Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Rostock / Versuch der schweren Brandstiftung ...

13.01.2019 - 12:36:28

Polizeipräsidium Rostock / Versuch der schweren Brandstiftung .... Versuch der schweren Brandstiftung an russisch-orthodoxer Kirche in Schwerin

Schwerin - In der Zeit vom 11.01. zum 12.01.2019 wurde versucht, eine Holzwand im Eingangsbereich der russisch-orthodoxen Kirche in der Hamburger Allee in Schwerin mittels einer Kerze und öligen Flüssigkeit in Brand zu setzen. An der Holzwand entstand eine klein flächige Verrußung, da die Flüssigkeit sich nicht entzündete.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe.

Wer entsprechende Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise zu möglichen Tätern geben kann, wird gebeten, sich an den Kriminaldauerdienst Schwerin unter der Telefonnummer 0385/5180-1550 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Im Auftrag

Maik Hensel Polizeiführer vom Dienst Polizeipräsidium Rostock

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Sophie Pawelke, Stefan Baudler Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de