Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Nach schwerem Raub - Polizei ...

27.03.2017 - 17:01:31

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Nach schwerem Raub - Polizei .... Nach schwerem Raub - Polizei ermittelt Tatverdächtigen Nachtrag zur Pressemitteilung vom 26.01.2017 http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/3544612

Ludwigshafen - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal und Polizeidirektion Ludwigshafen - Gemeinsames Sachgebiet Jugend

Im Laufe der umfangreichen Ermittlungen konnte das am 25.01.2017 unter Vorhalt einer Waffe geraubte Mobiltelefon in Ludwigshafen bei einem 28-Jährigen aufgefunden werden. Dieser kooperierte mit der Polizei und teilte mit, wie er in den Besitz des Telefons gekommen war. Es gelang danach, den nun dringend tatverdächtigen 17-jährigen Ludwigshafener zu ermitteln. Auf Eilanordnung der Staatsanwaltschaft wurde die Wohnung des Jugendlichen durchsucht. Dort konnte auch die Tatwaffe vom 25.01.2017 sichergestellt werden. Der Beschuldigte hat sich in seiner polizeilichen Vernehmung umfassend geständig eingelassen.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117696 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117696.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz Sandra Giertzsch Telefon: 0621-963-1032 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!