Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südhessen / Viernheim: Weitere Ermittlungen ...

14.01.2020 - 17:21:34

Polizeipräsidium Südhessen / Viernheim: Weitere Ermittlungen .... Viernheim: Weitere Ermittlungen nach Streit in Straßenbahn / Polizei fahndet nach unbekannten Tätern

Viernheim - Nach einem Streit in einer Straßenbahn, der in der Nacht zum Sonntag (12.01) im Bereich der Haltestelle "Tivoli" eskaliert ist, haben die Ermittlungen nähere Erkenntnisse zu den bislang noch unbekannten Tätern ergeben.

Die Ermittler der Polizei in Viernheim konnten mittlerweile die Aufnahmen der Videoüberwachung einsehen. Demnach war es zwischen dem späteren verletzten 28-Jährigen und dem Haupttäter in der Straßenbahn zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. An der Haltestelle folgte der Mannheimer dem Unbekannten nach draußen, wo die Auseinandersetzung schließlich eskalierte. In dessen Zuge hat der Tatverdächtige nach derzeitigen Erkenntnissen ein Messer gezogen und seinen Kontrahenten im Gesicht verletzt.

Der Tatverdächtige sowie seine beiden mutmaßlichen Komplizen sind Mitte 20 und dunkelhäutig. Laut Zeugenaussage und Auswertung der Überwachungskamera ist der Haupttäter etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank. Seine dunklen Haare waren an der Seite kurz geschnitten. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose und einer dunklen Daunenjacke mit einem weißen Schriftzug auf dem rechten Arm sowie einem weißen Emblem auf der rechten Brust. Seine Begleiter waren mindestens einen Kopf kleiner, einer trug ebenfalls eine dunkle Daunenjacke mit einem silberfarbenen Reißverschluss, einer grauen Hose und einer Brille. Der Dritte hatte eine dunkle Hose und ein graues Kapuzensweatshirt an.

Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Viernheim hofft auf Mithilfe aus der Bevölkerung. Wem sind die Beschriebenen aufgefallen oder haben Hinweise zu ihrer Identität? Zeugen können sich unter der Rufnummer 06206/9440-0 oder 06204/9377-0 melden.

Bezugsmeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/4490201

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Sebastian Trapmann Telefon: 06151/969 2411 Mobil: 0173/659 6516 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de