Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Rostock / Fahrer eines PKW unter erheblicher ...

09.04.2018 - 21:06:32

Polizeipräsidium Rostock / Fahrer eines PKW unter erheblicher .... Fahrer eines PKW unter erheblicher Einwirkung von Alkohol festgestellt - Zeugenaufruf

Ludwigslust - Am Montagmittag teilte eine aufmerksame Zeugin über den Notruf der Polizei einen schwarzen PKW VW Passat mit litauischem Kennzeichen mit, welcher sich von Neustadt-Glewe in Richtung Ludwigslust bewegte. Der hinterher fahrenden Zeugin fiel dabei die Fahrweise des in Schlangenlinien und augenscheinlich zu schnell fahrenden PKW auf. Innerhalb der Ortschaft Ludwigslust habe der litauische Fahrzeugführer zwei Fußgängerinnen und einen Radfahrer gefährdet, die den Kreuzungsbereich Lindenstraße Ecke Clara-Zetkin-Str. überquerten. Die Zeugin folgte dem Fahrzeug schließlich bis zur Suhrlandtstraße, wo der Fahrzeugführer den PKW abstellte und sich fußläufig entfernte. Die kurz danach eintreffenden Polizeibeamten konnten den Fahrzeugführer mit Hilfe der Zeugin ausfindig machen. Eine Überprüfung des 40-jährigen Fahrers ergab, dass dieser unter erheblichen Alkoholeinfluss (Atemalkoholwert 1,94 Promille) stand und nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Die Polizei Ludwigslust möchte sich an dieser Stelle bei der aufmerksamen Zeugin bedanken und sucht weiter nach den beiden Fußgängerinnen und dem Radfahrer, welche gegen 13:00 Uhr den Fußgängerfurt an der Lindenstraße Ecke Clara-Zetkin-Str. überquerten. Hinweise richten Sie bitte an das Polizeihauptrevier Ludwigslust unter der Telefonnummer 03874/4110.

Im Auftrag

Sebastian Jedro Polizeihauptrevier Ludwigslust

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Sophie Pawelke, Stefan Baudler Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!