Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südhessen / Odenwaldkreis / Bad König / Erbach: ...

09.10.2019 - 17:16:25

Polizeipräsidium Südhessen / Odenwaldkreis/ Bad König/ Erbach: .... Odenwaldkreis/ Bad König/ Erbach: Mit Paketen 284 Euro ergaunert / Warnmeldung der Polizei

Odenwaldkreis - Im Odenwaldkreis sind in kurzen Abständen zwei Betrugsfälle angezeigt worden, in denen die Täter vorgaben, Geschäftskollegen der Angerufenen zu sein. Mit der Bitte, für ein zu erwartendes Paket in Vorlage zu treten, wurden mit der neuen Masche 284 Euro ergaunert.

Am letzten Freitagmittag (4.10.) wurde so ein Nagelstudio in Bad König und am Montagmittag (7.10.) ein Restaurant in Erbach, betrogen.

Der falsche Geschäftsinhaber von benachbarten und zur Tatzeit geschlossen Läden, bat, wegen Terminkollisionen, seine angeblichen Kollegen um Hilfe. Die Kosten der angenommenen Pakete wollte der Anrufer bei Abholung zurückerstatten. Nachdem die Geschäftsleute den Boten bezahlt hatten, blieben sie auf den Paketen, die leere Briefumschläge beinhalteten, sitzen.

Der Paketbote in Bad König wurde als sehr großer und schlanker Mann beschrieben. Das Alter wurde zwischen 50 und 60 Jahre geschätzt. Der Mann hat kurze dunkel braune Haare und war zur Tatzeit, zwischen 14.40 Uhr und 15.15 Uhr, mit einer blauen Jeanshose sowie einer khaki-grünen Sweatjacke bekleidet.

Wer Hinweise zu ihm geben kann, wendet sich bitte an das Betrugskommissariat (K 23). Telefonisch sind die Ermittler unter 06062 / 9530 zu erreichen.

Um Betrügern nicht auf dem Leim zu gehen, lehnen Sie kategorisch die Annahme von Paketsendungen, insbesondere die, die mit Kosten verbunden sind, ab.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Christiane Kobus Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de