Obs, Polizei

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Führungswechsel bei der ...

04.12.2018 - 18:41:47

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Führungswechsel bei der .... Führungswechsel bei der Kriminalinspektion Neustadt, der Polizeiautobahnstation und den Zentralen Verkehrsdiensten

Neustadt an der Weinstraße - Heute Morgen, 04.12.2018, wurden in einer Feierstunde von Polizeipräsident Thomas Ebling der bisherige Leiter der Kriminspektion Neustadt verabschiedet und deren neuer Leiter sowie die neuen Leiter der Polizeiautobahnstation und der Zentralen Verkehrsdienste offiziell in ihre Ämter eingeführt.

Nach drei Jahren verließ der bisherige Leiter der Kriminalinspektion, Herr Kriminaldirektor Jürgen Traub, zum 01.12.2018 das Polizeipräsidium Rheinpfalz und wechselte zum Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik, wo er die Leitung der Abteilung Bereitschaftspolizei übernahm.

Als Nachfolger von Herrn Traub wurde Herr Erster Kriminalhauptkommissar Andreas Heintz vorgestellt. Der 55-Jährige war zuvor stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Speyer.

Bereits im September 2018 übernahm Polizeihauptkommissar Peter Hainsch die Leitung der Zentralen Verkehrsdienste, die der 52-Jährige zuvor schon stellvertretend geleitet hatte. Die Zentralen Verkehrsdienste der Polizeidirektion Neustadt sind im gesamten Bereich des Polizeipräsidiums Rheinpfalz zuständig. Speziell geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie spezialisierte Verkehrsüberwachungstechnik kommen zur unterschiedlichen Aufgabenerfüllung der operativen Einheiten Schwerverkehrkontrolltrupp, Fahndung und Abstand-/ Geschwindigkeitsmesstrupp zum Einsatz.

Die Polizeiautobahnstation in Ludwigshafen-Ruchheim hat seit Oktober 2018 einen neuen Leiter, Herr Kriminalhauptkommissar Holger Bambach. Der 47-Jährige war davor Leiter des Fahndungstrupps bei den Zentralen Verkehrsdiensten.

Wir wünschen allen Kolleginnen und Kollegen viel Erfolg in ihren neuen Ämtern.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117696 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117696.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz Thorsten Mischler Telefon: 0621-963-1030 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de