Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Offenbach: Offenbar ...

23.07.2020 - 16:07:20

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Offenbach: Offenbar .... Offenbach: Offenbar Auto in Brand gesteckt * Streit in Gaststätte - Hintergründe noch unklar * Einbruch in Firma, Egelsbach * Zwei Kleinkraftroller gestohlen, Maintal *

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Zivilstreife der Verkehrsinspektion ahndete zehn Handyverstöße - Autobahn 3 und 661 / Bundesstraße 45

(fg) Am Mittwoch war eine Zivilstreife der Verkehrsinspektion in den Nachmittagsstunden auf den Autobahnen 3 und 661 sowie der Bundesstraße 45 im Hinblick auf den Schwerpunkt "Ablenkung im Straßenverkehr" unterwegs, da die nach wie vor eine der Hauptunfallursachen darstellt. Bei den Kontrollen stellten die Beamten innerhalb kürzester Zeit zehn Handyverstöße fest und ahndeten diese. In der Zeit zwischen 14 und 17.30 Uhr fielen immer wieder Verkehrsteilnehmer durch ihre unsichere Fahrweise auf, was letztlich auf die Benutzung des Mobiltelefons am Steuer zurückzuführen war. Hervorzuheben ist ein Lastkraftwagenfahrer, der offenbar durch das Lesen von Frachtpapieren derart abgelenkt war, dass er beim Überholen auf der Bundesstraße 45 in Höhe Rodgau-Dudenhofen zwei andere Fahrzeuge übersah. Diese mussten eine Gefahrenbremsung durchführen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten der Verkehrsinspektion fest, dass einer der vorderen Reifen nur noch eine Profiltiefe von 0,9 Millimetern aufwies. Bei der anschließenden Sichtung des Frachtraums waren mehrere schwere Pakete zu sehen, die zudem unzureichend gesichert waren. Die Weiterfahrt wurde daher zunächst untersagt. Entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren kommen nun auf den Fahrer des Lastkraftwagens zu.

2. Ohne Fahrerlaubnis und ohne Fahrerkarte unterwegs - Autobahn 3

(fg) Im Rahmen ihrer Streifenfahrt fiel Beamten der Verkehrsüberwachung am Mittwochmorgen ein Fahrzeuggespann auf der Autobahn 3 in Fahrtrichtung Würzburg auf. Dieses hatte die auf dem Hänger befindliche Ladung, es handelte sich um Steingut und Schotter, nicht ordnungsgemäß gesichert. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten sodann fest, dass der 44-jährige Fahrer aufgrund des Verstoßes gegen die Bestimmungen der Fahrerlaubnisverordnung ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Zudem hätte das Gespann, dass für eine gewerbliche Fahrt genutzt wurde, mit einer Fahrerkarte geführt werden müssen. Dies war hier jedoch nicht der Fall. Da es zudem Unregelmäßigkeiten bei der Erteilung der Fahrerkarte gab, wurde diese nach Rücksprache mit der Führerscheinstelle sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde solange untersagt, bis ein Fahrer mit der entsprechenden Berechtigung eintraf.

3. Offenbar Auto in Brand gesteckt - Offenbach am Main

(as) Brennende Autos im Lichtenplattenweg führten Donnerstagmorgen, gegen 2.20 Uhr, zu einem gemeinsamen Einsatz von Polizei und Feuerwehr. Diese konnten den Brand gegen 2.45 Uhr vollständig löschen. Nach ersten Hinweisen betrat ein bislang unbekannter Täter den frei zugänglichen Hof zwischen den Mehrfamilienhäusern in den 70er-Hausnummern und begab sich zwischen einen Opel Vivaro und den rechtsseitig daneben geparkten weißen VW Golf. Von dort aus steckte er dann offensichtlich den Opel in Brand. Dadurch gerieten sowohl der Opel als auch der Golf in Vollbrand. Ein Audi A3 und ein Smart, welche neben dem Opel und dem VW geparkt standen, wurden durch die Hitzeentwicklung ebenfalls beschädigt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Brandstiftung. Der Schaden wird auf etwa 65.000 Euro geschätzt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

4. Spiegel und Stoßstange beschädigt - Offenbach

(mm) 800 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Autofahrer am Mittwoch, zwischen 10 und 14 Uhr, in der Berliner Straße. Der Unfallverursacher hatte beim Ausparken in Höhe der Hausnummer 76 einen weißen VW-Polo am linken Außenspiegel und an der Stoßstange hinten links beschädigt; anschließend machte er sich aus dem Staub. Die Ermittler vom 2. Revier bitten nun Zeugen, die Hinweise auf den Unfallflüchtigen geben können, sich unter der Rufnummer 069 8098-5200 zu melden.

5. Streit in Gaststätte - Hintergründe noch unklar - Offenbach

(aa) Noch unklar sind die Hintergründe einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, die sich am späten Dienstagabend in einer Gaststätte am Wilhelmsplatz ereignet hat. Die 23 und 24 Jahre alten Männer aus Mannheim und Frankfurt wurden jeweils leicht verletzt und zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die Beamten der regionalen Ermittlungsgruppe bitten noch nicht bekannte Zeugen, sich unter der Rufnummer des 1. Polizeireviers zu melden: 069 8098-5100.

6. Einbruch in Firma - Egelsbach

(aa) Einbrecher drangen in der Nacht zum Mittwoch in der August-Bebel-Straße in die Lagerhalle und in die Geschäftsräume einer Firma ein. Zwischen 18 und 7.30 Uhr drückten die Täter den Zaun beiseite und durchsuchten die Schubladen in der Lagerhalle. Um in die angrenzenden Büroräume zu gelangen, schoben die Einbrecher einen Rollladen nach oben und zertrümmerten ein Fenster. Auch hier wurden sämtliche Schränke und Schubladen durchwühlt. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Diebe Geld und eine EC-Karte. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich der 40er-Hausnummern Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Main-Kinzig-Kreis

1. Zwei Kleinkraftroller gestohlen - Maintal

(mm) Zwei Kleinkraftroller sind in der Nacht zum Mittwoch in Dörnigheim gestohlen worden. Der oder die Täter haben die Zweiräder offensichtlich kurzgeschlossen und sind dann damit abgehauen. Ein blauer Roller, der Marke MBK-Flipper, war zum Zeitpunkt des Diebstahls in der Berliner Straße, Höhe der Hausnummer 102, der andere, ein gelber Piaggio-Roller, in der Rheinstraße, Höhe der Hausnummer 37 abgestellt. Die Polizei in Maintal bittet nun Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben oder etwas zum Verbleib der Kleinkrafträder sagen können, sich auf der Rufnummer 06181 4302-0 zu melden.

2. Mann soll Hitler-Gruß gezeigt haben - Wächtersbach

(aa) Polizeibeamte nahmen am Mittwochabend einen Mann vorläufig fest, der anlässlich einer Kundgebung, die zwischen 19 und 20 Uhr am Bahnhofsvorplatz stattfand, den Hitler-Gruß gezeigt haben soll. Laut der Polizisten stand der 47-jährige Anwohner auf seinem Balkon und hob in eindeutiger Geste seinen Arm. Darüber hinaus soll er laute Ausrufe in Richtung der Veranstaltung getätigt haben. Der offensichtlich alkoholisierte Beschuldigte kam schließlich zwecks Ausnüchterung ins Gewahrsam. Er muss sich nun einem Strafverfahren wegen Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen stellen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden.

Offenbach, 23.07.2020, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43561/4660337 Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

@ presseportal.de