Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle, ...

07.04.2018 - 13:31:44

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle, .... Verkehrsunfälle, Auseinandersetzungen, Sachbeschädigung, Brände

Reutlingen - Fahrradfahrer zusammengestoßen

Am Freitag, kurz vor 15.00 Uhr, ist es an der Kreuzung Beethofenstraße / Franz-Schubert-Straße zum Zusammenstoß von zwei Fahrradfahrern gekommen. Der 57- jährige Fahrer eines Trekkingrades befuhr die Franz-Schubert-Straße in Richtung Behringstraße und missachtete an der Kreuzung zur Beethovenstraße die Vorfahrt eines von rechts kommenden 39-jährigen Mountainbike-Fahrers. Beide Radfahrer erlitten leichte Verletzungen. An den Fahrrädern entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Reutlingen (RT): Vorwegweiser beschädigt (Zeugenaufruf)

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, um 00.08 Uhr, ist ein elektronischer Vorwegweiser an der B 28 auf Höhe des Efeuknotens in Fahrtrichtung Reutlingen durch bislang unbekannte Täter beschädigt worden. Die zur Steuerung des elektronisch betriebenen Wegweisers erforderlichen Stromzuleitungen wurden mutwillig durchtrennt, so dass ein Sachschaden in Höhe von 2 000 Euro entstand. Da sich die Tatzeit durch eine automatisierte Störungsmitteilung genau bestimmen lässt, bittet das Polizeirevier Reutlingen unter Telefon 07121/942-3333 um Zeugenhinweise. Wer hat zur genannten Zeit im Bereich des Wegweisers verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

Leinfelden-Echterdingen (ES): Brand in Firmenkomplex

Am frühen Samstag ist es zu einem Brand in einem Firmengebäude in Leinfelden gekommen, den die Feuerwehr schnell löschen konnte. Um 00.20 Uhr ging bei der Leitstelle ein Brandmeldealarm von dem Firmenkomplex in der Ernst-Mey-Straße ein. Die Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen, die mit 49 Mann und 10 Fahrzeugen ausrückte, konnte im Bereich eines Schaltschrankes einen Brand feststellen. Während der Löscharbeiten musste der Strom für das gesamte Gebäude abgestellt werden. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Nach dem Löschvorgang und der Entlüftung des Gebäudes wurde das Objekt von der Feuerwehr an den Haustechniker übergeben. Als Brandursache wird von einem technischen Defekt im Batterieschaltkasten ausgegangen. Es wurde niemand verletzt. Der Schaden wird auf mindestens 10 000 Euro geschätzt.

Leinfelden-Echterdingen (ES): Mann niedergeschlagen (Zeugenaufruf)

Am Freitagabend ist es in Echterdingen zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen, bei der ein 26-Jähriger niedergeschlagen wurde. Eine Passantin meldete um 20.17 Uhr über Notruf der Polizei, dass in der Humboldtstraße bei einem Streit ein Mann niedergeschlagen worden sei. Die Polizeibeamten trafen vor Ort einen 26-jährigen Mann aus Leinfelden-Echterdingen an, der auf dem Boden lag und zeitweise nicht mehr ansprechbar war. Er wurde zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert. Nach Angaben der Anruferin war der Täter nach dem Faustschlag über die angrenzenden Felder geflüchtet. Eine eingeleitete Fahndung, an der mehrere Streifenwagenbesatzungen beteiligt waren, verlief ergebnislos. Die Hintergründe für die Auseinandersetzung sind bislang nicht bekannt. Der Flüchtige ist circa 20-30 Jahre alt, 170 cm groß, von schmächtiger Gestalt und hatte einen dunklen Teint. Er war mit einer dunklen Jacke bekleidet und führte eine Kühltasche eines Einkaufsmarktes mit sich. Der Vorfall wurde zumindest von einer weiteren Person beobachtet. Das Polizeirevier Filderstadt bittet daher unter Telefonnummer 0711/70913 um Zeugenhinweise.

Dettingen unter Teck (ES): Rabiater Radler unterwegs (Zeugenaufruf)

Am Freitagabend ist es zu einer Begegnung zwischen einem Radfahrer und einer Familie gekommen, bei der ein 44-jähriger Fußgänger durch einen Faustschlag verletzt wurde. Gegen 18:00 Uhr überquerte der 44-Jährige mit seiner Familie den Fußgängersteg über die Lauter im Bereich der Haldenstraße. Zur gleichen Zeit wollte ein Rennradfahrer ebenfalls den Steg überqueren, und drängelte sich an der Familie vorbei. Hierbei touchierte er den 2-jährigen Sohn sowie den Familienvater. Auf sein Fehlverhalten angesprochen, reagierte der Radler äußerst aggressiv und trat dem Geschädigten entgegen, der zwischenzeitlich seinen Sohn auf den Arm genommen hatte. Ungeachtet dessen versuchte der Radfahrer mehrfach den Familienvater ins Gesicht zu schlagen. Dieser wurde dabei durch einen Schlag gegen die Schläfe leicht verletzt. Im Anschluss schnappte sich der Radler sein Fahrrad und fuhr in Richtung Hintere Straße davon. Der Radfahrer ist etwa 35-40 Jahre alt, circa 180- 185 cm groß, von schlanker Statur und hat dunkle Haare. Er trug eine schwarze Biker-Hose, ein dunkles Oberteil mit reflektierenden Streifen, einen dunklen Fahrradhelm und eine Sportbrille mit orangefarbenen Gläsern. Sein Rennrad der Marke CUBE hat eine mattgraue Rahmenfarbe. Zeugen des Vorfalls und Hinweise auf den Rennradfahrer nimmt das Polizeirevier Kirchheim unter der Telefonnummer 07021-5010 entgegen.

Neuffen (ES): Heftiger Auffahrunfall

Zwei verletzte Personen und ein Schaden in Höhe von 13 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagabend auf der L 1210 ereignete. Eine 29-jährige befuhr gegen 17:00 Uhr mit ihrem Pkw Mercedes die L 1210 von Kohlberg in Richtung Neuffen. Zu spät bemerkte sie, dass der vor ihr fahrende Ford Kuga aufgrund eines abbiegenden Traktors anhalten musste. Sie krachte daraufhin in das Fahrzeugheck des Pkw Ford. Die 39 Jahre alte Lenkerin des Fahrzeugs und deren 3-jährige Tochter wurden durch den Aufprall leicht verletzt und mussten durch den Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch einen Abschleppdienst geborgen.

Tübingen (TÜ): Gerätehütte abgerannt

Am Samstag, gegen 06.30 Uhr, ist im Gewann Rappenberghalde hinter dem Wasserkraftwerk aus bislang noch unbekannter Ursache ein zuletzt als Gerätehütte genutztes Gebäude in Brand geraten. Trotz des sofortigen Einsatzes der Feuerwehren aus Tübingen und Derendingen wurde der ehemalige Pferdestall vollständig zerstört. Ein im Gebäude stehendes älteres Motorrad wurde ebenfalls ein Raub der Flammen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 15 000 Euro. Das Polizeirevier Tübingen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, diese dauern noch an.

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Gerd Aigner Tel.: 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!