Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südhessen / Südhessen / Darmstadt: Reisende ...

15.11.2019 - 17:16:27

Polizeipräsidium Südhessen / Südhessen/ Darmstadt: Reisende .... Südhessen/ Darmstadt: Reisende Straftäter im Fokus von Kontrollmaßnahmen auf der Autobahn

Darmstadt - Beamte der Autobahnpolizei haben gemeinsam mit der Bereitschaftspolizei auf der Autobahn 672 am Freitag (15.11.) Kontrollmaßnahmen durchgeführt. Zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahls wurde schwerpunktmäßig der Fokus auf reisende Straftäter gelegt. Die Polizeistatistik belegt, dass jeder zweite Wohnungseinbrecher, der ermittelt wurde, überregional tätig war. Gerade reisende Tätergruppierungen nutzen die gute Verkehrsanbindungen über die Autobahnen.

Insgesamt wurden zwischen 11 Uhr und 13 Uhr auf der A 672 in Fahrtrichtung Darmstadt, fünfzehn Autos und Transportfahrzeuge angehalten. Die Fahrzeuge, wie auch ihre 29 Insassen wurden unter die Lupe genommen.

Drei Personen wurden wegen des Verdachts wegen Fahrens unter Drogen-/ oder Alkoholeinfluss vorläufig festgenommen. Nach der Anzeigenaufnahme mussten sie eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

In vier Fällen bezahlten Autoinsassen 30 Euro Verwarngeld, weil sie während der Autofahrt den Gurt nicht angelegt hatten.

Wegen kleineren Mängeln, wie abgelaufene Hauptuntersuchung oder defekter Beleuchtung, wurden drei Wagenlenker aufgefordert die Mängel zeitnah zu beheben.

Auch wenn den Kontrollierten insgesamt keine Bezüge zu aktuellen Straftaten zugeordnet werden konnten, dürften die intensiven Kontrollen jedoch wesentlich zur Verunsicherung der Kriminellen beigetragen haben. Die Kontrollmaßnahmen werden fortgesetzt.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Christiane Kobus Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de