Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle; Einbrüche; ...

13.02.2020 - 14:16:28

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle; Einbrüche; .... Verkehrsunfälle; Einbrüche; Zahlreiche Beanstandungen bei Lkw-Kontrolle; Küchenbrand

Reutlingen - Beim Aussteigen nicht aufgepasst

Eine Radfahrerin ist am Mittwochnachmittag von einem Autofahrer beim Aussteigen aus seinem Fahrzeug übersehen worden. Der 24-Jährige stellte seine Mercedes Benz C-Klasse kurz vor 16 Uhr auf einem Parkplatz in der Hindenburgstraße ab. Beim Öffnen der Fahrertür übersah der junge Mann die von hinten heranfahrende, 52 Jahre alte Radlerin. Durch den Zusammenstoß mit der Tür verlor die Frau das Gleichgewicht und stürzte auf die Fahrbahn. Sie musste vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Es war geringer Sachschaden entstanden. (ms)

Bad Urach (RT): Zu zügig in Kurve gefahren

Nicht angepasste Geschwindigkeit dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Mittwochabend in Bad Urach ereignet hat. Gegen 21.15 Uhr bog ein 21-jähriger BMW-Lenker von der Straße Beim Tiergarten nach rechts in die Burgstraße (B 28) in Richtung Metzingen ab und war dabei offenbar zu schnell unterwegs. Der Wagen geriet zu weit nach links und kollidierte mit dem entgegenkommenden Ford eines 58 Jahre alten Mannes, der die Linksabbiegespur der Burgstraße in Richtung Stadtmitte befuhr. Beim Aufprall zog sich der 58-Jährige nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei beziffert den Blechschaden auf insgesamt rund 12.000 Euro. Der Ford musste abgeschleppt werden. (mr)

Bad Urach (RT): Beim Überholen nicht aufgepasst

Der fehlende Schulterblick dürfte möglicherweise die Ursache für einen schadensträchtigen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Mittwochabend auf der B 465 in Höhe Georgenau ereignet hat. Ein 29-Jähriger war gegen 18.55 Uhr mit seinem BMW X3 in einer Fahrzeugkolonne auf der Bundesstraße in Richtung Bad Urach unterwegs. Auf Höhe des Stadtteils Georgenau setzte er zum Überholen an, übersah beim Ausscheren allerdings einen von hinten heranfahrenden VW Golf einer 49-Jährigen, der bereits die Kolonne überholte und sich schon auf seiner Höhe befand. Bei der nachfolgenden, seitlichen Kollision wurde der Golf nach links in die Leitplanken gedrückt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Während der BMW fahrbereit blieb, wurde der Golf so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. Der Schaden an den Leitplanken ist noch nicht bekannt. (cw)

Pfullingen (RT): Vorfahrt missachtet

Auf etwa 8.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen an der Einmündung Klosterstraße / B 312 entstanden ist. Ein 30 Jahre alter Fahrer eines VW Passat war kurz nach sieben Uhr auf der Klosterstraße unterwegs und wollte an der Einmündung nach links in die Bundesstraße in Richtung Reutlingen einbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines von links kommenden Sattelzugs. Dessen 64 Jahre alte Fahrer hatte keinerlei Chancen mehr, sein tonnenschweres Fahrzeug rechtzeitig zum Stehen zu bringen. Bei der nachfolgenden Kollision wurde zum Glück niemand verletzt, allerdings war der Passat nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. (cw)

Pfullingen (RT): Nicht aufgepasst und aufgefahren

Ein Sachschaden, der auf mehr als 30.000 Euro geschätzt wird, ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch auf der B 312 ereignet hat. Ein 49-Jähriger war gegen neun Uhr mit seinem Sprinter auf der Bundesstraße in Richtung Unterhausen unterwegs. Zu spät erkannte er, dass ein vorausfahrender 35-Jähriger mit seinem BMW an der Einmündung zur Klosterstraße verkehrsbedingt abbremsen musste und krachte ihm ins Heck. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. (sk)

Metzingen (RT): Eingebrochen und Schmuck gestohlen

Am Mittwoch zwischen 10.45 Uhr und 19.40 Uhr wurde in Metzingen ein Wohnhaus von Einbrechern heimgesucht. Die unbekannten Täter drangen während der Abwesenheit der Bewohner über die Terrassentür in das Haus in der Ohmstraße ein. Anschließend durchwühlten sie sämtliche Räume in allen Stockwerken und entwendeten aufgefundenen Schmuck. Mit ihrer Beute konnten sie unerkannt flüchten. Das Polizeirevier Metzingen hat zusammen mit der Kriminaltechnik die Ermittlungen aufgenommen. (sk)

Deizisau (ES): Zahlreiche Beanstandungen bei Lkw-Kontrolle

Bei einer Schwerpunktkontrolle des gewerblichen Güterverkehrs haben die Spezialisten der Verkehrspolizei am Mittwoch, zwischen acht und dreizehn Uhr, insgesamt 17 Lkw intensiv kontrolliert. Bei der Kontrolle auf dem Gelände der Straßenmeisterei mussten dreizehn Fahrzeuge beanstandet werden. Die Fahrer müssen sich teilweise gleich wegen mehrerer Verstöße, Ordnungswidrigkeiten und Straftaten verantworten. Mehrfach waren die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten oder die Ladung nicht oder nicht richtig gesichert. Für einen mit Stahl beladenen Sattelzug aus Rumänien endete die Fahrt an der Kontrollstelle, nachdem die Beamten festgestellt hatten, das an dem Fahrzeug unter anderem sämtliche Spanngurte gefälscht waren und nicht den Sicherheitsvorschriften entsprachen. Der Sattelauflieger musste neu beladen und aufwändig gesichert werden bevor er weiterfahren durfte. Ein Lkw aus dem Raum Reutlingen wurde gleich komplett aus dem Verkehr gezogen. Mehrfach gerissene Bremsscheiben, funktionslose Bremsen an einzelnen Achsen waren nur ein Teil der Mängelliste die ein technischer Gutachter an dem Fahrzeug feststellte. Zudem hatte er einen fünf Tonnen schweren Bagger geladen, der überhaupt nicht gesichert war. Ein Fahrer aus dem Raum Göppingen musste seinen Sattelzug an der Kontrollstelle stehen lassen, weil er keine Fahrerlaubnis für den Lkw hatte. Sein Führerschein war abgelaufen. Einige ausländische Fahrer mussten mehrere hundert Euro als Sicherheitsleistung hinterlegen, bevor sie weiterfahren durften. Die Kontrollen werden fortgesetzt. (cw)

Mössingen (TÜ): Zeugen zu Unfall am Nordring gesucht

Der Polizeiposten Mössingen sucht unter Telefon 07473/9521-0 nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Autofahrerin am Mittwochnachmittag leicht verletzt worden ist. Eine 41-Jährige war kurz nach 14 Uhr mit ihrem Opel Astra von der Endelbergstraße herkommend nach links auf den Nordring abgebogen. Hierbei kam es zur Kollision mit dem VW Golf einer 42 Jahre alten Frau, die von Nehren herkommend in Richtung Mössingen unterwegs war. Die Opel-Fahrerin gab an, dass die Golf-Lenkerin nach rechts geblinkt hätte und sie deswegen losgefahren sei. Die 42-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Schaden dürfte sich auf über 10.000 Euro belaufen. (ms)

Albstadt-Ebingen (ZAK): Wohnungseinbruchsdiebstahl

Mehrere hundert Euro Bargeld, eine Kamera sowie eine Uhr hat ein Unbekannter im Laufe des Mittwochs beim Einbruch in eine Wohnung eines Mehrparteienhauses in der Wilhelm-Dodel-Gasse erbeutet. Der Täter verschaffte sich zwischen 6.30 Uhr und 18.50 Uhr über die Wohnungstür gewaltsamen Zutritt zu den Räumen und ließ die Gegenstände mitgehen. Zur Höhe des angerichteten Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. Das Polizeirevier Albstadt ermittelt. (mr)

Balingen (ZAK): Brand in Küche

Aus noch unbekannter Ursache ist am Mittwochabend in der Küche einer Mietwohnung in der Stettiner Straße ein Feuer ausgebrochen. Gegen 18.20 Uhr wurde die Polizei über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt, nachdem die Flammen von einem 25-Jährigen Bewohner bereits selbstständig gelöscht worden waren. Den bisherigen Ermittlungen zufolge dürfte der Brand im Bereich des Herds ausgebrochen sein. Zum Ausschluss möglicher Glutnester mussten von der Feuerwehr Teile der Decke geöffnet werden. Der 25-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt. Vorläufigen Schätzungen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf 15.000 Euro. (mr)

Burladingen (ZAK): Von Fahrbahn abgekommen und überschlagen

Den Witterungsbedingungen nicht angepasste Geschwindigkeit, ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend in Burladingen ereignet hat. Ein 19-Jähriger fuhr die K7162 von Killer in Richtung Ringingen. Im Bereich einer lang gezogenen Linkskurve war er zu schnell unterwegs und kam mit seinem BMW nach links von der Straße ab. Im Anschluss überschlug sein Fahrzeug und kam letztendlich etwa 20 Meter weiter in der abschüssigen Böschung zum Stehen. Der Fahranfänger wurde ersten Erkenntnissen nach nur leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der BMW wurde so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Zur Bergung des Fahrzeugs und auf Grund von Aufräumarbeiten von umherliegenden Fahrzeugteilen musste die K7162 kurzzeitig voll gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt. (sk)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Svenja Klinger (sk), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4519450 Polizeipräsidium Reutlingen

@ presseportal.de