Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Rostock / Ermittlungserfolg nach ...

16.01.2020 - 18:11:30

Polizeipräsidium Rostock / Ermittlungserfolg nach .... Ermittlungserfolg nach Durchsuchungen - Mehr als 14 Kilo Drogen sichergestellt und Dealer in Haft

Rostock -

Nach mehrmonatiger Ermittlungsarbeit durch die Drogenfahnder der Kriminalpolizeiinspektion Rostock wurden gestern zwei Durchsuchungen in einem Verfahren der Staatsanwaltschaft Rostock vollstreckt. Dabei konnten insgesamt 14,2 kg Betäubungsmittel sichergestellt werden. Gegen die zwei Tatverdächtigen wurde Haftbefehl erlassen.

Die Ermittlungen gegen die beiden Männer liefen an, da sie im Verdacht stehen, bereits in der Vergangenheit mit illegalen Betäubungsmitteln in erheblichem Umfang gehandelt zu haben. Bei einem der beiden Beschuldigten, einem 33-jährigen Mann aus Laage, fanden die Beamten 13 Kilogramm Amphetamin. Bei dem zweiten Tatverdächtigen, einem 39-jährigen Rostocker, waren es insgesamt 1,2 kg Marihuana, Haschisch, Amphetamin sowie eine mittlere vierstellige Summe an Drogengeldern.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock Stefanie Busch Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4494294 Polizeipräsidium Rostock

@ presseportal.de