Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Zeugenaufruf nach Exhibitionist; ...

06.11.2018 - 13:46:38

Polizeipräsidium Reutlingen / Zeugenaufruf nach Exhibitionist; .... Zeugenaufruf nach Exhibitionist; Trickdiebstahl am Marktstand (Zeugenaufruf); Tödlicher Verkehrsunfall; Einbruch in Einfamilienhaus (Zeugenaufruf); Pkw-Brand

Reutlingen - Exhibitionist aufgetreten (Zeugenaufruf)

Ein Exhibitionist hat am Montagnachmittag in der Nähe einer Reutlinger Schule sein Unwesen getrieben. Eine Zeugin sah gegen 16.50 Uhr, wie der Unbekannte im Bereich des Fußwegs neben der Eichendorff-Realschule stand, sein Geschlechtsteil entblößt hatte und onanierte. Daraufhin sprach sie den Mann an und verständigte die Polizei. Bis zum Eintreffen der Beamten vor Ort war der Täter zunächst zu Fuß weggelaufen und kurze Zeit später mit einem silberfarbenen Damenrad auf dem Radweg entlang der Konrad-Adenauer-Straße in Richtung Pfullingen gefahren. Der Gesuchte ist etwa 170 bis 175 cm groß und zirka 60 Jahre alt. Der Mann hat kurze, graue Haare und eine sonnengebräunte Haut. Er trug eine dunkle Jacke mit grauem Fell an der Kapuze, einen dunklen Pulli darunter sowie eine dunkle Hose. Hinweise werden an das Polizeirevier Reutlingen unter Telefon 07121/942-3333 erbeten. (ms)

Trochtelfingen (RT): Trickdiebstahl am Marktstand (Zeugenaufruf)

Die Betreiber eines Marktstandes sind am Montagnachmittag das Opfer von Trickdieben geworden. Das Ehepaar verkaufte gegen 14.30 Uhr an ihrem Stand einem Kunden Haushaltszubehör. Dieser bat den Verkäufer, angeblich aufgrund einer Lähmung in den Händen, die Ware zum nahegelegenen Marktbrunnen zu tragen. Der Standbetreiber half bereitwillig und verließ für kurze Zeit den Verkaufsplatz. In dieser Zeit wurde seine Ehefrau in ein weiteres Verkaufsgespräch von einem Komplizen verwickelt. Ein dritter Täter muss dies ausgenutzt und sich an das Fahrzeug des Ehepaars begeben haben. Bis zur Rückkehr des Ehemannes wurden zwei Geldbeutel mit mehreren hundert Euro aus dem Pkw entwendet. Der erste Täter ist etwa 60 Jahre alt und zirka 180 cm groß. Der Mann hat dunkle, kurze Haare und war unrasiert. Er trug eine lange, blaue, ältere Steppjacke. Von seinem Komplizen ist lediglich bekannt, dass er 45 bis 50 Jahre alt ist, ein schmales Gesicht sowie dunkelblonde, kurze Haare hat. Vom dritten Täter gibt es keine Beschreibung. Der Polizeiposten Alb hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07124/1384 um Hinweise zu den Trickdieben. (ms)

Nürtingen (ES): Radfahrer stirbt an Unfallstelle

Ein junger Radfahrer hat bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen im Nürtinger Stadtteil Roßdorf so schwere Verletzungen erlitten, dass er noch an der Unfallstelle gestorben ist. Der 18-Jährige befuhr um 6.40 Uhr mit seinem Mountainbike die Berliner Straße bergab in Richtung Humpfental. An der Einmündung Roßdorfweg fuhr er geradeaus weiter. Hierbei prallte er gegen den entgegenkommenden Citroen eines 31 Jahre alten Mannes. Der Pkw-Lenker war von der Berliner Straße nach links in den Roßdorfweg abgebogen. Durch die Kollision stürzte der Radfahrer, der keinen Fahrradhelm getragen hatte, auf die Fahrbahn und zog sich schwerste Verletzungen zu. Trotz einer sofort eingeleiteten Reanimation starb er kurze Zeit später. Zur Unfallzeit herrschte Nebel und es war noch dunkel. An dem Fahrrad war kein Licht angebracht. In die Unfallermittlungen wurde ein Gutachter eingeschaltet. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf 4.500 Euro geschätzt. Das Auto musste abgeschleppt werden. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Einbruch in Einfamilienhaus (Zeugenaufruf)

In ein Einfamilienhaus im Fichtenweg ist am Montagnachmittag eingebrochen worden. Zwischen 15.30 Uhr und 19.10 Uhr hebelte ein Unbekannter ein Fenster auf und verschaffte sich so Zutritt zum Gebäude. Im Inneren durchsuchte der Täter Schränke und Schubladen und erbeutete nach jetzigem Kenntnisstand mehrere Armbanduhren. Der von ihm angerichtete Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Der Polizeiposten in Leinfelden hat mit Unterstützung von Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0711/90377-0 um Zeugenhinweise. (mr)

Plochingen (ES): Mini ausgebrannt

Ein völlig ausgebrannter Mini und ein Leichtverletzter sind die Folgen eines Missgeschickes, das einem 32-Jährigen am Montagabend auf der Schorndorfer Straße / L1201 passiert ist. Der Mann hatte seinen Mini etwa 500 Meter nach Ortsende Stumpenhof in Richtung Aichwald geparkt und war zu Fuß unterwegs. Bei seiner Rückkehr wollte er sich im Auto eine Zigarette anzünden. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes am Feuerzeug gab es dabei eine Stichflamme, die den Dachhimmel des Mini in Brand setzte. Die Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 20 Feuerwehrleuten rasch vor Ort war, konnte nicht mehr verhindern, dass der Wagen vollständig ausbrannte. Der 32-Jährige hatte sich bei seinen ersten Löschversuchen leichte Verbrennungen zugezogen, die vom Rettungsdienst vor Ort behandelt wurden. Ein Abschleppdienst kümmerte sich in der Folge um das Fahrzeugwrack. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Für die Dauer der Lösch- und Bergungsmaßnahmen musste die Landesstraße bis etwa 23 Uhr komplett gesperrt werden. (cw)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de