gelegt. Mit geübter Fingerfertigkeit fischte der Dieb die Geldscheine des Langeners heraus, ohne dass dieser etwas merkte. Die Kriminalpolizei hält es für möglich, dass insbesondere Besucher der Altstadtrestaurants den mit Akzent sprechenden Täter, der kurze schwarze Haare hatte und mit einem weißen Hemd sowie einer schwarzer Hose bekleidet war, gesehen haben. Diese und andere Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

4. Unfallbeteiligte leicht verletzt - Dietzenbach

(fg) Leichte Verletzungen erlitt Sonntagnachmittag eine 12 Jahre alte Radfahrerin aus Dietzenbach bei einem Verkehrsunfall im Theodor-Heuss-Ring. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr das Mädchen gegen 17.30 Uhr mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg in Richtung der Straße "Am Bieberbach". In Höhe der Einmündung zum Theodor-Heuss-Ring kam es dann zum Zusammenstoß mit dem Ford Fiesta eines 32-Jährigen. Der Fordfahrer hat wohl das Kind beim Einfahren auf den Theodor-Heuss-Ring übersehen. Das Kind stürzte und wurde leicht verletzt. Es kam in ein Krankenhaus. Das Fahrrad und der Ford Fiesta wurden beschädigt. Über die Höhe der Sachschäden liegen bislang keine Schätzungen vor. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06074 837-0 bei der Polizei zu melden.

5. Wer sah die Unfallflucht beim Gartencenter - Dietzenbach

(aa) Eine BMW-Besitzerin hatte ihren Wagen am Donnerstagabend in der Albert-Einstein-Straße gerade mal eine Viertelstunde auf dem Parkplatz eines Gartencenters abgestellt. Als sie gegen 18.15 Uhr zum Auto zurückkehrte, war an dem grauen 1er der hintere linke Kotflügel verschrammt. Ein unbekanntes Fahrzeug war dagegen gestoßen. Der Verursacher kümmerte sich allerdings nicht um den Schaden von etwa 1.500 Euro und machte sich davon. Dies könnten wiederum andere Besucher des Geschäfts beobachtet haben. Die Polizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 06074 837-0 zu erreichen.

Bereich Main-Kinzig

1. Polizeipräsidium Südosthessen - Geschwindigkeitskontrollstellen für die 34. KW 2017

(aa) Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2016 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 14.325 Verkehrsunfälle. 28 Personen wurden dabei getötet und 565 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 343 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Vergleichbare Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Speedmarathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

21.08.2017: Gemarkung Offenbach, B 448, Ausbauende, B 43 a, Hanau-Dieburg, Anschlussstelle HU-Hbf

22.08.2017: B 43 a, Hanau-Dieburg, Anschlussstelle HU-Hbf

23.08.2017: B 43 a, Hanau-Dieburg, Anschlussstelle HU-Hbf

24.08.2017: B 43 a, Hanau-Dieburg, Anschlussstelle HU-Hbf, K 174, Gemarkung Rodgau

25.08.2017: B 43 a, Hanau-Dieburg, Anschlussstelle HU-Hbf, B 44, Gemarkung Neu-Isenburg

2. Nach Frontalzusammenstoß am Dienstag sucht die Polizei noch einen wichtigen Zeugen - Erlensee/Landesstraße 3268

(aa) Zu dem Frontalzusammenstoß am Dienstagmorgen auf der Landesstraße 3268, bei dem der mutmaßliche Verursacher zunächst flüchtete und wenig später festgenommen wurde (wir berichteten), sucht die Polizei noch einen wichtigen Zeugen. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Unfallfluchtermittler soll der Suzuki-Fahrer vor dem Unfall zum Überholen eines Fahrzeuges angesetzt haben. Der Fahrer oder die Fahrerin dieses Wagens wird nun gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

Der Krankenhausaufenthalt der schwer verletzten 36-jährigen Fiat-Lenkerin aus Frankfurt wird voraussichtlich noch einige Wochen andauern.

Offenbach, 18.08.2017, Pressestelle, Andrea Ackermann

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!