Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Rostock / Ergebnisse Auftakt der Kontrollen ...

15.01.2020 - 13:51:41

Polizeipräsidium Rostock / Ergebnisse Auftakt der Kontrollen .... Ergebnisse Auftakt der Kontrollen "Fahren.Ankommen.LEBEN!" zum Thema Ablenkung

Rostock -

Gestern haben die landesweiten Kontrollen der Kampagne "Fahren.Ankommen.LEBEN!" mit Schwerpunkt "Ablenkung im Straßenverkehr" begonnen.

Mehr als 100 Beamte haben im gesamten Bundesland circa 1.000 Fahrzeuge an 71 Stellen kontrolliert und dabei 81 Handyverstöße festgestellt. Die meisten Handysünder waren Autofahrer. Für die Nutzung eines technischen Geräts am Steuer drohen ihnen ein Bußgeld von 100 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.

Wer beim Radfahren telefoniert oder zum Beispiel das Handy nutzt, muss mit 55 Euro Bußgeld rechnen.

Noch im gesamten restlichen Januar werden Polizisten im Land zu dem thematischen Schwerpunkt im Einsatz sein.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock Stefanie Busch Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4492562 Polizeipräsidium Rostock

@ presseportal.de