Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Von Kutsche mitgeschleift; Bei ...

16.01.2020 - 18:51:26

Polizeipräsidium Reutlingen / Von Kutsche mitgeschleift; Bei .... Von Kutsche mitgeschleift; Bei Schwelbrand leicht verletzt; Lkw aufgebrochen

Reutlingen - Hohenstein-Ödenwaldstetten (RT): Mann von Pferdekutsche mitgeschleift

Schwere Verletzungen hat am Donnerstagnachmittag ein 61-Jähriger erlitten, als er von einer Pferdekutsche mitgeschleift worden ist. Der Mann war nach derzeitigem Kenntnisstand mit einem Helfer gegen 14.40 Uhr im Kreuzbergweg damit beschäftigt, zwei Pferde vor seine Kutsche zu spannen. Dabei rissen sich die Tiere mitsamt dem Gefährt los, wobei der 61-Jährige mehrere Meter mitgeschleift wurde. Dabei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Das Gespann hatte noch den Zaun einer Koppel durchbrochen und war dort schließlich eingefangen worden. (mr)

Ofterdingen (TÜ): Bei Maschinenbrand leicht verletzt

Bei einem Schwelbrand in einem holzverarbeitenden Betrieb in der Mühlstraße ist am Donnerstagnachmittag eine 53-jährige Mitarbeiterin durch eine Rauchgasvergiftung nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt worden. Kurz nach 14.30 Uhr ging bei der Rettungsleitstelle ein entsprechender Brandmeldealarm ein, worauf Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei in das Industriegebiet Weiherrain ausrückten. In einer Fräse war das Feuer offenbar durch ein festsitzendes Holzstück ausgebrochen. Mitarbeiter des Unternehmens konnten den Brand selbstständig löschen. Die Feuerwehr belüftete im Anschluss noch das Gebäude. Die Leichtverletzte wurde in eine Klinik eingeliefert. Insgesamt dürfte ein Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro entstanden sein. (mr)

Bisingen (ZAK): Lkw aufgebrochen

Durch das Aufdrücken einer Seitenscheibe ist ein Unbekannter am Mittwoch in das Führerhaus eines Lkw eingebrochen. Zwischen 9.30 Uhr und 17.30 Uhr verschaffte sich der Dieb so Zugang zu dem Lkw, der im Bereich einer Baustelle auf der Burg Hohenzollern geparkt war. Dort ließ er aus einem Geldbeutel mehrere hundert Euro Bargeld und aus einem im Führerhaus abgelegten Rucksack einen schwarzen Tablet-PC Samsung Galaxy mitgehen. Das Polizeirevier Hechingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4494327 Polizeipräsidium Reutlingen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...