Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südhessen / Südhessen / Groß-Gerau / Weiterstadt: ...

16.04.2017 - 17:26:34

Polizeipräsidium Südhessen / Südhessen/Groß-Gerau/Weiterstadt: .... Südhessen/Groß-Gerau/Weiterstadt: Polizei hat am "Car-Freitag" getunte Fahrzeuge im Auge

Südhessen/Groß-Gerau/Weiterstadt - Wegen dem in der Tuningszene beliebten "Car-Freitag", an welchem sich Tuningbegeisterte an öffentlichen Plätzen zusammenfinden, um ihre Fahrzeuge zur Schau zu stellen, wurden am Karfreitag (14.04.) durch Polizeibeamte des Polizeipräsidiums Südhessen Verkehrskontrollen am Helvetia-Park in Groß-Gerau durchgeführt. Schon auf dem Weg zur Kontrollstelle wurden von den Ordnungshütern mehrere Fahrzeuge angehalten und kontrolliert. Hierbei war für zwei Pkw-Fahrer die Weiterfahrt bereits beendet. Während bei einem Fahrzeug technische Veränderungen festgestellt wurden, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten, das eingebaute Sportfahrwerk war zu tief eingestellt, sodass die Breitreifen durch den Radkasten beschädigt wurden, reagierte bei einem 24-jährigen Pkw-Fahrer ein Drogentest positiv auf Amphetamine. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Am Helvetia-Park fanden sich rund 200 Tuningfreunde ein, die sich größtenteils an die Feiertagsruhe hielten. Insgesamt kontrollierte die Polizei 78 Fahrzeuge und 105 Personen. Wegen gravierender technischer Veränderungen wurden von vier Fahrzeugen die Kennzeichen sowie die Zulassungsbescheinigungen sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde von den Beamten untersagt. Grund hierfür waren ebenfalls zu große Reifen, die nicht in die Radkästen der zu tiefen Pkw passten. Auf die Fahrzeugführer kommen nun Bußgelder, sowie Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg zu. Weiterhin wurden insgesamt 16 technische Mängel festgestellt und geahndet. Die Behebung dieser Mängel müssen die Fahrzeugführer der Polizei nachweisen. Zusätzlich zu den Kontrollstellen wurden in der Umgebung des Treffens Geschwindigkeitsmessungen durch Zivilkräfte durchgeführt. Hierbei konnten mehrere Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden, wobei sieben davon so massiv waren, dass ein Fahrverbot auf die Fahrzeugführer zukommt. Traurige Spitzenplätze belegten zwei Autofahrer, die auf der A 5 bei Weiterstadt statt erlaubter 80 Stundenkilometer mit 143 und 145 Km/h unterwegs waren. Ihnen drohen zweimonatige Fahrverbote, 440 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Bernd Hochstädter Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!