Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle; Forstunfall; ...

10.10.2019 - 14:01:53

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle; Forstunfall; .... Verkehrsunfälle; Forstunfall; Drogenfund; Diebstahl von Zigarettenautomat

Reutlingen - Sonnenbühl (RT): Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Grundregel rechts vor links ist die Ursache für einen Verkehrsunfall am Mittwochabend an der Kreuzung Schulplatz/Hauffstraße. Eine 21-Jährige war gegen 20.10 Uhr mit ihrem Skoda Fabia auf dem Schulplatz in Richtung Schmiedstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Hauffstraße fuhr sie ohne die Verkehrsregelung zu beachten in den Kreuzungsbereich ein und erkannte einen bevorrechtigten, 64-jährigen Opel-Fahrer zu spät. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wodurch der Wagen der 21-jährigen Unfallverursacherin um 90 Grad gedreht wurde. Daraufhin krachte der Skoda mit dem Heck noch in einen Gartenzaun und kam erst im dortigen Grundstück zum Stehen. Das Fahrzeug der 21-Jährigen war in Folge des Unfalls so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Der Gesamtschaden wird auf etwa 10.500 Euro geschätzt. (jl)

Hayingen (RT): Mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen

Ein 79-Jähriger hat am Mittwochnachmittag bei einem Forstunfall schwere Verletzungen erlitten. Der Mann war in einem Waldstück bei Ehestetten mit dem Fällen eines in Hanglage stehenden Baumes beschäftigt. Aus noch ungeklärter Ursache wurde er von dem umfallenden Baum erfasst. Der Schwerverletzte musste mit dem Rettungshubschrauber gegen 16.30 Uhr in eine Klinik geflogen werden. (mr)

Nürtingen (ES): Bei Auffahrunfall verletzt

Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen sind am Mittwochvormittag zwei Personen verletzt worden. Ein 26-Jähriger war gegen 11.15 Uhr mit seinem VW Golf auf der Reuderner Straße unterwegs. Zu spät erkannte er, dass vor ihm der Verkehr ins Stocken kam. Weil er zudem den erforderlichen Sicherheitsabstand nicht eingehalten hatte, krachte er mit seinem Wagen ins Heck des Golfs einer 56-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde deren Fahrzeug noch auf einen davor fahrenden VW Passat eines 64-Jährigen aufgeschoben. Die 56-Jährige wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der 64-jährige Passat-Fahrer wurde so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste. Der Sachschaden an den drei Fahrzeugen wird auf insgesamt etwa 21.000 Euro geschätzt. (jl)

Kirchheim/Teck (ES): Weiterfahrt von Autotransporter untersagt

Eine ganze Reihe zum Teil gravierender Verstöße haben Beamte der Verkehrspolizei Esslingen am Mittwochmittag bei der Kontrolle eines ausländischen Autotransporters in Kirchheim festgestellt. Das rumänisch-französische Lkw-Gespann, das gegen zwölf Uhr genau unter die Lupe genommen wurde, hatte drei neuwertige Wohnmobile geladen. Dadurch überschritt es jedoch die maximal zulässige Höhe und wies zudem Überlänge auf. Neben zahlreichen technischen Mängel wie der mangelhaften Bremsanlage und Beleuchtungseinrichtung mussten die Beamten auch den 41-jährigen Fahrer selbst beanstanden. Er hatte wiederholt und massiv sowohl gegen die zulässige Höchstgeschwindigkeit und die Vorschriften der Ladungssicherung als auch gegen die Lenk- und Ruhezeitbestimmungen verstoßen. Gegen den Fahrer und das Transportunternehmen wurden Sicherheitsleistungen in einer Gesamthöhe von über 5.300 Euro festgesetzt. Die Weiterfahrt wurde dem 41-Jährigen untersagt. (mr)

Nürtingen (ES): Wer hatte Grün? (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Nürtingen sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend auf der Kreuzung Steinengrabenstraße/Bahnhofstraße ereignet hat. Der 20-jährige Fahrer eines VW Golf befuhr gegen 20.15 Uhr die Steinengrabenstraße in Richtung Neuffener Straße und wollte von dieser über die Linksabbiegerspur in die Bahnhofstraße einbiegen. Zeitgleich fuhr ein 51-Jähriger mit seinem Mercedes Vito auf der Steinengrabenstraße in Richtung Metzinger Straße. Im Kreuzungsbereich Steinengrabenstraße/Bahnhofstraße kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei zog sich ein 20 Jahre alter Mitfahrer im Golf leichte Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst vor Ort versorgt. Sowohl der Golf als auch der Vito waren nach dem Unfall so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf schätzungsweise 30.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme äußerten beide Beteiligten, dass ihre Ampel Grün gezeigt habe. Zeugenhinweise, insbesondere zur Ampelschaltung zum Zeitpunkt des Unfalls, werden unter der Telefonnummer 07022/92240 erbeten. (jl)

Tübingen (TÜ): Hitchcock beweist seine hervorragende Nase

Rauschgiftspürhund "Hitchcock" der Polizeihundeführerstaffel des Polizeipräsidiums Reutlingen hat am Mittwochnachmittag im Alten Botanischen Garten in Tübingen erneut seine hervorragende Nase unter Beweis gestellt. Bei einer ab 17.30 Uhr durchgeführten Absuche der Grünanlage schlug er gleich mehrfach an und wies seinen menschlichen Kollegen den Weg zu verstecken Depots, in denen sich insgesamt über 60 Gramm Marihuana befanden. Die Drogen wurden umgehend beschlagnahmt. Ebenso wurden mehrere Personen einer Kontrolle unterzogen und nach Betäubungsmitteln durchsucht, was jedoch negativ verlief. Die regelmäßigen Personenkontrollen und Suchmaßnahmen in den Grünanlagen der Tübinger Innenstadt werden fortgeführt. Zur Herkunft und den Besitzern der beschlagnahmten Drogen hat die Kriminalpolizei entsprechende Ermittlungen eingeleitet. (mr)

Ammerbuch (TÜ): Von der Sonne geblendet

Auf etwa 6.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 78-Jähriger am frühen Mittwochabend auf der K 6915 zwischen Poltringen und Oberndorf verursacht hat. Der Mann war gegen 17.45 Uhr mit seinem VW Golf auf der Kreisstraße von Poltringen in Richtung Oberndorf unterwegs, als er, wie er angab, von der Sonne geblendet wurde. Dabei kam er mit seinem Wagen zu weit nach rechts und touchierte einen am rechten Fahrbahnrand geparkten VW Polo. Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings waren beide Autos nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. (cw)

Rottenburg (TÜ): Zigarettenautomat gestohlen (Zeugenaufruf)

Nach dem Diebstahl eines Zigarettenautomaten fahndet das Polizeirevier Rottenburg nach einem orangefarbenen Kleinlaster oder Pickup. Zeugen hatten am frühen Donnerstagmorgen, gegen 1.30 Uhr, in der Wilhelm-Maybach-Straße drei Männer beobachtet, die sich im Bereich eines Schnellrestaurants zunächst an dem Automaten zu schaffen machten, ihn dann auf die Ladefläche des Fahrzeuges verluden und anschließend in Richtung Innenstadt flüchteten. Im Verlauf einer sofort nach Alarmierung eingeleiteten Fahndung, in die neben zahlreichen Streifenwagen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt worden war, konnte der aufgebrochene und ausgeplünderte Warenautomat im Bereich der Siebenlindenstraße aufgefunden werden. Die Fahndung nach den drei Tätern dauert noch an. Das Polizeirevier Rottenburg sucht nach Zeugen und bittet um Hinweise, insbesondere zu dem orangefarbenen Fahrzeug. Telefon 07472/9801230. (cw)

Mössingen (TÜ): Beim Überholen geschnitten und davongefahren (Zeugenaufruf)

Der Polizeiposten Mössingen ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung und Verkehrsunfallflucht und bittet um Zeugenhinweise zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagmorgen auf der B 27, kurz vor Bad Sebastiansweiler ereignet hat. Gegen 7.10 Uhr war ein 22-jähriger Skoda-Lenker auf der Bundesstraße von Ofterdingen herkommend unterwegs. Am Ende des zweispurigen Teilstücks, an das sich eine Sperrfläche mit Überholverbot anschließt, wurde der junge Mann auf der Gegenfahrspur von einem Pkw überholt, der anschließend unmittelbar vor dem Skoda einscherte und stark abbremste. Zur Vermeidung einer Kollision lenkte der 22-Jährige nach rechts und prallte nach dem Überfahren einer Schotter- und Grünfläche mit seinem Wagen gegen einen Weidezaun. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt unbeirrt in Richtung Hechingen fort. Bei dem gesuchten Pkw handelt es sich um einen schwarzen oder dunkelblauen VW Arteon mit Tübinger Zulassung. Zeugen, die Hinweise zu dem Fahrzeug oder dem Fahrer geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07473/95210 zu melden. (mr)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Jule Leisner (jl), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de