Obs, Polizei

Polizeipräsidium Südhessen / Odenwald / Oberzent: ...

17.04.2019 - 15:01:49

Polizeipräsidium Südhessen / Odenwald/Oberzent: .... Odenwald/Oberzent: Superbike-Champion Markus Reiterberger kommt/Polizei lädt zur Präventionsveranstaltung und Autogrammstunde ein - "Racer gehören auf die Rennstrecke und nicht in den Straßenverkehr"

Odenwaldkreis/Oberzent - Die Reduzierung der drastisch gestiegenen Verkehrsunfälle mit Beteiligung von Motorradfahren im Bereich des Polizeipräsidiums Südhessen im Jahr 2018, mit insgesamt 19 Toten und über 100 Schwerverletzten, die sich die Polizei in diesem Jahr ganz besonders auf die Fahnen geschrieben hat, sowie die Themenschwerpunkte Geschwindigkeit und die Reduzierung von Lärm in diesem Zusammenhang, bieten sicher reichlich Gesprächsstoff für den Dialog zwischen dem dreifachen Superbike-Champion Markus Reiterberger und dem Polizeipräsidenten des Polizeipräsidiums Südhessen, Bernhard Lammel, am Sonntag (28.04.) im Rahmen einer Präventionsveranstaltung auf dem Wanderparkplatz am Skilift, an der Bundesstraße 45 bei Beerfelden, zu der das Polizeipräsidium Südhessen alle Interessierten in der Zeit von 13.00 bis 17.00 Uhr sehr herzlich einlädt.

Im Rahmen der Kampagne "Du hast es in der Hand - Überlasse beim Biken nichts dem Unfall" wird es im Anschluss an das Pressegespräch auch eine Autogrammstunde mit dem 25-jährigen Motorradpilot geben, der von 13.00 bis 15.30 Uhr an der Veranstaltung teilnehmen wird. Der Rennfahrer konnte als prominente Unterstützung für die Aktion des Polizeipräsidiums Südhessen gewonnen werden. "Ich freue mich sehr, dass ich der Polizei Südhessen als Gesicht für ihre diesjährige Unfall-Präventionskampagne dienen kann", sagt Reiterberger. "Jedes Jahr sterben auf Deutschlands Straßen Motorradfahrer durch überhöhte Geschwindigkeit, Kontrollverlust und Rücksichtslosigkeit. Das muss nicht sein, wenn man sich nur ein bisschen daran hält, dass Racer auf die Rennstrecke und eben nicht in den Straßenverkehr gehören", führt der Superbike-Pilot weiter aus.

Zudem besteht die Möglichkeit sich an Aktionsständen mit Experten zu den Themen Technik und Fahrsicherheit zu informieren, einen Motorrad-Schräglagentrainer auszuprobieren und an einer kostenlosen Gefahrensensibilisierungsfahrt der Polizei teilzunehmen. Der ADAC bietet an diesem Tag eine Rabattaktion an, um an einem vergünstigten Motorrad-Fahrsicherheitstraining teilnehmen zu können. Die Experten der "Rennleitung 110", ein privat initiiertes Präventionsprojekt sportlich motorradfahrender Polizeibeamter, beraten zum Thema "Racer gehören auf die Rennstrecke und nicht in den Straßenverkehr" und zeigen praktikable Wege und Möglichkeiten für diesen Weg auf.

Abgerundet wird die Präventionsveranstaltung mit einem Infostand des Deutschen Verkehrssicherheitsrats, der die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer fördert und sich an diesem Tag mit der bundesweiten Verkehrssicherheitskampagne "Runter vom Gas! - Echte Männer und starke Frauen rasen nicht" präsentiert.

"Es freut uns besonders, dass wir mit Markus Reiterberger so prominente Unterstützung erhalten. Als Rennfahrer weiß er um die Gefahren überhöhter Geschwindigkeit bestens Bescheid. Im Namen meiner Mitarbeiter, Kollegen und unseren beteiligten Kooperationspartnern würde ich mich über eine rege Teilnahme und zahlreiche Interessierte bei unserer Präventionsveranstaltung im Odenwald sehr freuen!", so Polizeipräsident Bernhard Lammel abschließend.

Hinweis an die Medien: Selbstverständlich sind zu der Veranstaltung auch Medienvertreter ganz besonders und sehr herzlich eingeladen. Das Polizeipräsidium bittet bei einer geplanten Teilnahme um vorherige Anmeldung unter pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de oder telefonisch unter 06151/969-2423.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Bernd Hochstädter Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de