Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südhessen / Oberzent / Rothenberg: Elf erhebliche ...

30.06.2020 - 15:26:28

Polizeipräsidium Südhessen / Oberzent/Rothenberg: Elf erhebliche .... Oberzent/Rothenberg: Elf erhebliche Mängel/Polizei untersagt Weiterfahrt mit Auto

Oberzent - Einen 48 Jahre alten Autofahrer kontrollierten Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen am Sonntagnachmittag (28.06) auf der Landesstraße 3410 bei Rothenberg.

Den Ordnungshütern fielen bei einer erster Inaugenscheinnahme bereits zahlreiche, offenbar unzulässige Um- und Anbauten an dem Fahrzeug auf. Schleifspuren der Räder in den Kotflügeln sowie eine Manipulation der Auspuffanlage erhärteten bei den Verkehrsspezialisten rasch den Verdacht, dass die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs erloschen sein könnte.

Bei einer anschließenden Begutachtung durch einen Sachverständigen traten dann auch insgesamt elf erhebliche Mängel zu Tage. Ganz besonders überrascht zeigten sich die Kontrolleure vom Ladeluftkühler des Turboladesystems, welcher eigentlich in einen Lastwagen gehörte.

Die Polizei untersagte die Weiterfahrt mit dem Auto und stellte die Autokennzeichen sicher. Der 48-Jährige musste sein Gefährt mit einem Anhänger nach Hause bringen.

Den Mann erwarten nun ein Bußgeld von mehreren hundert Euro sowie die Kosten zur Wiedererlangung der Betriebserlaubnis.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Bernd Hochstädter Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/4638768 Polizeipräsidium Südhessen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...