Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Rostock / Zwei schwere Unfälle mit vier ...

27.07.2020 - 00:47:17

Polizeipräsidium Rostock / Zwei schwere Unfälle mit vier .... Zwei schwere Unfälle mit vier verletzten Personen auf der A19

Linstow -

Am 26.07.2020 gegen 18:23 Uhr kam es auf der BAB 19 in Richtung Berlin, kurz hinter der Anschlussstelle Krakow am See zu zwei schweren Verkehrsunfällen. Zunächst geriet der 52-jährige Fahrer eines PKW Chrysler aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit dem Wildschutzzaun. Der PKW kam nach ca. 30 Metern in der Nebenanlage zum Stehen. Der Fahrzeugführer wurde bei diesem Unfall leicht verletzt. Eine 40-jährige Fahrerin eines PKW Audi sah den verunfallten PKW Chrysler und bremste darauf ab. Dies bemerkte die 35-jährige Fahrzeugführerin des hinter ihr fahrenden PKW Skoda zu spät und fuhr auf. Beide Fahrzeugführerinnen wurden schwer, der 42-jährige Beifahrer im Audi wurde leicht verletzt. Alle Beteiligten haben die deutsche Staatsbürgerschaft. Es kamen 3 Rettungsfahrzeuge zum Einsatz, die die Verletzten in die umliegenden Krankenhäuser verbrachten. Der Gesamtschaden umfasst ca. 22.000 EUR. Die Richtungsfahrbahn Berlin musste für die Verkehrsunfallaufnahme und zur Bergung der verunfallten Fahrzeuge halbseitig gesperrt werden.

Jens Schmidt Polizeihauptmeister Autobahn-und Verkehrspolizeirevier Linstow

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Yvonne Hanske Sophie Pawelke Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4662332 Polizeipräsidium Rostock

@ presseportal.de