Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südhessen / Darmstadt: 34-Jähriger rastet bei ...

18.11.2019 - 15:16:30

Polizeipräsidium Südhessen / Darmstadt: 34-Jähriger rastet bei .... Darmstadt: 34-Jähriger rastet bei Kontrolle aus / Ermittlungsverfahren eingeleitet

Darmstadt - Außer Rand und Band zeigte sich ein 34 Jahre alter Mann aus Otzberg am frühen Samstagmorgen (16.11.), als er von Polizeibeamten kurz nach 2 Uhr auf dem Karolinenplatz kontrolliert wurde. Zeugen hatten zuvor die Ordnungshüter verständigt, nachdem sich der offenbar stark alkoholisierte 34-Jährige lautstark randalierend vor dem Schlosskeller gezeigt haben soll.

Bei Eintreffen der Beamten war der Mann mit seinen Begleitern bereits vor das Unigebäude auf dem Karolinenplatz gezogen, augenscheinlich mit unverändertem Verhalten. Im Rahmen seiner Überprüfung leistete er erheblichen Widerstand und wurde schlussendlich festgenommen. Dabei beleidigte er fortwährend die Beamten, trat und schlug nach ihnen. Infolge der Tritte und Schläge verletzten sich zwei Polizisten leicht.

Der frühe Morgen endete für den 34-Jährigen auf der Polizeiwache. Dort wurde Anzeige erstattet und er musste eine Blutprobeentnahme über sich ergehen lassen. Im Anschluss kam er zur Ausnüchterung und Verhinderung von Straftaten in eine Gewahrsamszelle. Wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wird er sich nun zukünftig strafrechtliche verantworten müssen.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Kathy Rosenberger Telefon: 06151/969-2416 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de