Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Stuttgart / Staatsanwaltschaft Stuttgart, ...

14.03.2019 - 13:01:16

Polizeipräsidium Stuttgart / Staatsanwaltschaft Stuttgart, .... Staatsanwaltschaft Stuttgart, Polizei Köln, Bundespolizei und Polizei Stuttgart geben bekannt: Falsche Polizeibeamte - drei Tatverdächtige in Haft

Stuttgart/Köln - Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Polizei Stuttgart haben Beamte am vergangenen Sonntag (10.03.2019) drei Tatverdächtige im Alter von 31, 35 und 52 Jahren bei Köln sowie am Stuttgarter Flughafen festgenommen. Die Männer werden verdächtigt, mit der Betrugsmasche "Falsche Polizeibeamte" einen hohen fünfstelligen Geldbetrag erbeutet zu haben. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass sich die Tatverdächtigen in unterschiedlicher Besetzung in Stuttgart-Mühlhausen und in Stuttgart-Plieningen einen Goldbarren sowie Goldmünzen in Wert von insgesamt mehreren Zehntausend Euro haben aushändigen lassen (siehe Pressemitteilung vom 06.02.2019). Auf Veranlassung der Polizei Stuttgart nahmen Kriminalbeamte der Polizei Köln die beiden 31 und 52 Jahre alten Männer am frühen Sonntagmorgen gegen 02.50 Uhr in einem Audi auf der Autobahn 3, Höhe Autobahndreieck Köln-Heumar, fest. Bei der Durchsuchung des Wagens fanden die Beamten mehrere Tausend Euro Bargeld sowie zwei einsatzbereite Schreckschusswaffen. Das Bargeld stammt offenbar aus einem kurz zuvor stattgefundenen Betrug aus dem Raum Garmisch-Partenkirchen. Dort sollen sich die beiden Tatverdächtigen am 09.03.2019 als Polizeibeamte ausgegeben und eine 68-Jährige um ihr Erspartes gebrachten haben. Beamte des Kriminaldauerdienstes nahmen gemeinsam mit den Beamten der Bundespolizei den dritten 35-jährigen Komplizen noch am Sonntagvormittag nach seiner Landung aus Berlin in Stuttgart am Flughafen fest. Der 31-jährige türkische Tatverdächtige, der 35-jährige deutsche Tatverdächtige sowie der 52 Jahre alte italienische Tatverdächtige wurden am Montag (11.03.2019) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehle erließ.

OTS: Polizeipräsidium Stuttgart newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110977 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110977.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Alle Verdächtigen weiter in Haft? Polizei widerspricht Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht haben der Bürgermeister der Stadt und die Polizei widersprüchliche Angaben zur angeblichen Freilassung von zwei Verdächtigen gemacht. (Politik, 19.03.2019 - 10:20) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Es gibt Terroralarm. Der Täter wird am Abend gefasst. Das Motiv ist unklar. Unvermittelt schießt ein Mann in einer Straßenbahn in Utrecht auf Fahrgäste. (Politik, 18.03.2019 - 20:34) weiterlesen...