Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Defekter PC - angebliche ...

02.08.2020 - 14:17:26

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Defekter PC - angebliche .... Defekter PC - angebliche Microsoft-Mitarbeiter fordern telefonisch zu hohen Zahlungen auf

Ludwigshafen-Friesenheim - Opfer einer aktuell gehäuft vorkommenden Betrugsmasche wurde ein 72-Jähriger Mann aus Ludwigshafen-Friesenheim. Als er seinen Computer benutzen wollte, stellte er fest, dass dieser sich nicht mehr bedienen lies. Stattdessen erschienen diverse Hinweise auf seinem Bildschirm mit einer Telefonnummer, welche vom Microsoft-Kundendienst stammen solle. Der Mann wählte besagte Telefonnummer und wurde hierbei von dem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter aufgefordert, eine hohe dreistellige Geldsumme auf ein Konto zu überweisen, damit sein PC von sämtlichen Viren, die für den Schaden an seinem PC verantwortlich sein sollen, befreit wird. Als der Rentner zwecks der Überweisung bei seiner Bank vorsprach, riet ihm der aufmerksame Bankmitarbeiter dazu, bei der Polizei eine Anzeige zu erstatten. Die Polizei bittet Sie: Sollten Sie ebenfalls Opfer eines solchen Vorfalls werden, sprechen Sie vorab mit Angehörigen oder vertrauten Personen. Sofern sich Hinweise auf eine solche Betrugsmasche ergeben, erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-0 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117696/4668163 Polizeipräsidium Rheinpfalz

@ presseportal.de