Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südhessen / Lampertheim-Neuschloß: Falscher ...

13.06.2018 - 16:26:34

Polizeipräsidium Südhessen / Lampertheim-Neuschloß: Falscher .... Lampertheim-Neuschloß: Falscher Polizeibeamter "greift" rund 5000 Euro in der Nacht ab

Lampertheim - Dreist und unverschämt konnten Trickbetrüger in der Nacht zum Mittwoch (12.-13.6.) Wertsachen in Höhe von gut 5000 Euro "abgreifen". Die Kriminellen gaben am späten Dienstagabend (12.6.) vor, von der Polizei zu sein. Die angerufene Seniorin aus dem Ortsteil Neuschloß wurde in sehr kurzer Zeit gesprächsmäßig so eingewickelt, dass sie tatsächlich glaubte, auf der Liste einer Rumänenbande zu stehen. Im guten Glauben überreichte sie nach Mitternacht einem Komplizen, der sich als Polizeikollege ausgab, ihre Wertsachen sowie das komplette Portemonnaie mit Bankkarten. Nachdem sich der Anrufer nicht wie verabredet wieder um 7 Uhr meldete, erkundigte sich die Seniorin selbst bei der Polizei und bemerkte erst dann, dass sie Opfer von Trickbetrügern geworden war.

Die ermittelnden Beamte des Kommissariats 23 in Heppenheim suchen Zeugen, die Personen und Fahrzeuge zwischen Dienstagabend 22.30 Uhr und Mittwochmorgen 1 Uhr im Bereich Neuschloß bemerkt haben. Der Abholer der Wertsachen soll höchsten 30 Jahre alt gewesen sein. Der etwa 1,75 Meter große schlanke Mann, soll mittellange dunkle Haare und nach Angaben der Seniorin ein osteuropäisches Aussehen haben. Er sprach deutsch mit örtlichem Akzent.

Wiederholt warnen die Ermittler vor dieser Masche. Am gleichen Abend hat vermutlich die gleiche Tätergruppierung in Abtsteinach ohne Erfolg angerufen. Auffällig in beiden Fällen ist, dass die Täter Personen mit gleichen Vornamen ausgewählt haben und immer erst spät abends anrufen. Die Gespräche werden überwiegend zwischen 22 Uhr und 1 Uhr morgens geführt. Neuerdings binden die Betrüger in nur einem Gespräch ihre potenziellen Opfer und versuchen schnell, zwischen einer und zwei Stunden, ans Ziel zu gelangen. Das Entdeckungsrisiko können sie so für sich minimieren.

Wenn auch Sie solche Anrufe erhalten sollten, legen sie entweder sofort auf oder rufen parallel, über ein anderes Telefon, die Polizei über die Notrufnummer 110.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Christiane Kobus Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!