Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südhessen / Odenwaldkreis / Höchst / ...

19.11.2019 - 16:11:26

Polizeipräsidium Südhessen / Odenwaldkreis/ Höchst/ .... Odenwaldkreis/ Höchst/ Rhein-Main-Gebiet: Nach Angriff drei Männer in Untersuchungshaft

Odenwaldkreis/ Höchst/ Rhein-Main-Gebiet - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen.

Drei Männer im Alter zwischen 22 und 25 Jahren befinden sich in Untersuchungshaft, nachdem sie am Abend des 24. Oktobers zwei 29 Jahre alte Männer in einem Hotel in der Bahnhofstraße in Höchst mit Schlägen und Messerstichen verletzt haben sollen. Einer von ihnen wurde bei dem Angriff lebensbedrohlich verletzt. Er, wie sein Bekannter wurden für medizinische Maßnahmen in Krankenhäusern gebracht und konnten mittlerweile die Kliniken wieder verlassen.

Durch akribische Ermittlungen kam die Polizei im Odenwald den mutmaßlichen Tätern aus dem Rhein-Main-Gebiet auf die Spur. Für das Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung beantragte die Staatsanwaltschaft Darmstadt in der Folge beim zuständigen Amtsgericht Durchsuchungsbeschlüsse für Wohnungen in Bad König, Mümling-Grumbach, Dietzenbach und Frankfurt. Im Zuge der nicht öffentlich durchgeführten Polizeimaßnahmen wurden die Tatverdächtigen sukzessive festgenommen. Bei der Festnahme des 22 Jahre alten Tatverdächtigen in Frankfurt entdeckten die Fahnder zudem rund drei Kilogramm Haschisch, die dem 22-Jährigen zugeordnet werden. Das Rauschgift mit einem Straßenverkaufswert in Höhe von etwa 24.000 Euro wurde sichergestellt. Die Ermittlungen zu den Drogen hat die Kriminalpolizei in Frankfurt aufgenommen.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Christiane Kobus Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de