Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Einladung des ...

27.11.2019 - 16:26:43

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Einladung des .... Einladung des Polizeichors, Unfall mit Streifenwagen und BMW, Lkw mit abgefahrenen Reifen und Durchsuchung mit Straßensperre

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Einladung des Polizeichors Frankfurt - Offenbach und Frankfurt

(aa) Wir bitten um Beachtung der Pressemeldung des Polizeichors Frankfurt:

Polizeichor lädt ein zu Weihnachtskonzerten in Frankfurt und Offenbach

Der Polizeichor Frankfurt am Main veranstaltet auch dieses Jahr wieder zwei besinnliche Weihnachtskonzerte. Der Frauenchor unter der Leitung von Damian H. Siegmund und der gemischte Chor "Unerhört" unter der Leitung von Marion E. Bücher-Herbst singen traditionelle Advents-und Weihnachtslieder. Der Männerchor des Polizeichores führt unter der Leitung von Steffen Bücher, der auch die Gesamtleitung des Konzertes hat, die bekannte Messe B-Dur (op. 172) von Josef Gabriel Rheinberger auf. Gesangssolisten sind die Tenöre Byeongjun Park und Leonard Simanjuntak sowie die Bässe Torben Binding und Heeyoung Shin, Organist ist Fritz Walther. Die Moderation hat die ehemalige Schauspielerin Gaby Reichardt. Das erste Konzert wird aufgeführt in Frankfurt am 30.11.2019, 16.30 Uhr in der Wartburgkirche, Hartmann-Ibach-Straße 109, das Konzert in Offenbach am 1.12.2019, 17 Uhr in der kath. Kirche Sankt Marien, Bieberer Straße 55 Eintrittskarten zu 15 EUR im Vorverkauf sind beim Veranstalter unter Telefon 0175 276 4448 zu bestellen oder zu 18 EUR an der Tageskasse erhältlich. Der Polizeichor Frankfurt freut sich auf ihren Besuch und verspricht ein unterhaltsames, besinnliches Konzert. Peter Wimmers

2. Zusammenstoß von Polizeistreifenwagen und einem BMW - Offenbach

(aa) Auf der Sprendlinger Landstraße kam es am Dienstagabend zu einem Unfall von einem Polizeistreifenwagen und einem BMW. Hierbei wurden der 29 Jahre alte Beamte und seine 23-jährige Kollegin leicht verletzt. Der 25-jährige BMW-Lenker blieb wohl unversehrt. Nach ersten Erkenntnissen befuhr der Mercedes Vito gegen 20.40 Uhr die Dickstraße und wollte geradeaus über die Sprendlinger Landstraße in die Weikertsblochstraße fahren. Der BMW befuhr die Sprendlinger Landstraße stadtauswärts. Nach dem Zusammenstoß beider Fahrzeuge schleuderten diese herum, wodurch noch drei geparkte Autos (Mercedes, Smart und Audi) touchiert wurden. Der Schaden liegt bei etwa 37.000 Euro. Ein Sachverständiger wurde mit der Klärung des Unfallhergangs beauftragt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

3. Massive Reifenschäden - Lastkraftwagen wurde Weiterfahrt untersagt - Gemarkung Egelsbach/Autobahn 661

(fg) Einen Lastkraftwagen ohne Profil auf den Vorderreifen zog eine Streifenbesatzung der Verkehrsüberwachung am Dienstagmorgen auf der Autobahn 661 in Fahrtrichtung Egelsbach aus dem Verkehr. Bei der anschließenden Kontrolle gegen 10.15 Uhr begutachteten die Beamten den Lastkraftwagen genauer und stellten fest, dass das Profil an beiden Vorderreifen schon teilweise bis auf die Stahlkarkasse abgefahren war. Die Beamten lotsten den weißen Lastkraftwagen danach von der Autobahn und untersagten die Weiterfahrt, bis neue Vorderreifen montiert worden waren.

Sowohl den Fahrer als auch den verantwortlichen Halter des Unternehmens erwarten nun Bußgelder und jeweils ein Punkt in Flensburg. Zudem stellten die Verkehrsspezialisten fest, dass gegen Bestimmungen nach dem Güterkraftverkehrsgesetz und gegen das Fahrpersonalgesetz vorlagen; Aufzeichnungen zu den Lenkzeiten sowie eine gültige Lizenz für die Durchführung des Transports fehlten. Hierfür dürften ebenfalls nicht unerhebliche Bußgelder auf den Fahrer und den Halter zukommen.

Hinweis: Ein Bild ist dieser Meldung beigefügt.

4. Kripo fand bei Wohnungsdurchsuchung Waffen und mehr - Mainhausen/Mainflingen

(aa) Bei der Durchsuchung einer Wohnung am Mittwochvormittag in der Hauptstraße wurde als Vorsichtmaßnahme die Straße zwischen 10.30 und 11.15 Uhr gesperrt. Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz fanden die Kriminalbeamten neben mehreren Waffen und Drogen auch ein Behältnis mit einer zunächst unbekannten Substanz. Für die Bergung und den Abtransport wurden Fachleute des Landeskriminalamtes hinzugezogen; zur Sicherheit wurden die Bewohner des Mehrfamilienhauses nach draußen gebracht und die Straße gesperrt. Messungen der Feuerwehr ergaben, dass von dem Behältnis keine Gefahr ausging. Der Wohnungsinhaber wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Main-Kinzig-Kreis

Kein Beitrag

Offenbach, 27.11.2019, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43561/4452298 Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

@ presseportal.de