Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südhessen / Südhessen: Kontrolltage auf ...

27.10.2017 - 13:51:33

Polizeipräsidium Südhessen / Südhessen: Kontrolltage auf .... Südhessen: Kontrolltage auf südhessischen Autobahnen/Gesuchte Straftäter festgenommen, Drogen sichergestellt und Kleinbusse kontrolliert

Südhessen - 155 Vorläufige Festnahmen, 35 Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, 10 Anzeigen wegen Verstößen gegen das Waffengesetz und 22 Blutentnahmen wegen Fahrens unter Alkohol- oder Drogeneinfluss sind nur ein Teil der Bilanz von Kontrolltagen der Polizei zwischen dem 24. und 26. Oktober auf den südhessischen Autobahnen sowie an bekannten örtlichen Brennpunkten.

Unter der Einsatzleitung der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste des Polizeipräsidiums Südhessen führten die Beamten umfangreiche Kontrollmaßnahmen durch. Unterstützt wurden die zahlreichen eigenen Einsatzkräfte und weitere hessische Fahndungseinheiten durch Beamte der Bundespolizei sowie durch Fahnder aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern, Bremen und Hamburg.

Begünstigt durch die zentrale geografische Lage und eine sehr gute Verkehrsanbindung ist die Rhein-Main-Neckar-Region auch Anziehungspunkt für Straftäter, die von der guten Infrastruktur profitieren. Darüber hinaus ist die örtliche Drogenszene für einen weiteren Teil der Eigentumskriminalität verantwortlich. Somit galt das Hauptaugenmerk der Beamten überregionalen Tätern, die die Autobahnen als Transitstrecken nutzen aber auch örtlichen Straftätern aus der hiesigen Drogenszene. Abgerundet wurden die Kontrollmaßnahmen durch intensive Kontrollen von Kleinbussen, die von Straftätern oftmals für den Transport von Diebesgut genutzt werden.

Drei Fahrzeuginsassen aus Ungarn wurden auf der A 3 bei Kelsterbach kontrolliert. Im Fahrzeug fanden die Fahnder anschließend Goldschmuck und eine gefüllte Schmuckschatulle. Die Gegenstände konnten rasch einem Wohnungseinbruch in Regensburg zugeordnet werden. Das Trio wurde festgenommen und wird sich nun in einem Strafverfahren zu verantworten haben.

Ebenfalls auf der Autobahn gingen den Fahndern drei Männer ins Netz, die wegen eines Taschen- und Trickdiebstahls in einem Hotel in Kelsterbach von der Polizei gesucht wurden. Auch bei ihnen klickten die Handschellen.

Fünf Personen wurden am Donnerstagnachmittag (26.10.) auf der Rastanlage Alsbach an der A 5 kontrolliert. Die 22-jährige Fahrerin und ihre 28 bis 34 Jahre alten männlichen Begleiter hatten keinerlei Ausweispapiere bei sich. Im Fahrzeug fanden die Beamten anschließend fünf gefälschte Kennzeichenpaare und jede Menge Einbruchswerkzeug, versteckt hinter dem Armaturenbrett. Die fünf Personen wurden vorläufig festgenommen. Die Polizei prüft nun, ob ihnen aktuelle Straftaten zugeordnet werden können.

Zudem wurde auf der A 5 bei Darmstadt ein per Haftbefehl gesuchter litauischer Bandentäter wegen Einbruchsdiebstahl in vier Fällen angehalten und kontrolliert. Der Mann wurde festgenommen und wird nun einem Haftrichter vorgeführt.

Im Rahmen der Kontrollen wurden zudem 24 Fahrzeugführer ohne Führerschein angetroffen, 10 Strafanzeigen wegen fehlendem Versicherungsschutz erstattet und 12 Urkundenfälschungen festgestellt.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Bernd Hochstädter Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!