Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Rostock / Warnung vor Enkeltrickbetrügern - ...

27.11.2019 - 15:31:34

Polizeipräsidium Rostock / Warnung vor Enkeltrickbetrügern - .... Warnung vor Enkeltrickbetrügern - erneut Betrugsversuche im Landkreis Rostock

Rostock - Innerhalb der letzten 24 Stunden wurden allein im Bereich der Polizeiinspektion Güstrow sieben versuchte Telefonbetrügereien angezeigt. Anrufe gingen in Bad Doberan, Bastorf und im Ostseebad Nienhagen sowie rund um Gnoien ein.

Die Anrufer suggerierten den potentiellen Geschädigten, dass sie Verwandte - der Sohn, die Tochter bzw. der Enkel - wären und dringend Geld im Zusammenhang mit einem Grundstückskauf bzw. mit der Schadensregulierung nach einem Verkehrsunfall bräuchten. In allen Fällen legten die Angerufenen aber unmittelbar nach der Geldforderung auf. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es weitere Anrufe gab.

Das Polizeipräsidium Rostock warnt und rät in diesem Zusammenhang: Seien Sie misstrauisch und beenden Sie das Gespräch, wenn Ihnen der Anruf verdächtig vorkommt!

Weitere Informationen zum Thema unter: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltrick/

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Yvonne Hanske Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4452166 Polizeipräsidium Rostock

@ presseportal.de