Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Rostock / Verkehrsunfall mit Personenschaden ...

07.10.2018 - 13:31:53

Polizeipräsidium Rostock / Verkehrsunfall mit Personenschaden .... Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der A19 zwischen der AS Linstow und der AS Krakow am See in Richtung Rostock

Rostock - Am 07.10.2018 gegen 08:45 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der A 19 kurz hinter dem Rastplatz Bansower Forst in Richtung Rostock. Der 21jährige Fahrzeugführer aus Neuruppin kam aufgrund von Unaufmerksamkeit auf regennasser Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte zunächst mit der Mittelschutzplanke und überschlug sich anschließend. Das Fahrzeug, ein PKW Audi, kam ca. 30 Meter neben der Fahrbahn auf dem Fahrzeugdach in der Nebenanlage hinter dem Wildschutzzaun zum Liegen. Der Fahrzeugführer und alle vier weiteren Insassen (drei aus Neuruppin und eine Insassin aus Leipzig zwischen 19 und 27 Jahren) wurden bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Es waren drei Rettungshubschrauber, vier Rettungswagen und die freiwilligen Feuerwehren im Einsatz. Kurzzeitige Vollsperrungen erfolgten. Hierbei entstand ein Gesamtsachschaden (PKW, Wildzaun und Schutzplanke) von ca. 10.000 Euro. Der PKW war nicht mehr fahrbereit.

C. Jennewein Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Außenstelle Linstow

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Sophie Pawelke, Stefan Baudler Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de