Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Rostock / Verkehrsunfälle am Pfingstsonntag im ...

10.06.2019 - 09:31:29

Polizeipräsidium Rostock / Verkehrsunfälle am Pfingstsonntag im .... Verkehrsunfälle am Pfingstsonntag im Bereich des Polizeipräsidiums Rostock

Rostock -

In den Tagesstunden des Pfingstsonntags ereigneten sich im Bereich des Polizeipräsidiums Rostock insgesamt neun besondere Verkehrsunfälle. In der Zeit von 12 bis 17:30 Uhr wurden sechszehn Personen verletzt, vier davon schwer. Die Polizei gibt einen Überblick über die Unfalllage und bittet um eine vorsichtige Fahrweise. Es ist heute mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen, der durch den Rückreiseverkehr zum Ende der Pfingsttage entsteht.

Landkreis Ludwigslust-Parchim:

Auf der L082, Nahe der Ortschaft Brunow, kam es am Nachmittag zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen, darunter einem Kind. Aufgrund von Wild auf der Straße kam der Pkw durch ein Ausweichmanöver nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Baum und kam anschließend im Graben zum Stillstand. Die Insassen wurden lediglich leicht verletzt und kamen zur Begutachtung in umliegende Krankhäuser. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

In Parchim ereignete sich ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ein Motorradfahrer kam im Stadtbereich aufgrund eines Metallteils auf der Fahrbahn ins Schleudern, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und stürzte. Dabei erlitt der 41-jährige Fahrzeugführer leichte Verletzungen und wurde ins Parchimer Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 EUR. Die Fahrbahn wurde zur Unfallaufnahme und anschließender Bergung des Krads zeitweise halbseitig gesperrt.

Im Ortsteil Neese (Gemeinde Prislich) ereignete sich ein Verkehrsunfall mit vier leichtverletzten Personen. Zwei Fahrzeuge erlitten wirtschaftlichen Totalschaden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 35.000 EUR.

In Werle fuhr am frühen Abend ein Motorradfahrer von einem Privatgrundstück aus durch eine Hecke und stürzte auf den Gehweg. Dabei verletzte er sich schwer im Nacken und wurde in ein Krankenhaus verbracht. Eine Atemalkoholkontrolle beim Fahrzeugführer ergab vor Ort einen Wert von 0,77 Promille. Der Schachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Auf der L72 kam es zwischen Hasenhäge und Ortkurg zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw mit insgesamt drei verletzten Personen, davon zwei schwer. Zwei Verkehrsteilnehmer scherten gleichzeitig aus, um ein Wohnmobil zu überholen, dabei gab der hinten fahrende Überholer zu viel Gas und fuhr auf den vor ihn fahrenden auf. In der Folge kamen beide Fahrzeuge nach links von der Fahrbahn ab, wobei sich das vorne fahrende Fahrzeug überschlug und das hintere Fahrzeug an einem Baum zum Stehen kam. Die Fahrer beider Fahrzeuge wurden schwer verletzt, eine Beifahrerin leicht. Alle Verletzten kamen in die Helios-Klinik Schwerin. An beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Die Fahrzeuge sowie ausgetretene Betriebsstoffe mussten geborgen werden.

Landkreis Nordwestmecklenburg:

Auf der B106, nahe der Ortschaft Lübstorf, kam am Nachmittag zu einem Verkehrsunfall. Beteiligt waren ein Pkw und einem Motorrad. Nach Zeugenaussagen befuhren beide Fahrzeuge die B106 aus Schwerin kommend in Richtung Wismar. Als die Motorradfahrerin sich während des Überholvorganges (ca. 200 m hinter der Ortschaft Zickhusen) bereits auf Höhe des Pkw befand, scherte dieser ebenfalls aus. Die 20-jährige Motorradfahrerin stürzte, überschlug sich mehrfach auf der Straße und wurde mit leichten Verletzungen am Knie und Ellenbogen ins Schweriner Klinikum verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 EUR. Der grau/silberne Pkw entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Ob es zu einer Berührung beider Fahrzeuge gekommen ist, ist bislang nicht eindeutig geklärt. Die B106 wurde in diesem Zusammenhang zeitweise voll, anschließend halbseitig gesperrt. Die Feuerwehr Zickhusen war auch aufgrund von auslaufenden Betriebsstoffen eingesetzt. Wer Angaben zum beteiligten Pkw machen kann, meldet sich bitte bei einer Polizeidienststelle.

Landkreis Rostock:

In Altkalen ereignete sich gegen Mittag ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. An einer Einfahrt kam die 78-jährige Fahrzeugführerin mit dem Kleinwagen von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Durch hilfsbereite Passanten wurden die drei älteren Damen aus dem Fahrzeug gerettet. Eine der Insassinnen wurde bei dem Verkehrsunfall verletzt und wurde vor Ort ärztlich behandelt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 EUR.

In Cammin (OT Weitendorf) kam es zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Auf der Straße hatte sich vom Regen ausgewaschener Sand angesammelt, weshalb der 51-jährige Motorradfahrer von der Fahrbahn abkam und sich auf einer Rasenfläche überschlug. Der Motorradfahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Uniklinikum nach Rostock verbracht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 EUR. Die Fahrbahn wurde durch die Polizei vor Ort bereinigt.

Hansestadt Rostock:

In Warnemünde ereignete sich ein Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden. Es kam zum Zusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem Pkw. Dabei wurde der 35-jährige Motorradfahrer leicht verletzt und vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1500EUR.

Andreas Walus Polizeiführer vom Dienst Polizeipräsidium Rostock

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Busch Stefanie Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...