Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Rostock / Versuchte räuberische Erpressung im ...

28.01.2017 - 10:11:49

Polizeipräsidium Rostock / Versuchte räuberische Erpressung im .... Versuchte räuberische Erpressung im Regionalexpress zwischen Güstrow und Bützow

Bützow -

In den gestrigen späten Abendstunden bestieg ein 32-jähriger Tatverdächtiger gegen 23:08 Uhr den Regionalexpress am Bahnhof in Güstrow. Während der 10-minütigen Fahrt bettelte dieser nach Zeugenaussagen in aggressivem Ton mehrere Mitreisende um Geld und Zigaretten an. Der 27-jährige Geschädigte verweigerte dem Tatverdächtigen jedoch die Herausgabe derselben, woraufhin er von dem Mann mit Faustschlägen und Ellenbogenstößen mehrfach im Gesicht attackiert wurde. Der Geschädigte erlitt hierdurch Prellungen und Hämatome im Gesicht. Zur Übergabe von Geld bzw. Zigaretten kam es nicht. Am Bahnhof in Bützow wurde der immer noch aggressive Tatverdächtige durch die eingesetzten Polizeivollzugsbeamten des Polizeirevieres in Bützow vorläufig festgenommen und musste aufgrund seiner Aggressivität gefesselt werden. Während der Fahrt ins Polizeirevier randalierte der Täter im Streifenwagen und beschädigte dessen Interieur. Die ebenfalls eingesetzte Kriminalpolizei sicherte am Tatverdächtigen Spuren und Beweismittel. Die staatsanwaltschaftlich angeordnete, ärztliche Blutprobenentnahme erfolgte ebenfalls im Revier. Nach der medizinischen Versorgung des Geschädigten im Krankenhaus erschien dieser im Revier zur Anzeigenerstattung. Die Kriminalpolizei hat gegen den Tatverdächtigen Ermittlungen wegen des Verdachts der versuchten räuberischen Erpressung eingeleitet.

A. Ott-Ebert Polizeiführer vom Dienst

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle PHKin Isabel Wenzel Telefon: 038208/888-2040 Fax: 038208/888-2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208/888-2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!