Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südhessen / Rüsselsheim: Florierender ...

10.09.2018 - 18:31:18

Polizeipräsidium Südhessen / Rüsselsheim: Florierender .... Rüsselsheim: Florierender Rauschgifthandel gestoppt / 3 Kilogramm Marihuana sichergestellt, 3 Tatverdächtige in Haft

Rüsselsheim - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen

Im Zuge von intensiven Ermittlungen ist es Staatsanwaltschaft und Polizei gelungen, einen florierender Rauschgifthandel zu stoppen. Bei Durchsuchungen am Freitagabend (07.09.2018) in mehreren Wohnungen in Rüsselsheim stellten Ermittler unter anderem rund 3 Kilogramm Marihuana, eine Schreckschusswaffe, scharfe Munition und einige tausend Euro Bargeld sicher. Drei der vier Tatverdächtigen befinden sich seit Samstag (08.09.2018) wegen des Verdachts des bandenmässigen Drogenhandels in nicht geringen Mengen in Untersuchungshaft.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen sollen die vier Männer im Alter von 25 und 33 Jahren gemeinsam und federführend den Handel mit Marihuana und Kokain organisiert und koordiniert haben. Neben der Beschaffung des Rauschgifts legten sie die Preise und auch die Verkaufsmodalitäten fest. Zum Absatz des Rauschgifts bedienten sie sich mehrerer Helfer. Diese stellten ihre Apartments in einem Wohnhaus zur Verfügung und sollen zum Teil auch für die Vier die Drogen verkauft haben. Auch gegen sie wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am Freitagabend hatte die Polizei in einer geplanten Aktion die vier Hauptverdächtigen sowie sechs weitere Tatverdächtige aus dem direkten Umfeld der Vier vorläufig festgenommen und insgesamt 10 Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt. Der Schwerpunkt der Maßnahmen lag in einem Mehrfamilienhaus in der Hans-Sachs-Straße in Rüsselsheim. Weitere Durchsuchungen erfolgten in Nauheim und Raunheim.

Im Zuge der Durchsuchungsmaßnahmen fanden die Ermittler zahlreiche Beweismittel die den Tatverdacht gegen die Männer erhärteten. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hatte gegen die vier Tatverdächtigen ein Antrag auf Untersuchungshaft gestellt. Sie wurden am Samstag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen drei der Männer einen Untersuchungshaftbefehl.

Die Ermittlungen dauern an.

Aus Rücksicht auf die laufenden Verfahren können keine Angaben über den Sachverhalt hinaus gemacht werden.

Hinweis an die Medienvertreter: Ein Lichtbild der sichergestellten Drogen senden wir Ihnen bei Bedarf gerne per e-Mail.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Andrea Löb Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de