Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle mit teils ...

06.10.2017 - 14:01:33

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle mit teils .... Verkehrsunfälle mit teils Schwerverletzten, flüchtender Einbrecher, Firmeneinbruch; Kellerbrand wegen Kurzschluss, Tatverdächtiger von Motorroller-Diebstahl festgenommen,

Reutlingen - Radfahrer bei Sturz schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat ein Radfahrer bei einem selbstverschuldeten Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag erlitten. Der 76-Jährige befuhr mit seinem Pedelec gegen 16.20 Uhr die K 6720 in Richtung Rommelsbach. Als er von der Fahrbahn über den Bordstein auf den Gehweg wechseln wollte, kam der Radler zu Fall. Beim Sturz auf den Asphalt zog sich der Senior so schwere Verletzungen zu, dass er nach einer notärztlichen Versorgung vor Ort in einer Klinik stationär aufgenommen werden musste. (ms)

Bad Urach (RT): Beim Abbiegen nicht aufgepasst

Auf knapp 10.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen auf der B 28 zwischen Böhringen und Hengen entstanden ist. Ein 19-jähriger Laichinger war gegen 7.45 Uhr mit seinem Mercedes Sprinter von Böhringen in Richtung Hengen unterwegs. An der Einmündung zur L 245 wollte er nach links abbiegen. Dabei übersah er jedoch einen entgegenkommenden VW Crafter. Dessen 59-jähriger Fahrer hatte keinerlei Möglichkeiten mehr zu reagieren, sodass es im Einmündungsbereich zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Verletzt wurde zum Glück niemand. Allerdings war der Sprinter so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. (cw)

Reutlingen (RT): Blechschaden bei Auffahrunfall

Rund 7.000 Euro Schaden sind bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend in der Silberburgstraße entstanden. Der 18 Jahre alte Fahrer eines Dacia war gegen 20.45 Uhr auf das Heck eines verkehrsbedingt stehenden Mazda aufgefahren. Weder der Verursacher, noch seine 43-jährige Unfallgegnerin wurden dabei verletzt. Aufgrund der erheblichen Schäden am Dacia musste das Fahrzeug von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. (fn)

Reutlingen (RT): Einbrecher flüchtet

Eine Fahndung der Polizei nach einem flüchtigen Einbrecher in Ohmenhausen ist am Donnerstagabend ohne Erfolg geblieben. Gegen 20 Uhr hatte sich der Täter an der Terrassentür eines Wohnhauses in der Ortsmitte zu schaffen gemacht. Da im Gebäude keine Lichtquelle erkennbar war, ging er offenbar davon aus, dass niemand zuhause sei. Dies stellte sich als Irrtum heraus. Eine anwesende Hausbewohnerin hatte die durch das versuchte Aufbrechen der Tür verursachten Geräusche gehört und daraufhin die Beleuchtung eingeschaltet. Der Unbekannte ergriff sofort die Flucht und verschwand in der Dunkelheit. Obwohl die Polizei recht schnell mit mehreren Streifenfahrzeugen vor Ort war, konnte sie den mutmaßlichen Einbrecher nicht mehr feststellen. Zurück blieb ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Eine Personenbeschreibung des Täters liegt nicht vor. (fn)

Metzingen (RT): 7-jähriger Radler touchiert Auto und stürzt

Ein 7-jähriger Radfahrer hat am Donnerstagabend auf einer Fußgängerfurt ein langsam fahrendes Auto touchiert und war dabei gestürzt. Aus Richtung Weiherstraße kommend, fuhr eine 84-jährige Mercedes-Lenkerin gegen 18.40 Uhr die Sannentalstraße entlang. Kurz vor der Einmündung in die Stuttgarter Straße überquerte der aus ihrer Sicht von links nahende Junge die Fahrbahn. Die 84-Jährige bemerkte das Kind und bremste ihr Auto fast bis zum Stillstand ab. Weil der 7-Jährige aber kurz vor Erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite die Markierung der Fußgängerfurt nach rechts verließ, berührte er den Mercedes noch. Er kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Es entstand nur geringer Sachschaden. (fn)

Reutlingen (RT): Sturz wegen querendem Fußgänger (Zeugenaufruf)

Schwere Verletzungen hat am Donnerstag bei einem Sturz in der Bahnhofstraße eine Pedelec-Fahrerin erlitten, als ein Fußgänger unerwartet ohne auf den fließenden Verkehr zu achten, die Fahrbahn überquerte. Der noch unbekannte Mann befand sich gegen 11.20 Uhr auf dem Gehweg bei den Taxiständen vor dem Hauptbahnhof und betrat die Fahrbahn, um diese in Richtung Kronprinzenbau zu überqueren. Zur gleichen Zeit befuhren ein 74 Jahre alter Mann und seine 71-jährige Ehefrau mit ihren Pedelecs hintereinander die Bahnhofstraße in Richtung Silberburgstraße. Als der Vorrausfahrende aufgrund des von links querenden Passanten zur Vermeidung eines Zusammenstoßes abbremsen musste, erkannte dies die nachfolgende Radlerin zu spät und fuhr ihrem Ehemann leicht auf. Beim Sturz auf die Fahrbahn fiel sie so unglücklich auf den Asphalt, dass sie trotz Schutzhelm erhebliche Gesichtsverletzungen davontrug. Der Fußgänger entschuldigte sich kurz und ging dann einfach in Richtung Omnibushaltestelle weiter. Mit einem Rettungswagen wurde die verletzte Frau ins Krankenhaus gebracht. Die Verkehrspolizei Tübingen sucht jetzt den Fußgänger und noch Zeugen des Unfalls. Er soll etwa 60-65 Jahre alt, von kleiner Statur und mit Stoffhose und Pullover bekleidet gewesen sein. Hinweise nimmt die Verkehrspolizei unter Tel. 07071/972-8660 entgegen. (jh)

Esslingen (ES): Mit Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen

Mit einem Rettungshubschrauber musste am Donnerstagnachmittag ein Schwerverletzter nach einem Verkehrsunfall in eine Klinik geflogen werden. Der 49-Jährige war kurz nach 14 Uhr mit seinem Smart Fortwo auf der Weilstraße unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache übersah er auf Höhe von Gebäude 199 einen verkehrsbedingt wartenden Mercedes eines 42-Jährigen. Mit hoher Geschwindigkeit krachte der Kleinwagen ins Heck der C-Klasse. Der Unfallverursacher wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften ausgerückt war, aus seinem Wagen befreit werden. Nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort wurde er mit dem Helikopter in eine Spezialklinik gebracht. Ersten Erkenntnissen nach war der Fahrer nicht angegurtet. Sein Pkw musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme war die Weilstraße voll gesperrt. Der Schaden wird auf 13.000 Euro geschätzt. (ms)

Kirchheim (ES): Heftiger Auffahrunfall

Aus Unachtsamkeit ist es am Donnerstagabend auf der B 465 zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen, bei dem eine Person leicht verletzt worden ist. Ein 78-jähriger Ford Focus-Fahrer war gegen 18.45 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der Bundesstraße von Dettingen in Richtung Kirchheim unterwegs. Auf Höhe der Autobahnmeisterei hatte er zu spät bemerkt, dass die vorausfahrenden Fahrzeuge verkehrsbedingt abbremsen mussten und krachte nahezu ungebremst mit großer Wucht auf die Mercedes E-Klasse eines 54-Jährigen. Dieser wurde noch gegen den VW Golf eines 53-Jährigen aufgeschoben. Der VW-Lenker erlitt hierbei leichte Verletzungen und wollte sich bei Bedarf selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 15.000 Euro. Der Ford und der Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (jh)

Esslingen (ES): In Firma eingebrochen

In eine Firma in der Mettinger Straße ist ein Unbekannter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eingebrochen. Vermutlich zwischen 20 Uhr und sieben Uhr morgens hebelte der Einbrecher eine Türe auf und verschaffte sich so Zugang zum Gebäude. Im Verwaltungsbereich durchsuchte er in mehreren Büroräumen die Schränke und Schreibtische. Dabei fielen ihm neben einem Laptop und einer Fotokamera auch ein geringer Bargeldbetrag in die Hände. Mit seiner Beute flüchtete er unerkannt. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. Der Polizeiposten Oberesslingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Filderstadt (ES): Totalschaden nach Vorfahrtsmissachtung

Zu einem Verkehrsunfall wegen einer Vorfahrtsmissachtung ist es am Donnerstagabend in der Metzinger Straße gekommen. Der 70 Jahre alte Lenker eines Dacia fuhr gegen 19.25 Uhr die Oberdorfstraße entlang und wollte die Metzinger Straße geradeaus überqueren. Er missachtete dabei die Vorfahrt eines von links kommenden Opel Corsa, dessen 20-jährige Fahrerin eine Kollision nicht mehr verhindern konnte. Der Dacia prallte gegen die rechte Fahrzeugseite des Opel, der durch die Wucht des Aufpralls um die eigene Achse gedreht wurde und erst auf dem Gehweg der Metzinger Straße zum Stillstand kam. Die 20-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und wurde anschließend vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Den Blechschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf jeweils 5.000 Euro, wobei dies im Falle des Dacia einen Totalschaden bedeutet. (fn)

Neuhausen (ES): Herd geriet in Brand

Mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ist eine Bewohnerin nach einem kleineren Kellerbrand in der Gottlieb-Daimler-Straße am Donnerstagmittag in eine Klinik verbracht worden. Die 40-Jährige wollte kurz vor 13 Uhr in einer provisorisch in einem Kellerraum eingerichteten Küche etwas zubereiten. Da sie kurz einen Topf mit Wasser auf dem eingeschalteten Herd unbeaufsichtigt ließ, kochte dieses über. Daraufhin kam es an dem seit längerem nicht mehr benutzten Herd zu einem Kurzschluss und das Gerät fing Feuer. Die Frau konnte die Flammen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit einem Pulverlöscher ersticken. In dem Kellerraum entstand ein Schaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Da das Ausmaß des Brandes zunächst unklar war, rückte die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 31 Einsatzkräften aus. Zur Versorgung der Verletzten war der Rettungsdienst mit zwei Fahrzeugen und drei Sanitätern vor Ort. (ms)

Neuffen (ES): Das konnte nicht gut gehen

In keiner guten Erinnerung wird einem Mann der Besuch bei der Polizei in Neuffen bleiben. Der 37-Jährige musste am Donnerstag wegen mehrerer Delikte auf der Dienststelle erscheinen. Nachdem er gegen 13.45 Uhr mit seinem Renault vorgefahren war, stellten die Beamten eine deutliche Alkoholfahne bei dem Mann fest. Ein Test ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Nach der fälligen Blutentnahme musste er nicht nur seinen Führerschein abgeben, sondern den Heimweg zu Fuß antreten. (ms)

Mössingen (TÜ): Jugendlicher flüchtet mit gestohlenem Motorroller

(Nachtrag zur Pressemitteilung des PP Reutlingen vom 04.10.2017, 16.42 Uhr ) Nach dem Diebstahl eines Peugeot-Motorrollers am Montagabend hat die Polizei einen 15-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Der Jugendliche war einem Zeugen am Donnerstag gegen 11.40 Uhr aufgefallen, wie er auf dem gestohlenen Zweirad einen Verbindungsweg zwischen Mössingen und Belsen befuhr. Mehrere Streifenbesatzungen machten sich daraufhin in und um Mössingen sofort auf die Suche nach dem Roller und dessen Fahrer. Tatsächlich konnte er von einer Polizeistreife um kurz nach 12 Uhr in der Breitestraße gesichtet werden. Der 15-Jährige ergriff umgehend die Flucht in Richtung der Georg-Schlauch-Kleingartenanlage. Während der Verfolgung verloren die Beamten den Zweiradfahrer kurz aus den Augen, fanden den Peugeot-Roller aber in einem Gebüsch auf. Im Zuge der weiteren Fahndung konnte der Jugendliche etwa zehn Minuten später in der Nähe der Kurklinik angetroffen und vorläufig festgenommen werden. In seiner Vernehmung räumte er den Diebstahl des Rollers ein. Der 15-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. (fn)

Mössingen (TÜ): Auffahrunfall mit Leichtverletztem (Zeugenaufruf)

Leichte Verletzungen hat ein Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag erlitten. Ein 22-Jähriger befuhr mit einem VW Crafter kurz vor 15.30 Uhr die B 27 von Bodelshausen kommend in Richtung Ofterdingen. Vor der roten Ampel bei Bad Sebastiansweiler hatte sich ein Rückstau gebildet. Dies bemerkte der Fahrer des Klein-Lkw zu spät und krachte ins Heck eines 54-jährigen Vito-Lenkers. Der Aufprall war so heftig, dass sich der ältere Fahrer verletzte und ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstand. Der Unfallverursacher fiel zuvor bereits durch seine eilige Fahrweise auf. Der 22-Jährige soll an der Verengung der B 27 bei Bodelshausen trotz Verbots andere Verkehrsteilnehmer überholt haben. Sie werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Mössingen unter Telefon 07473/9521-0 in Verbindung zu setzen. (ms)

Ofterdingen (TÜ): Betrunken von der Fahrbahn abgekommen und schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat sich ein 20-Jähriger bei einem Verkehrsunfall auf der B 27 in der Nacht zum Freitag zugezogen, als er mit seinem BMW von der Fahrbahn abkam und auf einem Wiesengrundstück landete. Der Heranwachsende aus dem Zollernalbkreis war gegen ein Uhr von Ofterdingen in Fahrtrichtung Bad Sebastiansweiler unterwegs. Etwa 300 Meter nach Ofterdingen geriet er infolge Alkoholeinwirkung auf dem geraden Teilstück der B 27 nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr zunächst entlang der Böschung und dann durch einen Wassergraben. Nach weiteren rund 60 Metern prallte der Wagen mit großer Wucht gegen die betonierte Stützmauer einer Überdohlung zum angrenzenden Wiesengrundstück. Völlig zerstört kam der BMW in einer Wiese zum Stehen. Der junge Fahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst zur stationären Aufnahme in eine Klinik verbracht. Da zunächst ein Unfall mit eingeklemmter Person gemeldet worden war, rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Ofterdingen und Mössingen zur Unfallstelle aus. Der demolierte BMW, an dem Totalschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro entstand, wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. Beim Fahrer wurde in der Klinik eine Blutprobe erhoben. (jh)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!