Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Frau schrie um Hilfe ...

31.07.2020 - 16:47:26

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Frau schrie um Hilfe .... Frau schrie um Hilfe - Kripo sucht Zeugen; Mann griff Frau an - Zeugin mit Husky bitte melden!; Wohnhausbrand in Wirtheim und mehr

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Smart-Fahrer stieß gegen Bus und fuhr weiter - Offenbach

(aa) Wo steht ein schwarzer Smart, der im Heckbereich einen Unfallschaden hat? Dies fragt die Polizei nach einer Unfallflucht am Mittwochnachmittag am Marktplatz/Große Marktstraße. Der Smart hatte gegen 17 Uhr beim Rückwärtsfahren aus der Fußgängerzone einen auf der Waldstraße vorbeifahrenden Linienbus touchiert. Der 66-jährige Busfahrer machte eine Gefahrenbremsung, durch die eine Insassin gegen eine andere stieß. Beide blieben wohl unversehrt. An dem Linienbus entstand ein Schaden von 5.000 Euro. Der Verursacher in dem Smart kümmerte sich nicht darum und fuhr weg. Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten um Hinweise unter der Rufnummer 06183 91155-0.

2. Frau schrie um Hilfe - Kripo sucht Zeugen - Heusenstamm

(aa) Anwohner der Berliner Straße könnten am späten Donnerstagabend Hilfeschreie einer Frau gehört und deshalb aus dem Fenster gesehen haben. Gegen 23.30 Uhr wurde eine Joggerin von einem etwa 25 Jahre alten Mann angegriffen. Der dunkelhäutige, etwa 1,80 Meter große und schlanke Täter mit kurzen dunklen Haaren hatte ihr, als sie auf dem Bürgersteig entlanglief, plötzlich von hinten angefasst. Als die Heusenstammerin sich wehrte und schrie, flüchtete der Mann. Er war mit einer schwarzen Sporthose, einem dunklen T-Shirt sowie hellen Sneakers bekleidet. Zudem trug er einen Mund-/Nasenschutz. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

3. 39-Jähriger flüchtete mit Kleinkraftroller - Neu-Isenburg

(mm) Die Polizei in Neu-Isenburg (06102 2902-0) sucht Zeugen, denen am Donnerstag, gegen 17.45 Uhr, ein Rollerfahrer aufgefallen ist, der ohne Helm im Bereich der Spessartstraße, Frankfurter Straße, Straße "Buchenbusch", Offenbacher Straße unterwegs war. Der 39-Jährige hatte sich einer Verkehrskontrolle entzogen und war abgehauen. Auf der Flucht soll er dann unter anderem Fußgänger auf Gehwegen gefährdetet haben. Beamte konnten ihn schließlich in der Nähe des Waldfriedhofes, wo er mit dem Zweirad stürzte, vorläufig festnehmen. Nach ersten Erkenntnissen soll der Mann keinen Führerschein haben. Ebenso steht er im Verdacht, das Kennzeichen an dem Piaggio-Roller gestohlen und das Krad unter Einfluss von Drogen gefahren zu haben. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der 39-Jährige entlassen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

4. Mann griff Frau an - Zeugin mit Husky bitte melden! - Langen

(aa) Nachdem am Samstagabend letzter Woche (25. Juli) eine junge Frau an der Bahnunterführung Nassoviastraße von einem Mann angegriffen und unsittlich angefasst wurde, sucht die Kriminalpolizei Zeugen. Insbesondere eine 45 bis 50 Jahre alte Zeugin, die mit einem Husky unterwegs war. Der Täter war aus Angst vor dem Hund geflüchtet. Die Zeugin ist zierlich und etwa 1,57 Meter groß. Sie hat silberblonde Haare und trug eine Brille. Die Tat ereignete sich gegen 22 Uhr. Das Opfer hatte ihr Fahrrad durch die Bahnunterführung von der Nassoviastraße in Richtung Bahnstraße geschoben. Plötzlich wurde sie von dem Täter angegriffen. Als er die Gassigeherin sah, rannte er davon. Der etwa 1,70 Meter große Unbekannte hatte einen Vollbart und ein "markantes" Gesicht. Er sprach gebrochen Deutsch. Er trug eine schwarze Hose, ein schwarzes T-Shirt und Turnschuhe. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234.

5. Dachgeschossbrand im Dreifamilienhaus - Rödermark

(mm) Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte rückten am Freitag, gegen 1.20 Uhr, nach Ober-Roden in die Friedrich-Ebert-Straße aus. Ursächlich für die Alarmierung war ein Dachstuhlbrand in einem Dreifamilienhaus im Bereich der 20er-Hausnummern. Ein Bewohner musste mit schweren Brandverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine weitere Person erlitt eine Rauchgasintoxikation. Die anderen vier Bewohner blieben unverletzt. Der Schaden wird auf 300.000 bis 400.000 Euro geschätzt. Die Brandursachenermittler vom Kommissariat 11 in Offenbach haben die Ermittlungen aufgenommen. Ein Ergebnis liegt noch nicht vor.

Main-Kinzig-Kreis

1. Wohnhausbrand in Wirtheim - Biebergemünd

(aa) Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr rückten am Freitagmittag zu einem Hausbrand in die Karlsbader Straße aus, nachdem Nachbarn gegen 12.18 Uhr "schlagende Flammen aus den Fenstern" gemeldet hatten. Personen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

2. Geparkte Autos wurden zerkratzt - Polizei bittet um Hinweise - Bad Orb

(aa) Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag im Bereich Untertorplatz und auf einem dortigen Parkplatz mehrere Fahrzeuge zerkratzt. Die Beamten der Ermittlungsgruppe bitten um Hinweise zu dem oder den Tätern. Zeugen, die zwischen 20 und 7 Uhr etwas gesehen haben, melden sich bitte unter der Rufnummer 06052 9148-0.

Offenbach, 31.07.2020, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43561/4667417 Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

@ presseportal.de