Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle, Unfallflucht ...

02.04.2018 - 14:01:17

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle, Unfallflucht .... Verkehrsunfälle, Unfallflucht geklärt, Exhibitionist aufgetreten, Brände

Reutlingen - Auffahrunfall mit einer leicht verletzten Person

Zu einem Auffahrunfall ist es am Sonntag um 11.58 Uhr auf der Bantlinstraße gekommen. Der 31-jährige Fahrer eines Pkw Audi A4 befuhr den linken der beiden Fahrstreifen aus Richtung Metzingen kommend. Bei für ihn grüner Lichtzeichenanlage auf Höhe der Kreuzung mit der Hauffstraße kam von links ein Radfahrer, der jedoch auf der Mittelinsel anhielt. Da der Audi-Fahrer sich nicht sicher war, ob der Radfahrer anhalten würde, bremste er vorsorglich ab. Der nachfolgende 32-jährige Fahrer einer Mercedes A-Klasse, der kurz zuvor ebenfalls vom rechten auf den linken Fahrstreifen gewechselt war, erkannte dies zu spät und fuhr auf den Audi auf. Hierbei erlitt die 27-jährige Beifahrerin im Mercedes leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 10 000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Fahrbahnreinigung war der technische Betriebsdienst vor Ort.

Reutlingen-Mittelstadt (RT): 5 Verletzte bei Unfall

Bei einem Verkehrsunfall sind am Sonntag gegen 13.00 Uhr 5 Personen leicht verletzt worden. Der 18-jährige Fahrer eines Pkw VW Golf fuhr auf der B 297 von Pliezhausen kommend in Richtung Neckartenzlingen und bog dann nach rechts auf die L 374 in Richtung Mittelstadt ab. Hierbei geriet der VW Golf des Fahranfängers in Schleudern und stieß in der Folge mit einem Pkw Daimler Benz C 220 zusammen, dessen 56-jähriger Fahrer ordnungsgemäß die L 374 von Mittelstadt in Richtung B 297 befuhr. Beide Fahrzeugführer sowie drei weitere Insassen im Daimler Benz erlitten leichte Verletzungen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von 31 000 Euro. Die Verkehrspolizei Tübingen hat die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. Zur Fahrbahnreinigung war die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz, ebenso war ein Vertreter der Straßenmeisterei Eningen unter Achalm vor Ort.

Reutlingen (RT): Exhibitionist aufgetreten

Wie erst am späten Sonntagabend angezeigt wurde, ist gegen 17.00 Uhr im Bereich der Metzgerstraße auf Höhe der Marienkirche ein Exhibitionist aufgetreten. Er sprach die beiden 17 und 20 Jahre alten Frauen von hinten in englischer Sprache an. Als sie sich dann zu ihm umdrehten stand er mit entblößtem Geschlechtsteil vor ihnen. Der Mann soll zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen sein. Eine weitere Beschreibung liegt nicht vor.

Reutlingen (RT): Führerschein nach Unfallflucht beschlagnahmt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft musste die 70-jährige Fahrerin eines Pkw BMW X5 ihren Führerschein vorläufig abgeben. Sie befuhr gegen 17.05 Uhr das Königssträßle und streifte hierbei den entgegenkommenden aber bereits stehenden Pkw VW Golf eines 41-Jährigen. Obwohl hierbei ein Sachschaden in Höhe von 4 500 entstanden war, stieg die Frau aus, merkte an, dass sie es eilig habe und fuhr anschließend davon. Sie konnte später an ihrer Wohnanschrift angetroffen werden.

Nürtingen (ES): Verkehrsunfall - wer hatte grün? (Zeugenaufruf)

Am Sonntagnachmittag ist es auf der Humpfentalstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen, wobei beide Beteiligte behaupteten, bei Grünlicht in den Einmündungsbereich eingefahren zu sein. Um 15.35 Uhr war die 37-jährige Fahrerin eines Pkw Audi A 3 auf der Humpfentalstraße von der Südumgehung her kommend in Richtung Carl-Benz-Straße unterwegs. Hier kam ihr eine 75-jährige Fahrerin eines Pkw Honda Jazz entgegen, die nach links in die Tischhardter Straße abbiegen wollte. Dabei kam es im Einmündungsbereich zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 8 000 Euro. Der Honda war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Da beide Unfallbeteiligten angaben, bei Grünlicht in den Einmündungsbereich eingefahren zu sein, bittet die Verkehrspolizei Esslingen unter Telefon 0711/3990-420 um Zeugenhinweise.

Nürtingen (ES): 5 Verletzte und hoher Schaden bei Verkehrsunfall

Fünf Verletzte und ein Schaden in Höhe von 40 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am späten Ostersonntag auf der Humpfentalstraße ereignete. Um 22.29 Uhr befuhr ein 55-jähriger Mercedes-Fahrer die Tischardter Straße in Richtung Humpfentalstraße. Hier wollte er nach links in die vorfahrtsberechtige Straße abbiegen. Zum selben Zeitpunkt befuhr ein 53-jähriger Mercedes-Fahrer die Humpfentalstraße in Richtung Neuffener Straße. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Da die Fahrzeugtür am Mercedes des 55-Jährigen nicht mehr geöffnet werden konnte, rückte die Feuerwehr Nürtingen mit 22 Mann und 4 Fahrzeugen aus, um den Fahrer zu befreien. Bei dem Unfall wurde der 53-Jährige leicht verletzt. Der 55-Jährige und ein Mitfahrer wurden schwer, zwei weitere Mitinsassen leicht verletzt. Alle Verletzten wurden in Kliniken eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden.

Wendlingen (ES): Brand in Firma

Am Sonntagnachmittag ist es zu einem Brand in einer Firma in der Heinrich-Otto-Straße gekommen, den die Feuerwehr schnell löschen konnte. Um 14.14 Uhr wurde Rauch aus einer dort ansässigen Firma gemeldet. Die Feuerwehren Wendlingen und Kirchheim rückten daraufhin mit 37 Mann und 5 Fahrzeugen aus. Durch das schnelle Eingreifen konnten diese den Brand schnell löschen. In der Firma, wo zu diesem Zeitpunkt nicht gearbeitet wurde, entstand ein Schaden in Höhe von circa 3 000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen haben sich Metall- und Holzspäne in einem Abluftsystem entzündet. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an. Während der Löscharbeiten war die Heinrich-Otto-Straße für circa eine Stunde gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Tübingen (TÜ): Essen auf dem Herd vergessen

Eine Streife des Polizeireviers Tübingen ist am Ostermontag gegen 01.30 Uhr von Passanten auf einen Piepton hingewiesen worden, welcher aus einem Gebäude im Schleifmühlenweg kam. Das Geräusch konnte aus einer Wohnung im Gebäude lokalisiert werden, aus welcher auch bereits Rauchgeruch wahrnehmbar war. Hierauf wurde die Wohnungstür geöffnet. Ursache für die mittlerweile stark verrauchte Wohnung war ein auf dem Herd vergessener Topf mit Essen, wobei mittlerweile bereits die Abdeckung am Herd angebrannt war Die Rauchentwicklung führte zum Auslösen des Rauchmelders, dessen Piepton glücklicherweise von den Passanten gehört wurde. Die 51-jährige Bewohnerin war zwischenzeitlich eingeschlafen und war just wieder aufgewacht, als die Rettungskräfte ihre Wohnung betraten. Sie konnte die Wohnung unverletzt verlassen. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 1 000 Euro.

Rottenburg (TÜ): Unfall nach Vorfahrtsverletzung

Am Sonntag, um 11.51 Uhr, ist es nach einer Vorfahrtsverletzung zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Unfallbeteiligter leicht verletzt worden ist. Die 66-jährige Fahrerin eines Pkw Ford Fusion befuhr die Stehelinstraße in Richtung Gäustraße. An der Kreuzung zum Kloster Lorsch Weg übersah sie den vorfahrtsberechtigten von rechts kommenden Pkw VW Golf eines 63-Jährigen, worauf es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß kam. Der Golf-Fahrer wurde hierbei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5 500 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Gerd Aigner Tel.: 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!