Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle; Streit in ...

09.10.2019 - 13:51:31

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle; Streit in .... Verkehrsunfälle; Streit in Flüchtlingsunterkunft; Raubüberfall auf Spielcasino

Reutlingen - Hund verursacht Unfall (Zeugenaufruf)

Den Besitzer eines weißen Hundes sucht die Verkehrspolizei nach einem Unfall, der sich am Dienstag, kurz vor 18.00 Uhr, an der Einmündung Ringelbachstraße / Hans-Reyhing-Straße ereignet hat. Eine 56-jährige Pedelec-Fahrerin war in der Ringelbachstraße, auf dem dortigen Fahrradschutzschutzstreifen, stadteinwärts unterwegs. Auf Höhe der Einmündung Hans-Reyhing-Straße kam der 56-Jährigen ein Radfahrer, dem ein weißer Hund folgte, entgegen. Plötzlich rannte der Hund gegen das Vorderrad des Pedelec. Die Frau verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrrad und stürzte, wobei sie leicht verletzt wurde. Auch ihr Pedelec wurde beschädigt. Der Hund, der weiter stadtauswärts rannte, wird als weiß und etwa 40 cm groß beschrieben und soll einem Pudel ähneln. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Hund und dessen Halter machen können, sich unter der Telefonnummer 07121/972-8660 zu melden. (jl)

Reutlingen (RT): Streit in Flüchtlingsunterkunft

Am Dienstagabend sind aufgrund eines Streits zwischen einem syrischen Ehepaar mehrere Streifenwagenbesatzungen zu einer Flüchtlingsunterkunft in der Ofterdinger Straße ausgerückt. Dort war es gegen 19 Uhr zwischen einer 25-Jährigen und ihrem 36 Jahre alten Ehemann zu Meinungsverschiedenheiten gekommen, in deren Verlauf auch mit einem Messer gedroht worden sein soll. Durch einen weiteren Bewohner wurde in der Folge die Polizei verständigt. Die Beamten nahmen die 25-Jährige kurzzeitig in Gewahrsam. Sie wird nun bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Verletzt wurde niemand. (mr)

Pfullingen (RT): Raubüberfall auf Spielcasino (Zeugenaufruf)

Zwei Unbekannte haben am späten Dienstagabend ein Spielcasino am Lindenplatz überfallen. Die maskierten, mit einer Pistole sowie einem Messer bewaffneten Täter betraten ersten Ermittlungen zufolge kurz vor Mitternacht über einen Hintereingang das Gebäude und forderten die 52-jährige Angestellte unter Vorhalt der Waffen zur Herausgabe von Bargeld auf. Als die Geschädigte flüchten wollte, wurde sie von einem der Täter festgehalten. Nach dem Raub von mehreren hundert Euro Bargeld flüchteten die Männer über den Haupteingang in Richtung Fußgängerzone / Rathaus. Sie konnten trotz der sofortigen Fahndung mit mehreren Streifewagen bislang nicht festgenommen werden. Einer der Täter ist zirka 170 Zentimeter groß, auffallend dick und ungefähr 20 bis 25 Jahre alt. Er sprach Deutsch ohne Akzent und war komplett schwarz gekleidet. Sein Komplize ist ebenfalls zirka 170 Zentimeter groß, sehr schlank und hat offenbar eine auffallend große Nase. Er ist ungefähr gleichen Alters und trug eine helle Jeans sowie eine olivgrüne Militärjacke. Zeugen, die im Bereich des Lindenplatzes verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sonst Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 beim Kriminalkommissariat Reutlingen zu melden. (mr)

Ostfildern (ES): Von der Fahrbahn abgekommen

Eine Autofahrerin ist am Dienstagnachmittag aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn abgekommen und hat dabei einen Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro verursacht. Die 42-Jährige befuhr gegen 16.10 Uhr mit ihrem Audi die Robert-Koch-Straße in Richtung Breslauer Straße. Auf Höhe des Gebäudes Nummer neun kam sie zu weit nach rechts und krachte gegen einen dort ordnungsgemäß geparkten Mercedes. Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings waren beide Fahrzeuge nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. (jl)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Jule Leisner (jl), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de