Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Rostock / Alkoholisierte Männer erregen ...

07.10.2018 - 18:46:24

Polizeipräsidium Rostock / Alkoholisierte Männer erregen .... Alkoholisierte Männer erregen öffentliches Ärgernis durch sexuelle Handlungen

Rostock - Nach einem Bürgerhinweis konnten Polizeibeamte am Sonntagnachmittag gegen 15:40 Uhr am Warnemünder Strand zwei Personen im Alter von 17 und 22 Jahren feststellen. Zuvor hatten Zeugen die Polizei darüber informiert, dass eine Gruppe von vier alkoholisierten Männern Passanten belästigen. Zwei Personen der Gruppe zogen sich nackt aus und zeigten ihr entblößtes Geschlechtsteil vorbeiziehenden Passanten. Der 17-jährige beleidigte zudem eine Zeugin. Bei ihm ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest ein Ergebnis von 0,91 Promille.

Gegen den tatverdächtigen 17-Jährigen wurden eine Strafanzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses und Beleidung aufgenommen. Zwei weitere Personen der Gruppe konnten nicht mehr festgestellt werden.

Sollten weitere Zeugen Hinweise zu der Tat haben, werden diese gebeten, sich über die Internetwache www.polizei.mvnet.de oder unter 0381-77070 an das Polizeirevier in Rostock-Lichtenhagen zu wenden.

D. Hoffmann Einsatzleitstelle Rostock

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Sophie Pawelke, Stefan Baudler Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de