Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle, Einbrüche in ...

11.10.2018 - 14:21:43

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle, Einbrüche in .... Verkehrsunfälle, Einbrüche in Firma und Schule; Sportler bestohlen; Schlägerei; Bissiger Ladendieb; Serie von Sachbeschädigungen aufgeklärt;

Reutlingen - Pedelec-Fahrer mit Pkw kollidiert

Am Mittwochmittag ist ein Pedelec-Fahrer unachtsam auf eine Vorfahrtstraße eingebogen und dabei mit einem Pkw kollidiert. Der 71-jährige Radler war auf dem Feldweg zwischen Rommelsbach und Metzingen unterwegs. Gegen 11.45 Uhr wollte er den Radweg verlassen und auf die Kreisstraße zwischen Rommelsbach und der Abfahrt Sondelfingen fahren. Als der Radler auf die Straße fuhr, übersah er einen vorfahrtsberechtigen Audi A3, dessen Fahrer keine Möglichkeit zum Ausweichen blieb. Durch den starken Zusammenprall der beiden Fahrzeuge wurde der 71-Jährige vom Rad gegen den Audi geschleudert und kam neben der Fahrbahn auf. Der Verletzte wurde durch den Rettungsdienst zur Untersuchung und Behandlung ins Klinikum verbracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 5.500 Euro. (vr)

Eningen (RT): Auf geparktes Auto aufgefahren

Zwei schrottreife Autos und ein Sachschaden von etwa 12.000 Euro sind die Folgen einer kurzen Unachtsamkeit, die am Mittwochabend auf der Albstraße zu einem Verkehrsunfall geführt hat. Ein 91-jähriger Reutlinger war gegen 19.30 Uhr auf der Albstraße unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er mit seinem Mercedes zu weit nach rechts und krachte nahezu ungebremst auf einen in Höhe des Gebäudes Nummer 66 geparkten Nissan. Verletzt wurde zum Glück niemand. Allerdings entstand an beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden. Sie mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden. (cw)

Dettingen/Erms (RT): In Umkleidekabine eingeschlichen (Zeugenaufruf)

Offensichtlich auf Bargeld hatte es ein noch unbekannter Dieb abgesehen, der sich am Mittwochabend in die Umkleidekabinen auf dem Sportplatz in der Kohlplattengasse eingeschlichen hat. Zwischen 18.45 Uhr und 21 Uhr betrat der Unbekannte während des laufenden Fußballspiels die unverschlossenen Umkleidekabinen und durchsuchte die Kleidung der Spieler nach Geld und Wertsachen. Dabei fielen ihm neben kleineren Bargeldbeträgen auch zwei Autoschlüssel der Spieler in die Hände. Mit diesen suchte er auf dem Parkplatz vor dem Sportplatz nach den passenden Fahrzeugen, öffnete und durchsuchte sie. Auch dabei stieß er wieder auf kleinere Bargeldbeträge, die er mitgehen ließ. Die Schlüssel ließ er dann bei den Fahrzeugen zurück und machte sich mit seiner Beute unerkannt aus dem Staub. Der Polizeiposten Bad Urach hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die im genannten Zeitraum im Bereich der Spielerkabinen oder des Parkplatzes verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Polizeiposten Bad Urach, Telefon 07125/946870. (cw)

Metzingen (RT): In Firma eingebrochen

In eine Firma in der Paul-Lechler-Straße ist ein Unbekannter am späten Mittwochabend eingebrochen. Zwischen 19.15 Uhr und 21 Uhr hebelte der Einbrecher ein Fenster zum Bürobereich der Firma auf und verschaffte sich so Zutritt. Anschließend durchwühlte er in mehreren Büros die Schränke und Schreibtische auf der Suche nach Stehlenswertem. Da dort aber nichts von Wert aufbewahrt wird, dürfte er den bisherigen Erkenntnissen zufolge ohne Beute wieder abgezogen sein. Das Polizeirevier Metzingen ermittelt. (cw)

Metzingen (RT): Einbruch in Schule

Nicht auf Bildung sondern auf Bargeld hatte es ein Einbrecher in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Metzingen abgesehen. Der noch unbekannte Täter hebelte im Zeitraum zwischen 22.00 Uhr und vier Uhr in den Büroräumen der Volkshochschule in der Heerstraße mehrere Behältnisse auf und entwendete Bargeld sowie einen Würfeltresor samt Inhalt. Der unbekannte Verdächtige flüchtete durch ein Fenster. Das Polizeirevier Metzingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (tr)

Esslingen (ES): In alkoholisiertem Zustand auf gestohlenem Fahrrad unterwegs

Gleich mehrfach muss sich ein 24-Jähriger verantworten, der am Mittwochabend kurz nach Mitternacht in der Mettinger Straße von der Polizei kontrolliert worden ist. Eine Polizeistreife war auf den Radfahrer aufmerksam geworden, weil er an der Rot zeigenden Ampel in Fahrtrichtung Mettingen nicht angehalten hatte. Bei der folgenden Kontrolle stellte sich der mögliche Grund für die Missachtung der Verkehrsvorschriften schnell heraus: Bei dem Radfahrer wurde ein Atemalkoholwert von über zwei Promille gemessen. Außerdem gab er zu, das Fahrrad kurz zuvor am Bahnhof gestohlen zu haben. Eine Diebstahlsanzeige lag bis dahin nicht vor. Der Eigentümer oder die Eigentümerin des Fahrrads, bei dem es sich um ein Damenfahrrad der Marke BtWin, Elops 300, mit tiefem Einstieg handelt, kann sich beim Polizeirevier Esslingen melden. Das Rad wurde sichergestellt. Gegen den Beschuldigten wird unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr und Diebstahls ermittelt. (tr)

Esslingen (ES): Schlägerei mit mehreren Beteiligten (Zeugenaufruf)

Noch völlig unklar sind der Hintergrund und der genaue Ablauf einer Auseinandersetzung, die am Mittwochmittag am Uferweg in Höhe des Gebäudes Zeppelinstraße 136 stattgefunden hat. Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge hielten sich zwei 53 und 55 Jahre alte Männer den ganzen Tag im Bereich des Grünstreifens zwischen Uferweg und Zeppelinstraße auf und konsumierten Alkohol. Gegen 15 Uhr kam es dann zu einer Auseinandersetzung mit drei oder vier Unbekannten, in deren Verlauf mehrere von ihnen auf den 53-Jährigen so einprügelten, dass dieser anschließend mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. Noch vor dem Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten flüchteten die Angreifer in unbekannte Richtung. Die Unbekannten werden als etwa 30 bis 40 Jahre alt beschrieben. Einer von ihnen soll auffällig lange, blonde Haare gehabt haben, die im unteren Bereich kurz geschoren waren. Dieser war mit einer Jeans und einem hellen T-Shirt bekleidet gewesen. Mindestens zwei der Männer, die sich in einer ausländischen Sprache unterhielten, sollen Rucksäcke mit sich geführt haben. Der Polizeiposten Oberesslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0711/310576810 um Hinweise von Zeugen, die die Auseinandersetzung möglicherweise beobachtet haben. (cw)

Nürtingen (RT): Kind fährt gegen Auto

Ein Neunjähriger ist am Mittwochabend mit seinem Fahrrad auf dem Parkplatz beim Feiningerweg mit einem Pkw kollidiert. Das Kind verließ gegen halb sechs den Fußgängerweg und bog auf den Parkplatz ein. Dort parkte ein 60-jähriger VW Golf-Fahrer gerade vorwärts ein. Wegen einer kurzen Unachtsamkeit fuhr der Junge mit seinem Rad auf die hintere Seite des einparkenden Autos. Der leicht verletzte Radler wurde zur ambulanten Behandlung vom Rettungsdienst ins Klinikum verbracht. Am Golf entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. (vr)

Tübingen (TÜ): Bissiger Ladendieb

Wegen versuchten räuberischen Diebstahls muss sich ein 25-jähriger Mössinger verantworten, der am Mittwochabend in einem Einkaufsmarkt in der Reutlinger Straße bei einem Ladendiebstahl ertappt worden ist. Der Beschuldigte hatte dort kurz nach 19 Uhr Zigaretten eingesteckt und ohne zu bezahlen die Kasse passiert. Als er von Mitarbeitern angesprochen wurde, versuchte er zu flüchten, worauf es im Eingangsbereich des Marktes zu einem Gerangel kam, in dessen Verlauf der 25-Jährige dem 31-jährigen Ladendetektiven in den Arm. Mit vereinten Kräften gelang es den Mitarbeitern schließlich, den um sich schlagenden Verdächtigen zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Er wird nun bei der Staatsanwaltschaft Tübingen zur Anzeige gebracht. (ak)

Mössingen (TÜ): Graffiti-Sprayer ermittelt

Wegen des Verdachts der gemeinschaftlichen Sachbeschädigung ermittelt der Polizeiposten Mössingen gegen drei Mössinger im Alter von 13 und zwei Mal 14 Jahren. Die drei Schüler stehen im dringenden Verdacht, für zahlreiche Sachbeschädigungen, mit einem Sachschaden von mehreren tausend Euro verantwortlich zu sein. Intensive Ermittlungen führten die Beamten des Polizeipostens Mössingen auf die Spur des Trios, das seit dem 1. Oktober 2018 nicht nur die Wände der Bästenhardt-Schule mit unzähligen Graffitis beschmiert, sondern zudem zahlreiche Fenstern beschädigt und zerkratzt haben soll. Auch im Parkhaus Stadtmitte beschmierten sie zahlreiche Wände, Böden und den Kassenautomat. Das gleiche Spiel trieben sie auch an der Flattischschule. Zu den jeweiligen Tatorten fuhren sie mit ihren Fahrrädern, wobei sie sich mit Masken und Schals unkenntlich zu machen versuchten. Im Verlauf der Ermittlungen konnten bei allen dreien neben der Tatkleidung zahlreiche weitere Beweismittel wie Sprühdosen und Schablonen sichergestellt werden. Die drei Buben, die die Tatvorwürfe angesichts der erdrückenden Beweislast vollumfängliche einräumen, werden bei der Staatsanwaltschaft Tübingen angezeigt. Zudem dürften sie auch für den angerichteten Sachschaden zur Rechenschaft gezogen werden. (cw)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Tina Rempfer (tr), Telefon 07121/942-1105

Vincent Rothe (vr), Telefon 07121/942-1108

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de