Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südhessen / Darmstadt: Falsche Handwerker ...

11.06.2019 - 16:21:30

Polizeipräsidium Südhessen / Darmstadt: Falsche Handwerker .... Darmstadt: Falsche Handwerker erbeuten Schmuck / Polizei ermittelt und warnt

Darmstadt - Zwei noch unbekannte Trickdiebe haben am vergangenen Freitag (7.6.) ihr Unwesen in der Kasinostraße und in der Dieburger Straße getrieben und gleich zwei Senioren bestohlen. Ob es sich bei den beiden Tätern um ein und dieselbe Person handelt, wird derzeit geprüft. Ein Tatzusammenhang kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Unter dem Vorwand ein Handwerker zu sein, beauftragt damit, das Thermostat in der Wohnung zu prüfen, klingelte einer der dreisten Diebe zunächst gegen 12.45 Uhr bei einem 92-jährigen Anwohner in der Kasinostraße. Im guten Glauben gewährte der ältere Herr dem Unbekannten Zutritt zu seiner Wohnung. Dort suchte der Dieb nach Wertvollem, wurde fündig und trat die Flucht an. Dieser Täter wurde als etwa 50 Jahre alt und 1,65 Meter groß beschrieben. Er hatte ein westeuropäisches Erscheinungsbild und eine schlanke Statur. Er trug eine Brille mit Rundgläsern, einen dunklen Herrenhut und war mit einer dunklen Jacke sowie einer dunklen Hose bekleidet.

Kurze Zeit später, gegen 14 Uhr, wenige Straßen weiter und ausgestattet mit einer ähnlich dreisten Geschichte, klingelte ein weiterer Betrüger an der Haustür eines 89-Jährigen in der Dieburger Straße, nahe Ecke Flotowstraße. Getarnt als Heizungsmechaniker verschaffte sich der Kriminelle auch in diesem Fall Zugang zu den Räumen und begab sich auf die Suche nach Wertgegenständen. In beiden Fällen erbeuteten die Täter unter anderem Schmuck. Der Wert des Diebesgutes dürfte nach ersten Erkenntnissen mehrere Tausend Euro betragen.

Das Kommissariat 24 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den Trickdieben geben können, sich unter der Rufnummer 06151/969-0, zu melden.

Auch warnt die Polizei vor den aktuellen Geschehnissen erneut vor dieser sowie gleichgelagerten Maschen. Seien Sie immer misstrauisch, wenn sich Unbekannte unter einem Vorwand Zutritt zu ihrem Anwesen verschaffen wollen. Haben Sie oder ihr Vermieter die Handwerker bestellt? Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung! Sprechen Sie mit einer Vertrauensperson oder verständigen Sie uns über den Notruf 110.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Kathy Rosenberger Telefon: 06151/969-2416 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de