Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle, ...

10.06.2019 - 14:26:42

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle, .... Verkehrsunfälle, Sachbeschädigungen an Pkw, in Klinik an Unfallfolgen verstorben

Reutlingen - Nach Verkehrsunfall in Klinik verstorben

Am 20.05.2019 hat sich auf der L 383 zwischen Gönningen und der Einmündung Bronnweiler ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine 77-Jährige aus nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet, mehrere Fahrzeuge streifte und schließlich gegen eine Böschung prallte (siehe auch Pressemitteilung vom 21.05.2019, 11.59 Uhr). Sie wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert, wo sie am frühen Pfingstmontag an den Unfallfolgen verstarb.

Lichtenstein (RT): Motorräder zusammengestoßen

Am Sonntagmittag ist es auf der L 230 zwischen dem Kreisverkehr Traifelberg und der Abzweigung nach Holzelfingen zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung von zwei Motorrädern gekommen. Der 48-jährige Fahrer eines Skoda war um 14.35 Uhr vom Kreisverkehr in Richtung Münsingen unterwegs und wollte nach links in eine Verbindungsstraße nach Traifelberg abbiegen. Aufgrund des Gegenverkehrs musste der Pkw-Lenker sein Fahrzeug jedoch anhalten. Der hinter dem Skoda fahrende 52-jährige Lenker eines Motorrades erkannte die Situation rechtzeitig und konnte noch anhalten. Der nachfolgenden 52-jährigen Fahrerin einer Moto-Guzzi gelang dies jedoch trotz Vollbremsung nicht. Sie prallte mit ihrem Motorrad in das Heck des vorausfahrenden Kraftrades. Durch den Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer nach links abgewiesen, kam von der Fahrbahn ab und wurde dabei glücklicherweise nur leicht verletzt. Die 52-Jährige kam zu Fall und rutschte auf der Fahrbahn bis in das Fahrzeugheck des Skoda. Die Fahrerin der Moto-Guzzi wurde dabei schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt circa 9 500 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die L 230 bis 16.30 Uhr voll gesperrt werden.

Plochingen (ES): Mehrere Fahrzeuge mutwillig beschädigt (Zeugenaufruf)

Am Pfingstsonntag sind in der Straße "Im Bruckwasen" mindestens neun Pkw beschädigt worden. In der Zeit von Mitternacht bis 11.30 Uhr zerkratzte ein bislang unbekannter Täter mit einem spitzen Gegenstand die Fahrzeuge, welche auf einem frei zugänglichen Parkplatz abgestellt waren. Der Sachschaden wird auf circa 10 000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet weitere Geschädigte sowie Zeugen, sich unter Telefon 0711/3990-330 zu melden.

Holzmaden (ES): Pedelecfahrer bei Unfall schwer verletzt (Zeugenaufruf)

Am Sonntagabend, gegen 22.05 Uhr, ist in der Brunnenstraße der Fahrer eines Pedelec schwer gestürzt. Der 55-Jährige fuhr mit seinem Zweirad auf dem Gehweg die abschüssige Straße entlang. Dabei blieb er nach ersten Ermittlungen der Verkehrspolizei Esslingen mit dem Lenker und dem Pedal des Fahrzeugs an einem Laternenmasten hängen, schrammte danach an einer Mauer entlang und kam vor einem Hauseingang zu Fall. Dabei prallte er mit dem Kopf gegen eine Steintreppe. Er wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert. Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Esslingen unter Telefon 0711/3990-420 oder dem Polizeirevier Kirchheim unter Telefon 07021/5010 in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Gerd Aigner Tel.: 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...